streuverluste.de - SL | Marketing & Management
Autogenes Training

»Bitte Newsletter einfach mitnehmen!«

Die Arbeitswelt sehnt sich nach sehr vielen Dingen. Möge die Steigerung der Effizienz ein guter andauernder Prozess sein. Aber was ist mit dem Menschen im Leistungsprozess? Seit vielen Jahren wandelt sich das Belastungsbild des Leistenden. Führten die Statistiken der häufigsten Krankheiten früher rein körperliche Leiden an, so nimmt seit Jahrzehnten die Anzahl der psychischen Diagnosen von Krankschreibungen erheblich und stetig zu. Autogenes Training ist eine relativ moderne Antwort, die auf uralten Traditionen aufbaut und mit einer der am umfangreichsten wissenschaftlichen Analysen zur Wirksamkeit aufwarten kann. Die Methode zur Konzentration und Entspannung wurde ursprünglich nur im medizinischen Bereich eingesetzt. Seitdem Stress eine gesellschaftliche Dauererscheinung ist, verbreitet sich das Autogene Training immer mehr im Alltag.

Autogenes Training und andere Gesundheitswelten in Eilenburg und Leipzig

5.09.2018, Rubrik: Artikel, Autogenes Training

Eilenburg - Autogenes Training und andere Gesundheitswelten

Autogenes Training und andere Gesundheitswelten – Wann hat man schon mal die Gelegenheit, in vier doch sehr unterschiedliche „Gesundheitswelten“ an einem Nachmittag einzutauchen? Diese auch noch kennenzulernen und möglicherweise so für seinen Alltag, egal ob auf Arbeit oder ganz persönlich, Methoden an der Hand zu haben, die mir Herausforderungen leichter fallen lassen. Am letzten Samstag in Eilenburg war das möglich. Die gut besuchte Veranstaltung führte unter anderem durch die Welt des Autogenen Trainings und die der Feldenkrais-Methode. Wie es war, das lesen Sie hier. weiterlesen »

KAPITALISMUS INKLUSIVE – Dynamik aber auch Stillstand, Anfang oder Ende der Gesellschaft wie wir sie kennen

3.01.2018, Rubrik: Autogenes Training, Buch/Bücher

Kapitalismus Inklusive

KAPITALISMUS INKLUSIVE – Dynamik aber auch Stillstand, Anfang oder Ende der Gesellschaft wie wir sie kennen? Todgesagte leben bekanntlich viel länger als man meint. Für den Kapitalismus scheint das derzeit auch noch zutreffend zu sein. Obwohl sich allerorts gerade gewaltige Veränderungen vollziehen oder gerade deswegen, gilt es besonders genau hin zuschauen, wenn es um den derzeitigen „Kapitalismus“ geht. Das neue Buch von Uwe Jean Heuser ist dazu ein wirklich aufschlussreiches Instrument. weiterlesen »

Konzentration ist mehr als Gold wert

2.08.2016, Rubrik: Artikel, Autogenes Training

Konzentration ist mehr als Gold wert oder warum es wichtig ist, sowohl sich selbst und sein Unternehmen zu fokussieren. Die Umwelt ist voller verheißungsvoller Ablenkungen. Jedes Unternehmen, jeder Redner und jedes Produkt haben ein Ziel: Uns von der Bedeutung seiner Existenzberechtigung für uns persönlich zu überzeugen und sofortige Aktivitäten diesbezüglich von uns zu verlangen. Wenigen Angeboten gelingt das nachhaltig. Einige Unternehmen aus dem Bereich Social Media sind da zum Beispiel weltweit da ganz erfolgreich. Doch der erfahrene Leser weiß, die Medaille hat immer ihre zweite Seite.

weiterlesen »

Unternehmergesundheit: Autogenes Training und Salutogenese

20.04.2016, Rubrik: Artikel, Autogenes Training

Aaron Antonovsky ist mit seiner Betrachtung der Grundlagen wie Gesundheit bleibt oder entsteht zwar heute nicht in Vergessenheit geraten, aber viel hört man über seine Ideen im Alltag nicht. Er hat den Begriff Salutogenese als direkten Gegenpol zu Pathogenese geprägt. Die Grundidee, dass es Faktoren geben könnte, die Gesundheit erhalten oder wieder herstellen, ist allerdings heute in aller Munde. So geistert der Begriff Resilienz seit geraumer Zeit durch Presse und den Buchmarkt, der im weitesten Sinn Widerstandsfähigkeit bedeutet. Wie hängen das Autogene Training, die Salutogenese und die Gesundheit, auch die vom Unternehmer, zusammen?

weiterlesen »

Es muss nicht immer Yoga sein

15.01.2016, Rubrik: Artikel, Autogenes Training

Die Sammelbezeichnung Yoga und das was viele darunter verstehen, scheint in seiner Beliebtheit ungebremst zu steigen. Manche Autoren sprechen sogar schon von einer weltweiten „Massenbewegung“. Gut für die Gesundheit und oft auch hilfreich für den Geist, ist es im Alltag von Unternehmen, im Büro oder an der Werkbank ein wenig problematisch seine Yogaübungen regelmäßig auszuführen. Doch es muss ja nicht immer Yoga sein!

weiterlesen »

Vorteile mentaler Techniken gegenüber der Stressreduktion mit chemischer Keule

9.06.2013, Rubrik: Artikel, Autogenes Training

Welche Vorteile haben sogenannte mentale Techniken gegenüber der Stressreduktion mit der chemischen Keule? Heutzutage ist es ja schon fast ein Manko, wenn man seine Leistung oder die empfundenen Stressbelastung nicht mit irgendwelchen Pillen oder anderen chemischen Substanzen zu beeinflussen versucht. In machen Berufsgruppen ist „Doping“ nicht illegal und alltäglich angewendet. Andere wieder probieren sich in riskanten Experimenten mit irgendwelchen angeblichen „Wundersubstanzen“. Wieder andere geben sich den legalen Drogen wie Alkohol oder ähnlichem hin. Bemerkenswert sind dabei drei Beobachtungen, gerade auch beim Unternehmer oder im Unternehmensalltag. Das Erzeugen von „körpereigenen Drogen“ ohne stoffliche Einnahme und, quasi die Präventivmaßnahme, die Anwendung mentaler Techniken, hier kann das autogene Training genannt werden, und die Frage ob man sich zum Beispiel bei einem Coach Hilfe holen kann, wenn es einfach zu viel Belastung ist, werden selten überhaupt in Betracht gezogen. Ein Glas Wein zur Entspannung oder eine Pille hier und da sind einfach einfacher – scheinbar leider nur!

weiterlesen »

Mentaltraining – Leistungssicherung als Unternehmer und Führungskraft

28.05.2013, Rubrik: Artikel, Autogenes Training

Mentaltraining – Leistungssicherung als Unternehmer und Führungskraft. Seine Leistungsfähigkeit mit chemischen Substanzen zu erhören oder aufrecht zu erhalten ist eine Sache. Seine grundlegende Leistung mental zu beeinflussen und so gänzlich von sich selbst „abhängig“ zu sein, das hat eine völlig andere Qualität! Leider tritt die Wirkung bei mentalem Training nicht dann auf, wenn man das einmal macht, Tablettenmentalität ist hier fehl am Platz. Es gibt Zeiten als Unternehmer oder Mensch überhaupt, in denen ist es notwendig energetische Reserven zu mobilisieren. Diese Hochleistungsphasen nicht in Burnout fließen zu lassen, ist eine weitere wichtige Komponente von Mentaltraining für den Leistungsalltag. Autogenes Training eine effektive und nachweislich effiziente Methode zur Entspannung und auch zur Leistungsregeneration oder -steigerung.

weiterlesen »

Wenn das mal nicht Frühling ist: Fülle ist angesagt!

5.05.2013, Rubrik: Artikel, Autogenes Training

Wenn das mal nicht Frühling ist: Fülle ist angesagt! Wie als hätte man lange darauf gewartet und es noch kaum für möglich gehalten, hat sich der Frühling doch mit all seiner Fülle, blüten- und energiereich, kraftvoll durchgesetzt. Lebensgeister kehren in alter Frische zurück und beleben. Eine Einstellung und auch Erfahrung, die jedem, der sich ein wenig zu sehr dem Stress hingibt, helfen kann (wieder) zu sich zu kommen. Einfach einmal jetzt im Frühling eine tolle Blüte genauer betrachten – sozusagen Blütenmeditation. Gutes gelingen dabei!

weiterlesen »

Von der Sehnsucht nach Professionalität

6.09.2012, Rubrik: Artikel, Autogenes Training

Kaum etwas ist so destruktiv im Berufsleben wie mangelnde Professionalität. Nicht selten kann man schon eine Sehnsucht nach Professionalität spüren. Doch was heißt schon professionell zu sein oder zu handeln? Ist das dann die maximale Perfektion? Geht das bei dem doch eben auch an „Gefühlen leidenden System“ Mensch? Perfektionismus treibt zu oft zwanghafte Blüten, so dass dieser Ausblick kaum gesund zu nennen wäre. Auf der anderen Seite spielt uns, der vielleicht auch nur interpretierte, Mangel an Professionalität so manchen Hormonstreich im Alltag. Gibt es eine goldene Mitte?

weiterlesen »

Häufigkeit psychischer Gründe für Krankschreibungen steigt an

3.05.2011, Rubrik: Artikel, Autogenes Training, Studien

Die Häufigkeit psychischer Gründe für Krankschreibungen steigt an – so jedenfalls will es die DAK in einer aktuellen Studie herausgefunden haben. Diese Entwicklung ist nicht nur ein Trend, schon seit Jahren mehren sich Arbeitsausfälle aufgrund psychischer Erkrankungen. Offensichtlich ist das Thema Prävention von Burnout und Stress noch lange nicht im Arbeitsalltag integriert.

weiterlesen »

Grundrichtungen zur Reduktion der Arbeitsbelastung

13.03.2011, Rubrik: Artikel, Autogenes Training

Grundrichtungen der Reduktion der Arbeitsbelastung

Welche Grundrichtungen zur Reduktion der Arbeitsbelastung sind gangbar? Welche Faktoren lassen sich tatsächlich einstellen und wie können diese umgesetzt werden? Welche Rolle kann das Autogene Training dabei spielen? Grundlegend sind immer zwei Richtungen möglich, wenn es um Optimierung geht. Erstens kann ich das System ändern oder anpassen und zweitens kann ich mich ändern oder eben anpassen. Eine dritte Richtung gäbe es auch, diese ist natürlich sehr radikal, ich würde dabei einfach das System verlassen. Betrachten wir zunächst die beiden ersten Möglichkeiten bevor wir uns den Auswirkungen der dritten zuwenden.

weiterlesen »

Persönlichkeitsentwicklung mit AT

2.03.2011, Rubrik: Artikel, Autogenes Training, Buch/Bücher, Psychologie-Bücher

Oberstufe des Autogenen Trainings - Meditation mit Blick vom Brocken

Wie entwickle ich meine Persönlichkeit? Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten dies zu tun, die Oberstufe des Autogenen Trainings ist eine davon. Der Autor Helmut Brenner hat sich der Beschreibung dieser Technik gelungen angenommen. In seinem Buch Autogenes Training Oberstufe / Autogene Meditation mit dem Untertitel „Wege in die Meditation – vom autogenen Training zu autogenen Meditation“ beleuchtet er ausführlich die Facetten dieser hervorragenden Technik, die ursprünglich von Professor Johannes Heinrich Schultz entwickelt wurde

weiterlesen »

Autogenes Training – auch Deine Methode zur Konzentration und Entspannung?

Kaum eine Methode zur Konzentration und Entspannung ist, nach dem Erlernen, so alltagstauglich einsetzbar wie Autogenes Training. Man kann sagen, dass grundlegend Stressbelastung reduziert und Konzentration erhört wird, nicht in allen denkbaren Situationen, aber in den allermeisten Zeiten von Belastung und mangelnder Konzentration.

Ja es gibt sie, die Vorerfahrungen und Diagnosen, bei denen Autogenes Training nicht zur Anwendung kommen sollte. Klären sollten Sie das auf jeden Fall mit Ihrem behandelnden Arzt und einem erfahren Anwender der Entspannungsmethode.

Wenn Sie autogenes Training erlernen möchten, möglicherweise auch, um es anderen zu lehren, dann zögern Sie nicht bei uns anzufragen. Wir führen regelmäßig in Leipzig oder Eilenburg in diesem Bereich Seminare, Vorträge und Kurse durch.

»Bitte Newsletter einfach mitnehmen!«

nach oben

©2005-2019 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung