streuverluste.de - SL | Marketing & Management
Artikel

Bittere Pille – Direktvertrieb

29.11.2010, Rubrik: Artikel, Vertrieb

Kennen Sie das „harte“ Brot des Direktvertriebes? Viele Unternehmen sind damit groß geworden oder versuchen das zumindest. Es ist nicht meine Empfehlung es diesen Unternehmen gleich zu tun, doch kann es nicht schaden, die eine oder andere Erkenntnis aus dem Bereich des Direktvertriebes auch im eigenen Unternehmen umzusetzen. Das heutige Adventsfundstück befasst sich mit der bitteren Seite des Winters oder vielleicht doch nicht? Wie auch immer, der direkte Vertrieb ist sozusagen gelebte Verkaufspraxis.

weiterlesen »

Einen besinnungsreichen ersten Advent

28.11.2010, Rubrik: Artikel, Vertrieb

Einen besinnungsreichen ersten Advent Ihnen! Es ist schon wieder Advent? Ja, wie jedes Jahr lässt sich das kaum verhindern. In Salzburg gibt es einen schönen Brauch den Advent einzuläuten. In diesem Jahr soll einen interessanten Adventskalender zum Thema Vertrieb geben. Mindestens vierundzwanzig Ideen, Links oder einfach nur Impulse für die Strategie im Vertrieb in 2011.

weiterlesen »

Vertrieb vertreibt den Kunden?!

26.11.2010, Rubrik: Artikel, Vertrieb

Ein geflügeltes Wort eines Beinahekunden in unserem Haus lautete sinngemäß so: „Vertrieb? Den brauchen wir nicht, der vertreibt doch nur die Kunden!“ Damals wie heute lächle ich über eine solche Aussage, allerdings sollte man sich (s)einen Kundenvertrieb einmal genauer anschauen. Einer aktuellen Umfrage entsprechend scheitert jeder dritte Verkaufsabschluss an internen Gründen des Unternehmens. Bitte bedenken Sie, wenn Sie diese internen Gründe mehrheitlich abstellen würden, könnten Sie rund 30 Prozent mehr Aufträge im Unternehmen verbuchen. Die daraus resultierende Umsatzsteigerung sollte einen genaueren Blick lohnen.

weiterlesen »

Personal – größter Engpass?!

23.11.2010, Rubrik: Artikel, PE Pflege

Personal – größter Engpass?! Themen der Zukunft werfen bekanntlich ihre Schatten voraus. Bei dem Thema Personal in der Pflegebranche ist der Schatten „Mangel an Personal“ schon Realität geworden. In der aktuellen Sonderauswertung der DIHK-Konjunkturumfrage sehen 56 Prozent der Unternehmen mit Schwerpunkt Gesundheits- und soziale Dienste den Fachkräftemangel als größtes Risiko für ihr Unternehmen an. Neben der Tatsache, geeignetes Personal zu finden, steht die immer wichtiger werdende Erkenntnis, Personal auch zu halten. Geeignetes Personal in der Pflege zu entwickeln ist dann nur einer der nächsten logischen Schritte.

weiterlesen »

Bedeutung von Social Media für PR und Marketing – Studie

11.11.2010, Rubrik: Artikel, Unternehmensentwicklung

Die Bedeutung von „Social Media“ für PR & Marketing steigt weiterhin – allerdings die Ausgabenbereitschaft ist auf Unternehmensseite gering. Abwarten und Beobachten ist aktuell die Devise, vor allem überrascht die Geringschätzung von Social Media Tools für den Bereich Investor Relations. Das geht aus einer Studie der PR-Consulter Temmel, Seywald & Partner hervor, für die 86 Konzerne in Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt wurden. Demnach nutzen sechs von zehn der befragten Unternehmen aktiv Social Media, ebenso viele werten diese Kommunikationstools als wichtig für ihre Unternehmenskommunikation (63 Prozent).

weiterlesen »

Mitarbeitergespräch und Wertediskussion

6.11.2010, Rubrik: Artikel, PE Pflege

Wer geht schon gerne zum Chef? Eine Frage, die Ihre Mitarbeiter zumindest mit einer neutralen Haltung beantworten sollten! Ja sicher, es gibt unterschiedliche Führungsstile und natürlich auch unterschiedliche situative Anforderungen im Pflegealltag. Doch fragen Sie sich einmal selbst: Sie wollen ein Mitarbeitergespräch führen und möglicherweise Ihrem Mitarbeiter den Wert von wertschätzender und aufmerksamer Kommunikation vermitteln und Ihr Mitarbeiter hätte Angst vor diesem Gespräch?! Werte in der Personalentwicklung und somit auch im Mitarbeitergespräch gilt es besonders zu betrachten. Denn eines sollte nur im „Notfall“ eintreten: Dass die Zunge das sagt, was man nicht tut.

weiterlesen »

Planung gezielter Personalentwicklung

5.11.2010, Rubrik: Artikel, PE Pflege

Wie bei allen wichtigen Personalbelangen gilt die Planung der Personalentwicklung im Haus als wesentliche Voraussetzung für den Erfolg dieser Investition. Was sind die Bereiche, die in die Planung von Personalentwicklung einbezogen werden müssen? Grundlegend ist der Bedarf an Personalentwicklungsmaßnahmen zu ermitteln. Es macht wenig Sinn, den betroffenen Mitarbeiter nicht mit einzubeziehen, wenn es darum geht, eine Weiterbildung oder eine andere Entwicklungsmaßnahme zu „veranstalten“. Weitere Elemente für die Planung im Bereich der Personalentwicklung sind zum Beispiel der veranschlagte Zeitraum, der Zeitpunkt, der Ort oder auch das Budget.

weiterlesen »

Hilfreiche Aspekte im Personalentwicklungsgespräch

3.11.2010, Rubrik: Artikel, Gesprächsführung

Im Fluss bleiben - so wird das nächste Personalentwicklungsgespräch ein Erfolg!

Hilfreiche Aspekte im Personalentwicklungsgespräch – was ist wichtig, wenn es um erfolgreiche Personalentwicklungsgespräche geht? Ist es ein ganz normales Personalgespräch oder sollte es auch in der Handhabung, dem Ablauf oder der Vorbereitung besondere Beachtung finden? Gibt es so etwas, wie eine Hürde, beim Ansprechen von wichtigen oder heiklen Themen im Personalentwicklungsgespräch? Woran merke ich, dass ich gut gewappnet bin, um ein erfolgreiches Personalentwicklungsgespräch zu führen?

weiterlesen »

Voraussetzungen für die gelungene Personalentwicklung

2.11.2010, Rubrik: Artikel, PE Pflege

Welche Voraussetzungen gibt es grundsätzlich für die gelungene Personalentwicklung im Pflege-Alltag? Kann man Rahmenbedingungen schaffen, die sowohl im Unternehmen als auch bei sich selbst hilfreich sind, erfolgreiche Personalentwicklung in der Pflege-Branche zu realisieren? Oft werden Maßnahmen in der Personalentwicklung, wenn es nicht gerade die Weiterbildung von Mitarbeitern betrifft, wenig geplant oder gar strategisch an den Zielen des Unternehmens ausgerichtet. Es gibt eine ganze Reihe von Eckpunkten, an denen Sie Ihre Personalentwicklungs-Pläne ausrichten können.

weiterlesen »

Personalentwicklung – Warum wichtig im Pflege-Alltag?

31.10.2010, Rubrik: Artikel, PE Pflege

Personal entwickelt sich auch ohne unser Zutun, das steht fest. Das Leben im Pflege- und allgemein im Arbeitsalltag ist dynamisch und wir Menschen reagieren ebenso dynamisch auf die veränderte Situation. Es kommt auf verschiedene Faktoren beim einzelnen Menschen an, wie sehr er sich der Veränderung anpassen kann, diese einfach ignoriert oder diese vielleicht sogar nutzt, um (s)eine Entwicklungschance aufzugreifen und bewusst weiter zu verfolgen. Personalentwicklung „versucht“ diesen eher zufälligen und scheinbar nur von äußeren Faktoren bestimmten Prozess in „geordnete“ Bahnen zu lenken. In der Pflege von heute ist sich die Zeit zu nehmen, für bewusste Entwicklung eine Einstellung, die immer mehr an Bedeutung gewinnt.

weiterlesen »

Soziale Netzwerke – Trennung zwischen privat und geschäftlichen Kontakt

14.10.2010, Rubrik: Artikel, Beratung, Studien

Neben engen Freunden finden sich bei Nutzern von sozialen Netzwerken im Internet, wie Facebook oder meinVZ, inzwischen entfernte Bekannte, alte Schulfreunde und oftmals auch Arbeitskollegen auf der sogenannten Freundesliste Eine Monster-Umfrage stellte sich der Thematik Arbeitskollege gleich Facebook-Freund? Nur knapp die Hälfte der Österreicher trennt zwischen Arbeits- & Privatkontakten – in Deutschland sind es deutlich mehr.

weiterlesen »

Klassische Online-Werbung – Klick nicht nötig?!

13.10.2010, Rubrik: Artikel, Beratung

Klassische Online-Werbung – ist der Klick etwa gar nicht nötig?! Langfristige und nachhaltig positive Beeinflussung des Markenimage und Online-Verhaltens durch Display-Werbung in der OVK-Werbewirkungsstudie vorgestellt. Die Klassische Online-Werbung wirkt auch ohne Klick: Der Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. belegt die langfristige und nachhaltig positive Beeinflussung des Markenimage und des markenspezifischen Online-Erhaltens durch Display-Werbung im Internet. Die groß angelegte Werbewirkungsstudie „Display-Werbung wirkt implizit!“ des OVK wurde online über einen Zeitraum von vier Wochen mit 1.000 Webnutzern durchgeführt sowie in einer zusätzlichen Laborphase mit 120 internetrepräsentativen Anwendern.

weiterlesen »

Das Herz auf der Zunge? Reputationsmanagement im Unternehmen

29.09.2010, Rubrik: Artikel, Beratung

Das Herz auf der Zunge? Reputationsmanagement im Unternehmen unterschätzt! Reputationsmanagement – neue Studie zur Unternehmenskommunikation über die Diskrepanz von Worten und Taten im Unternehmensalltag. Unternehmen lassen zu oft eine große Lücke zwischen Worten und Taten klaffen, zeigt eine großangelegte Studie unter Medien-Multiplikatoren. 332 Analysten und Journalisten aus Deutschland und Österreich wurden über das Kommunikationsverhalten der Wirtschaft befragt. Wenn in guten Zeiten zu wenig in die eigene Glaubwürdigkeit investiert wird, tun sich Unternehmenslenker in der Krise doppelt schwer, ihren Standpunkt glaubwürdig zu vertreten. Die Rolle des Internets in der öffentlichen Meinungsbildung wird zwiespältig gesehen.

weiterlesen »

Traumjob gleich Umzug?

13.09.2010, Rubrik: Artikel, Beratung

Was hätten wir als Kind nicht alles für unseren Traumjob wie z.B. Astronaut, Schauspieler oder Feuerwehrmann getan! Selbst wenn sich das Interesse im Laufe der Jahre ändert, so bedarf es immer noch viel Engagement und Initiative, um den eigenen Traumjob zu verwirklichen. Mitunter ist auch Flexibilität bei der Standortwahl des Arbeitsplatzes gefragt. Eine Umfrage des österreichischen Online-Karriereportals Monster.at zeigt, dass 42 Prozent der österreichischen Umfrageteilnehmer ihre gewohnte Umgebung für den Traumjob aufgeben würden.

weiterlesen »

Marketing und Werbung – nach der Krise ist vor der Krise!

5.09.2010, Rubrik: Artikel, Beratung

Es gibt Bücher und Hinweise, die uns auf eine Krise vorbereiten sollen. Es gibt Experten, die der Meinung sind all ihre Weisheiten den Menschen verkaufen zu müssen, das war schon immer so, das wird wahrscheinlich auch immer so bleiben. Entscheidend für ein erfolgreiches Unternehmen ist und bleibt der Grundsatz: Wenn du genau weißt was du willst, dann arbeite daran unbeirrt und dauerhaft! Krise hin oder her. Nach der Krise ist auch immer noch vor der Krise! Also bleibt die gebündelte Erkenntnis, Marketing und Werbung, Markenbildung und erfolgreiche Unternehmenspräsentationen sind nach wie vor ein Schlüssel, um beim Kunden in der Gunst zu steigen.

weiterlesen »

nach oben

©2005-2019 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung