streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Inkasso – ungeliebt oder professionell

Gerade wenn die Leistung vollbracht wurde, ist die Anerkennung dieser Leistung durch den Ausgleich der Rechnung ein wesentliches Element einer professionellen Geschäftsbeziehung. Bleiben Rechnungen offen, ist das Vertrauen schon mal nicht mehr wie vorher. Bleiben Rechnungen zu lange offen, ist es ärgerlich und unliebsam, wenn nicht gefährdend für den Leistungserbringer. Was aber tun, wenn selbst nach den Mahnungen kein Ausgleich erfolgt? Inkasso – ungeliebt oder professionell?

Der wichtigste Punkt: Wenn die Forderung berechtigt ist, der säumige Zahler freudig seinem Alltag frönt und Mahnungen schon länger unbeachtet bleiben, dann ist auf jeden Fall schnelles und zielführendes Handeln angesagt. Nichts ist zeit- und energieraubender als gefühlt wirkungslos seinem Geld hinterher zu laufen.

Ein weiterer Aspekt: Verschaffen Sie sich Klarheit darüber, welche Fristen bestehen und wann eine Forderung droht zu verjähren.

Sollte das alles zu kräftezehrend sein, bleibt der Weg zum Inkassobüro oder das Einschalten eines Anwaltes. In der Tat gibt es für solche Fälle echte Profis, die auf einen entsprechend aktuellen Datenbestand zurückgreifen können. Einer dieser professionellen Inkassodienstleister ist seit Jahrzehnten die Creditreform. Sie gibt es regional gesehen ganz sicher bei jedem Unternehmen „um die Ecke“, so dass man im Bedarfsfall auch um ein persönliches Gespräch bitten kann.

Hier in der Region ist die nächste Niederlassung in Leipzig. Ein Weg, der sich in den allermeisten Fällen lohnt, mindestens um Klarheit zu haben oder in der Tat seine Rechnung doch noch bezahlt zu bekommen.

Lesen und erfahren Sie mehr:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

Stichworte: ,

03.12.2023 - Allgemein, Artikel, Beratung - Kommentare per Feed RSS 2.0 - Kommentar schreiben -

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2024 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung