streuverluste.de - SL | Marketing & Management
Artikel

Häufigkeit psychischer Gründe für Krankschreibungen steigt an

3.05.2011, Rubrik: Artikel, Autogenes Training, Studien

Die Häufigkeit psychischer Gründe für Krankschreibungen steigt an – so jedenfalls will es die DAK in einer aktuellen Studie herausgefunden haben. Diese Entwicklung ist nicht nur ein Trend, schon seit Jahren mehren sich Arbeitsausfälle aufgrund psychischer Erkrankungen. Offensichtlich ist das Thema Prävention von Burnout und Stress noch lange nicht im Arbeitsalltag integriert.

weiterlesen »

Zwei Wochen bis zum VISION SUMMIT 2011

24.03.2011, Rubrik: Artikel, Social Business

Noch gut zwei Wochen bis zum VISION SUMMIT 2011 – und bereits 750 Anmeldungen. Bis zum offiziellen Anmeldeschluss am 31. März sind es nur noch acht Tage. Der Count-down läuft. Es gibt nur wenige Pioniere für Social Entrepreneurship? 150 Pioniere gestalten das Programm des VISION SUMMIT 2011! Ab Samstag, 26. März, finden Sie auf der Homepage www.visionsummit.org eine handliche Übersicht über die 150 Pioniere für Social Entrepreneurship, Social Innovation und Social Impact Business, die das Programm des VISION SUMMIT 2011 gestalten.

weiterlesen »

Was hat Kaffee mit Marketing-Beratung zu tun?

21.03.2011, Rubrik: Artikel, Marketing

Was hat Kaffee mit Marketing-Beratung zu tun? Beratung ohne oder mit Genuss? Wie wichtig ist guter Kaffee in der Marketing-Beratung? Sie finden diese Frage merk-würdig? Richtig – es ist bemerkenswert, dass Kaffee oder ein anderes „Genuss-Teilchen“ einen wichtigen Faktor für den Prozess der Beratung darstellt. Das glauben Sie nicht? Nun, dann lassen Sie doch einfach einmal diesen sozial-biochemischen Hygiene-Faktor das nächste Mal bei Ihrem Geschäftstreffen weg, so lässt sich erahnen, wie wichtig solcherlei Nebenbeiaspekt gemeinhin ist. Punktesammeln für den Kaffee oder Tee zur Marketing-Beratung.

weiterlesen »

Sieben Phasen der Veränderung oder warum es nicht ganz so leicht ist, Entwicklung erfolgreich zu meistern

15.03.2011, Rubrik: Artikel, Unternehmensentwicklung

Verhindern wir selbst den eigenen dauerhaften Erfolg? Die sieben Phasen der Veränderung oder besser der Entwicklung von Verhalten. Gibt es grundlegende Phasen, die einen Veränderungsprozess kennzeichnen? Womit muss ich rechnen, wenn ich mich auf den Weg der Entwicklung begebe? Eines sei vorausgeschickt – es kann grundlegend ALLES passieren! Komplexe dynamische Systeme, und dazu gehören sowohl fühlende, denkende Menschen als auch Unternehmen oder Organisationen, kennzeichnen sich eben gerade durch eine begrenzte Vorhersagbarkeit! Besser ist es in Wahrscheinlichkeiten und Möglichkeiten zu denken und auch zu handeln. Damit Entwicklungsarbeit nicht ausschließlich der Methode „Versuch und Irrtum“ überlassen werden muss, hier ein kleines Schema der sieben Phasen von Veränderung.

weiterlesen »

VISION SUMMIT 2011 – aktuell

14.03.2011, Rubrik: Artikel, Social Business

VISION SUMMIT – am 8. und 9. April 2011 (Konferenztage) erwarten den Teilnehmer interessante Beiträge und Vorträge rund um das Thema Social Business. Am 7. April 2011 findet der Design-Thinking-Workshop statt, der schon fast die maximale Kapazität von Anmeldungen erreicht hat. Die letzten freien Plätzen des DESIGN THINKING WORKSHOPTAG des VISION SUMMIT 2011 können heute und morgen gebucht werden. Offizieller Anmeldeschluss für den DESIGN THINKING WORKSHOPTAG ist der 15. März 2011.

weiterlesen »

Grundrichtungen zur Reduktion der Arbeitsbelastung

13.03.2011, Rubrik: Artikel, Autogenes Training

Grundrichtungen der Reduktion der Arbeitsbelastung

Welche Grundrichtungen zur Reduktion der Arbeitsbelastung sind gangbar? Welche Faktoren lassen sich tatsächlich einstellen und wie können diese umgesetzt werden? Welche Rolle kann das Autogene Training dabei spielen? Grundlegend sind immer zwei Richtungen möglich, wenn es um Optimierung geht. Erstens kann ich das System ändern oder anpassen und zweitens kann ich mich ändern oder eben anpassen. Eine dritte Richtung gäbe es auch, diese ist natürlich sehr radikal, ich würde dabei einfach das System verlassen. Betrachten wir zunächst die beiden ersten Möglichkeiten bevor wir uns den Auswirkungen der dritten zuwenden.

weiterlesen »

Soziale Welt revolutionieren?!

8.03.2011, Rubrik: Artikel, Social Business

Die soziale Welt revolutionieren?! Die Vision Summit 2011 erwartet als Leitkonferenz für Social Entrepreneurship und Social Innovation vom 7.-9. April in Potsdam 1.000 Pioniere und Engagierte für soziale Veränderungen. Social Entrepreneurs gelten inzwischen als die Entwicklungsabteilung unserer Gesellschaft für soziale Innovationen. Vom 7.-9. April treffen sich auf dem Campus Griebnitzsee der Universität Potsdam mehr als 100 deutsche und internationale soziale Innovatoren mit rund 1.000 sozial Engagierten aus Zivilgesellschaft, Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Ihr Ziel: eine neue Qualität sozialer Bewegung anzuschieben.

weiterlesen »

Mit Bildung gegen Bluthochdruck?

7.03.2011, Rubrik: Artikel, Coaching, Studien

Mit Bildung gegen Bluthochdruck – möglicher Zusammenhang zwischen Bildung und Bluthochdruck entdeckt. Wer hätte gedacht, dass Bluthochdruck nicht nur medizinisch begründbare, sondern auch sozioökonomische Ursachen haben könnte? Amerikanische Wissenschaftler haben interessante Ergebnisse aus den Daten einer Langzeitstudie herausgefiltert, die Bluthochdruck mit Bildung in Zusammenhang bringen [1]. Auch wenn sich daraus kein direkter medizinischer Therapieansatz ableiten lässt, geben die Resultate doch Anregungen für Veränderungen im sozioökonomischen Bereich. Ein Ansatz für gezieltes Coaching im Gesundheits-Management?

weiterlesen »

Persönlichkeitsentwicklung mit AT

2.03.2011, Rubrik: Artikel, Autogenes Training, Buch/Bücher, Psychologie-Bücher

Oberstufe des Autogenen Trainings - Meditation mit Blick vom Brocken

Wie entwickle ich meine Persönlichkeit? Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten dies zu tun, die Oberstufe des Autogenen Trainings ist eine davon. Der Autor Helmut Brenner hat sich der Beschreibung dieser Technik gelungen angenommen. In seinem Buch Autogenes Training Oberstufe / Autogene Meditation mit dem Untertitel „Wege in die Meditation – vom autogenen Training zu autogenen Meditation“ beleuchtet er ausführlich die Facetten dieser hervorragenden Technik, die ursprünglich von Professor Johannes Heinrich Schultz entwickelt wurde

weiterlesen »

Muhammad Yunus nicht mehr Direktor der Grameen-Bank

2.03.2011, Rubrik: Kurznachrichten, Social Business, Unternehmen-Weltweit

Der Gründer der Grameen-Bank und Idee-Entwickler von Social Business ist nicht mehr Mitbestimmer der Geschicke der Bank. Das berichtet gerade die FAZ auf ihren Onlineseiten. Die Idee von Social Business ist es, nicht den Gewinn eines Unternehmens zu maximieren sondern den Nutzen beim Lösen eines sozialen Problems. So genommen hat Yunus eine neue „Gattung“ von Unternehmen geschaffen, die er selbst nicht in Konkurrenz zu den gewinnorientieren Unternehmen sieht.

weiterlesen »

Social Business – Summit 2011

22.02.2011, Rubrik: Social Business, Termine

Social Business – Summit 2011, gesellschaftliche Probleme auf unternehmerische Weise lösen. Geld motiviert sagt man, Sinn schafft das dauerhafter und wesentlich stärker! Vom 07. bis zum 09. April findet die internationale Leitkonferenz für Social Entrepreneurship, Social Innovation sowie Social Impact Business in Potsdam statt.

weiterlesen »

2010 – gutes Jahr für die deutsche Franchise-Wirtschaft

21.02.2011, Rubrik: Artikel, Existenzgründer

Auch 2010 war wieder ein gutes Jahr für die deutsche Franchise-Wirtschaft. Diese ist im letzten Jahr weiter gewachsen und kann auf mehr Beschäftigte und mehr Franchise-Nehmer verweisen. Dies belegt auch die aktuelle Erhebung zur Entwicklung des Wirtschaftszweigs. So gibt es rund 463.000 Franchise-Beschäftigte insgesamt. Angestellt sind diese bei etwa 65.500 Franchise-Nehmern, was wiederum ein bemerkenswertes Plus von 7,4 Prozent gegenüber 2009 darstellt.

weiterlesen »

Und wie gut managen Sie?

18.02.2011, Rubrik: Artikel, Führung & Management

Und wie gut managen Sie? Krauthammers untersucht einmal im Jahr das Verhalten von Managern in ganz Europa. Das Unternehmen befragt seit vier Jahren Mitarbeiter zu dem Verhalten, das sie von ihren Managern wünschen, und dem, das sie erleben. Erneut stehen zwei zentrale Verhaltensweisen ganz oben auf dem Wunschzettel – in der gleichen Reihenfolge wie in den Vorjahren. Damit wird ein vierjähriges Muster bestätigt.

weiterlesen »

nach oben

©2005-2021 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung