SL - Marketing & Management -

entwickeln - zielen - umsetzen
SL - Marketing & Management - Unternehmensberatung - Marketing & Management

Contentmarketing-Prinzip: Inhalt vor Strategie vor Medium

03. Juli 2015 | Rubrik: Artikel, Marketing | 0 Kommentare

Die Streuverluste hier sind ja bekannt dafür, die eine oder andere unternehmerische Regel oder Weisheit unters Volk zu bringen. Sei es nun das Thema Liquidität, Businessplan, Organisationsprinzipien oder die uralte Regel des Contentmarketings. Derzeit wird mal wieder eine neu etikettierte Marketing-Beratungs-Sau durchs Unternehmerdorf gejagt. Contentmarketing steht auf dem Schild um den Hals des verlockenden Trüffelschweins. Um es gleich und in aller Deutlichkeit vorweg zu sagen: Contentmarketing ist alt, uralt sogar! Heutige selbsternannte Experten sind wirkungslos angesichts der Inhalte, die seit Jahrtausenden erzählt, aufgeschrieben oder in anderer Form weitergegeben werden. Wovon ich rede?

Weiter »

Contentmarketing-Prinzip: Inhalt vor Strategie vor Medium

Die Streuverluste hier sind ja bekannt dafür, die eine oder andere unternehmerische Regel oder Weisheit unters Volk zu bringen. Sei es nun das Thema Liquidität, Businessplan, Organisationsprinzipien oder die uralte Regel des Contentmarketings. Derzeit wird mal wieder eine neu etikettierte Marketing-Beratungs-Sau durchs Unternehmerdorf gejagt. Contentmarketing steht auf dem Schild um den Hals des verlockenden Trüffelschweins. Um es gleich und in aller Deutlichkeit vorweg zu sagen: Contentmarketing ist alt, uralt sogar! Heutige selbsternannte Experten sind wirkungslos angesichts der Inhalte, die seit Jahrtausenden erzählt, aufgeschrieben oder in anderer Form weitergegeben werden. Wovon ich rede?

03.07.15 | Artikel, Marketing | Kommentar schreiben | Weiter »

Keine Zeit für Entwicklung im laufenden Prozess

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um eine sinnvolle und gewünschte Veränderung im Unternehmen einzuleiten? In der Praxis merkt sowohl der Unternehmensberater als auch der Unternehmer, dass gar nicht so sehr auf den richtigen Zeitpunkt ankommt, als viel mehr auf die zeitnahe Entscheidung! Es geht um die Erkenntnis, dass sich etwas ändern muss und den Willen, damit "jetzt" zu beginnen. Gelingende Entwicklung im laufenden Prozess der Wertschöpfung ist eine Kunst zugegeben, aber sich in dieser nicht zu üben bringt einen kein Stück weiter. Im Gegenteil, er macht die professionelle Leistungserbringung oder die Produktion auf Dauer teuer und träge.

01.07.15 | Artikel, Unternehmensentwicklung | Kommentar schreiben | Weiter »

Potenzialorientierung ist 1000e Jahre alt

Potenzialorientierung ist 1000e Jahre alt - Aristoteles zum Thema Freude beim Arbeiten ...

30.06.15 | Kurznachrichten, Zitate | Kommentar schreiben | Weiter »

Unternehmensentwicklung durch Personalentwicklung in KMU

Eine der größten Ressourcen in jeder Größe von Unternehmen sind die Mitarbeiter. Es ist nicht all zulange her, dass man Mitarbeiter eher als einen der größten Kostenfaktoren gesehen hat. Es gibt auch heute noch genug Unternehmen, in denen eine solche Kultur vorherrscht, glücklicherweise vollzieht sich allerdings gerade ein Umdenken. Der Wert, den ein Mensch als Mitarbeiter im Unternehmen hat, lässt sich sicher betriebswirtschaftlich gut beziffern. Diese Sichtweise birgt allerdings die Gefahr, diesen Wert ausschließlich monetär zu sehen. Viele Unternehmen erkennen heute schon, gute Mitarbeiter stehen nicht am Betriebstor oder der Bürotür Schlange, im Gegenteil. Es "tobt" schon lange ein Wettbewerb nicht nur um Talente, sondern auch um Standorte und die Wahl, was denn nun ein attraktives Unternehmen sei. Attraktivität kann ein Unternehmen für seine Mitarbeiter auch durch Personalentwicklung, Hinwendung und Beteiligung der Mitarbeiter am Prozess der Unternehmensentwicklung steigern. Gerade für klein- und mittelständische Unternehmen stecken hier noch große Potenziale, sowohl für die Entwicklung des Unternehmers, des Unternehmens und natürlich für die Mitarbeiterentwicklung.

30.06.15 | Artikel, Unternehmensführung | Kommentar schreiben | Weiter »

Personalentwicklung - Unternehmen und Mitarbeiter in KMU nur gemeinsam

Personalentwicklung - Unternehmen und Mitarbeiter in KMU können nur gemeinsam Erfolgreich sein. Was wie eine Binsenweisheit anmutet ist in der täglichen Unternehmenspraxis nicht unbedingt Realität. Zu sehr sind Menschen eben auch in kleineren und kleinsten Unternehmen "auch nur" Menschen. Es kommt zu Missverständnissen, Ängsten oder anderweitige Belastungen, die unbeachtet dazu führen können, dass sowohl die Qualität, die Produktivität aber auch die Gesundheit aller Beteiligten leidet. Die Berufsgenossenschaften und die Krankenkassen haben dies schon seit Jahren erkannt und bieten Prävention in der einen oder anderen Form an. Notwendig ist aber auch eine Reflexion im Alltag der klein- und mittelständischen Unternehmen.

24.06.15 | Artikel, Mitarbeiter | Kommentar schreiben | Weiter »

unternehmensWert:Mensch - BMAS startet Förderprogramm für Mittelstand

Nach einer Modellphase im letzten Jahr startet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) das Förderprogramm unternehmensWert:Mensch nun bundesweit. unternehmensWert:Mensch ist speziell für den Mittelstand entwickelt worden. Die Mittel für die Förderung kommen zu einem Teil vom Bund, der andere Teil wird durch den ESF finanziert.

23.06.15 | Kurznachrichten, Wirtschaft | Kommentar schreiben | Weiter »

Regionenmarketing - Eilenburg, Architektur & Geschichte

Ein wenig "eingeklemmt" zwischen der Saale weißer Strände und Elbe fristet das Muldental und die vereinte Mulde in der Aufmerksamkeit vieler eher ein Schattendasein. Zu Unrecht, wie Mirko Seidel seinen Kursteilnehmern zu berichten weiß. Findet sich doch in diesem Flusstal nicht nur die eine wichtige Wiege Sachsens, sondern auch der älteste erwähnte Ort Sachsens und so mancher bedeutender Höhepunkt der Architektur. In der noch nicht gerade vom Massentourismus übervölkerten Kleinstadt Eilenburg waren die Architekturhöhepunkte der Baukunst- und Geschichtsinteressierten die Kirche St. Marien zu Berg vor Eilenburg, die Ilburg und das Zentrum der Stadt mit Rathaus sowie Nikolaikirche. Regionenmarketing - Eilenburg, Architektur & Geschichte als Tourismusattraktoren

22.06.15 | Artikel, Öffentlichkeitsarbeit | 2 Kommentare | Weiter »

Marketing - Reizüberflutung oder Werbeeffekte

Es gab mal eine Zeit, in der hieß es Reklame und Absatzwirtschaft. Heute heißt es Marketing und PR oder eine Reihe weiterer unendlich vieler Marketingwörter - ist das alles nicht nur Reizüberflutung oder erzielen wir auch mit kleinem Budget Werbeeffekte, die nützliche und gute Produkte oder Dienstleistungen an die Frau und den Mann bringen? In einer Zeit, in der es alles an jeder Ecke zu geben scheint, kommen einen die eigenen Marketingaktivitäten oftmals nutzlos vor. Doch ist das wirklich so und was ist zu tun, um tatsächlich die Aufmerksamkeit geneigter Kundschaft oder Interessenten für sich zu gewinnen? Letztlich lebt die Wirtschaft vom Verkauf, zumindest ist das derzeit noch so!

17.06.15 | Artikel, Marketing | Kommentar schreiben | Weiter »

Regionenmarketing - TGV-Eilenburg mit öffentlicher Vorstandsitzung

Regionenmarketing - der TGV-Eilenburg erstmals mit öffentlicher Vorstandsitzung. Transparenz wird ab jetzt im Eilenburger Tourismus- und Gewerbeverein groß geschrieben. Gestern Abend trafen sich 20 Teilnehmer bei der ersten öffentlichen Vorstandsitzung des Vereins. Es ging unter anderem um die Teilnahme des Vereins mit einem Stand zum Tag der Sachsen in der Nachbarstadt Wurzen vom 04. bis 06. September diesen Jahres, das Herbstfest am 26. September in Eilenburg, Personalia und sonstige nicht weniger wichtige Themen.

17.06.15 | Artikel, Öffentlichkeitsarbeit | Kommentar schreiben | Weiter »

Regionenmarketing - 20. Stadtfest Eilenburg 2015

Seit 20 Jahren ein fester Termin im Veranstaltungs- und Marketingkalender von Eilenburg, das Stadtfest des Mittelzentrums in der Nähe von Leipzig. Ein einziges Mal fand es wegen des Muldehochwassers nicht statt. Ansonsten ist es alljährlich ein Höhepunkt für viele Eilenburger und deren Gäste. Neben den "üblichen" Elementen eines Stadtfestes, wie Höhenfeuerwerk, Musikdarbietungen, Fahrgeschäften und die eine oder andere kulinarische Verführung, beteiligten sich am zweiten Tag der Feierlichkeiten viele Eilenburger Vereine an der Programmgestaltung. Das reicht vom Blick in den Sternenhimmel, über Konzerte bis hin zur Präsentation von sozialen Projekten. Spaß und Kurzweiliges hatten die Besucher genauso wie abwechslungsreiches Wetter an diesen drei Tagen. Man könnte sagen, hier ist Kultur noch handgemacht.

16.06.15 | Artikel, Öffentlichkeitsarbeit | Kommentar schreiben | Weiter »

Weitere 10 Beiträge

Alle Beiträge in der Übersicht

©2001-2015 SL | Marketing & Management - Unternehmensberatung, Personalberatung, Psychologische Beratung
Telefon: 03423-603406, Telefax: 03423-604672, Kontakt & Impressum, Sitemap
Projekt: agentur einfachpersönlich