streuverluste.de - SL | Marketing & Management
Studien

Arbeitszeitbericht 2016 der BAuA beleuchtet auch Bedeutung des Abschaltenkönnens

13.10.2016, Rubrik: Studien

Auf dem Bild: Uhr am alten Rathaus in Leipzig - Titel: Arbeitszeitbericht 2016 der BAuA

Der Arbeitszeitbericht 2016 der BAuA beleuchtet auch die Bedeutung des Abschaltenkönnens – Schlafen, Ausruhen, Abschalten oder Pause machen sind verschiedene Qualitäten, die viele in ihrer Wirkung gleich setzten, sie sind aber nicht gleich! Außerdem bescheinigt der Bericht eine immer stärkere Flexibilisierung der Arbeitszeit und beleuchtet die Konsequenzen daraus – unbedingt lesen. weiterlesen »

Gründungsgeschehen in Deutschland muss differenziert betrachtet werden

17.08.2016, Rubrik: Artikel, Existenzgründer, Studien

Gruendungsgeschehen 2016 Deutschland

Das Gründungsgeschehen in Deutschland muss differenziert betrachteter werden. Wie das IfM aus Bonn in einem aktuellen Standpunkt darstellt, gehen nicht alle Existenzgründungen pauschal zurück, auch wenn das durchaus in diesem Jahr in den Massenmedien verbreitet wurde. Tatsächlich gehen die Gründungen im gewerblichen Bereich zurück, während die Anzahl der freiberuflichen Unternehmensgründen in diesem Jahr sogar steigen wird. Ob das unbedingt eine gute Entwicklung ist scheint allerdings fraglich, da manche Berufsbilder einen strukturellen Wandel erleben. weiterlesen »

Umfrage Diskriminierung in Deutschland 2015

19.04.2016, Rubrik: Artikel, Führung & Management, Studien

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat die Umfrage „Diskriminierung in Deutschland 2015“ veröffentlicht. Erschreckende Erkenntnis: Die häufigsten Ursachen für Diskriminierung sind das Alter, die sozioökonomische Lage und das Geschlecht. Die Situationen, in denen Diskriminierung stattfindet, werden angeführt von der Arbeit, gefolgt von Situationen in der Öffentlichkeit oder Freizeit und im Bereich Geschäfte und Dienstleistungen.

weiterlesen »

Leipzig, junge Menschen und was ihnen einfällt

28.01.2016, Rubrik: Artikel, Kommunikation, Studien

Zum 195. Tourismusfrühstück in der MB Leipzig ging es um grundlegende Marketingthemen für Leipzig und die Region. Ganz genau um Tourismusmarketing und die Antwort auf die Frage, was vor allem junge Leute so attraktiv und anziehend an Leipzig als Reiseziel finden. Interessant ist die Erkenntnis, dass sich Leipzig eigentlich erst in den letzten zehn Jahren für Schüler, Jugendliche und junge Leute als Reiseziel etablieren konnte, da schlicht und einfach vorher geeignete Übernachtungsangebote fehlten. Die von Prof. Dr. Margit Enke vorgestellte Studie „Leipzig als Marke für die junge Zielgruppe“ zeigte einmal mehr, dass das „Bild“, was Menschen von einer Stadt oder Region haben bevor sie diese kennenlernen nicht zwangsläufig mit dem Bild übereinstimmen muss, was dieselben Menschen haben, nachdem sie den Zielort oder der Zielregion besucht haben.

weiterlesen »

Dresdner Burnout-Studie startet heute

15.01.2015, Rubrik: Studien

Die TU Dresden, Professur für Biopsychologie, startet heute 15. Januar 2015 das wahrscheinlich weltweit größte Forschungsprojekt zum Thema Burnout. Es ist eine Längsschnittstudie mit der die Wissenschaftler die Entwicklung von arbeitsbezogenen Erschöpfungsstörungen erforschen wollen. Es ist aus unserer Sicht mehr als begrüßenswert, dass sich diesem „Dauerbrenner“ des Ausbrennens in dieser qualitativ fundierten Art und Weise genähert wird. Das Thema Burnout nimmt zu, auch in unserer täglichen Coaching- und Beratungspraxis von Führungskräften und Unternehmern.

weiterlesen »

Selbstbestimmung statt Gängelung – Führung, wie sie sein soll

28.08.2012, Rubrik: Artikel, Führung & Management, Studien

Selbstbestimmung statt Gängelung – Führung, wie sie sein soll. Erwerbstätige in Deutschland sind mit dem Führungsstil ihrer Vorgesetzten weniger zufrieden als Arbeitnehmer in anderen Ländern. Das zeigt der Kelly® Global Workforce Index TM. Die Befragten haben auch einen Lösungsvorschlag zur Verbesserung der Führungsqualität: Ihrer Ansicht nach würde ein Führungsstil mit einem hohen Grad an Selbstbestimmung zu deutlich mehr Zufriedenheit führen.

weiterlesen »

Häufigkeit psychischer Gründe für Krankschreibungen steigt an

3.05.2011, Rubrik: Artikel, Autogenes Training, Studien

Die Häufigkeit psychischer Gründe für Krankschreibungen steigt an – so jedenfalls will es die DAK in einer aktuellen Studie herausgefunden haben. Diese Entwicklung ist nicht nur ein Trend, schon seit Jahren mehren sich Arbeitsausfälle aufgrund psychischer Erkrankungen. Offensichtlich ist das Thema Prävention von Burnout und Stress noch lange nicht im Arbeitsalltag integriert.

weiterlesen »

Mit Bildung gegen Bluthochdruck?

7.03.2011, Rubrik: Artikel, Coaching, Studien

Mit Bildung gegen Bluthochdruck – möglicher Zusammenhang zwischen Bildung und Bluthochdruck entdeckt. Wer hätte gedacht, dass Bluthochdruck nicht nur medizinisch begründbare, sondern auch sozioökonomische Ursachen haben könnte? Amerikanische Wissenschaftler haben interessante Ergebnisse aus den Daten einer Langzeitstudie herausgefiltert, die Bluthochdruck mit Bildung in Zusammenhang bringen [1]. Auch wenn sich daraus kein direkter medizinischer Therapieansatz ableiten lässt, geben die Resultate doch Anregungen für Veränderungen im sozioökonomischen Bereich. Ein Ansatz für gezieltes Coaching im Gesundheits-Management?

weiterlesen »

Soziale Netzwerke – Trennung zwischen privat und geschäftlichen Kontakt

14.10.2010, Rubrik: Artikel, Beratung, Studien

Neben engen Freunden finden sich bei Nutzern von sozialen Netzwerken im Internet, wie Facebook oder meinVZ, inzwischen entfernte Bekannte, alte Schulfreunde und oftmals auch Arbeitskollegen auf der sogenannten Freundesliste Eine Monster-Umfrage stellte sich der Thematik Arbeitskollege gleich Facebook-Freund? Nur knapp die Hälfte der Österreicher trennt zwischen Arbeits- & Privatkontakten – in Deutschland sind es deutlich mehr.

weiterlesen »

Optimale Voraussetzungen für gesunden Arbeitsplatz

5.05.2010, Rubrik: Artikel, Führung & Management, Studien

Forscher erheben optimale Voraussetzungen für gesunden Arbeitsplatz – die beste Arbeitsumgebung ist dort, wo ein Betrieb seine Arbeitsanforderungen an die Bedürfnisse der Mitarbeiter anpasst. Das berichten spanische Forscher vom Gewerkschaftsinstitut für Arbeit, Umwelt und Gesundheit im „Scandinavian Journal of Public Health“. Sie untersuchten 7.600 Angestellte in Spanien um festzustellen, wie der Arbeitsplatz aussieht, an dem Mitarbeiter körperlich und geistig gesund bleiben. Es kommt ganz darauf an, wie der Betrieb die Aufgabenstellungen der Arbeit regelt, so das Ergebnis. Die Ergebnisse der Studie dürften manchen ein wenig aus der Fassung bringen …

weiterlesen »

Arbeitsalltag: Psychische Belastungen steigen weiter!

24.03.2010, Rubrik: Artikel, Führung & Management, Studien

Im deutschen Arbeitsalltag steigt die Zahl der psychische Belastungen stetig weiter an! Eine aktuelle Studie sieht komplexe Abhängigkeiten als ein wichtigen Faktor, der psychisch krank macht. Demnach sind in Deutschland Arbeitnehmer immer häufiger aufgrund von psychischen Erkrankungen arbeitsunfähig. Knapp elf Prozent aller Fehltage gingen 2008 auf psychische Erkrankungen zurück. Seit 1990 haben sich diese Krankschreibungen fast verdoppelt. Psychische Erkrankungen verursachen überdurchschnittlich lange Fehlzeiten in den Betrieben: bei AOK-Versicherten durchschnittlich ca. drei Wochen, bei DAK-Versicherten vier Wochen und bei BARMER-Versicherten sogar rund fünfeinhalb Wochen pro Krankschreibung. Dies ergibt eine Übersichtsstudie der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK), die die Gesundheitsreporte der gesetzlichen Krankenkassen auswertet.

weiterlesen »

nach oben

©2005-2019 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung