streuverluste.de - SL | Marketing & Management
31 Suchergebnisse für die Stichwortsuche nach: » Burnout «

Krise durch die Hintertür – wenn der Mitarbeiter systemisch weg bleibt

8.02.2018, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

Mitarbeiterbindung und -gewinnung. Damit es den Blick zu den Sternen nicht braucht!

Die Krise, die durch die Hintertür kam – wenn der (dein) Mitarbeiter weg bleibt. Wer einen Beweis für die Nützlichkeit vom Denken in großen Zusammenhängen braucht, der schaut sich bitte die derzeitige Situation vieler Unternehmen in Deutschland an, insbesondere des Mittelstandes. Dass systemisch zu denken und zu handeln, eine Voraussetzung für die erfolgreiche Unternehmensführung ist, würde zwar kaum jemand im Jahr 2018 bestreiten, aber wie weit das geht, ist dann doch noch mal eine Frage. Die Krise um die Leistungsträger (Mitarbeiter, Fachkräfte, Führungskräfte) im Unternehmen zeigt einmal mehr, es reicht nicht aus, sich systemisch nur in Zahlen und Märkten zu bewegen! weiterlesen »

Arbeitszeitbericht 2016 der BAuA beleuchtet auch Bedeutung des Abschaltenkönnens

13.10.2016, Rubrik: Studien

Auf dem Bild: Uhr am alten Rathaus in Leipzig - Titel: Arbeitszeitbericht 2016 der BAuA

Der Arbeitszeitbericht 2016 der BAuA beleuchtet auch die Bedeutung des Abschaltenkönnens – Schlafen, Ausruhen, Abschalten oder Pause machen sind verschiedene Qualitäten, die viele in ihrer Wirkung gleich setzten, sie sind aber nicht gleich! Außerdem bescheinigt der Bericht eine immer stärkere Flexibilisierung der Arbeitszeit und beleuchtet die Konsequenzen daraus – unbedingt lesen. weiterlesen »

Gestern bei der IHK zu Leipzig: Workshop das Lebensfreundliche Unternehmen

16.09.2016, Rubrik: Fachkräfte

Leipzig Lebensfreundliches Unternehmen - Workshop in der IHK

Gestern bei der IHK zu Leipzig: Workshop das Lebensfreundliche Unternehmen – Teilnehmer ziehen positive Bilanz. Zugegeben bei 30 Grad im Schatten ist ein klimatisierter Raum unterm Dach der IHK zu Leipzig auch eine Alternative, es sich wohl gehen zu lassen. Aber das war nicht der einzige Grund der die knapp 10 Teilnehmer am Nachmittag in der IHK versammelte. Viele Fragen, Probleme und Sorgen im Bereich der Fachkräftesicherung, das heißt sowohl Mitarbeiterbindung als auch Fachkräftegewinnung, haben die Teilnehmer und die Referenten Thomas Kujawa und Sven Lehmann zusammenkommen lassen. weiterlesen »

Burnout überstanden, aber dann?

26.07.2016, Rubrik: Buch/Bücher, Psychologie-Bücher

Was kommt nach dem Burnout?

Burnout überstanden, aber dann? Leben heißt Herausforderung – täglich. Leben wird nach überstandenen Krisen intensiver, meistens jedenfalls. Das Leben nach dem Burnout kommt wahrlich einer Neuordnung in vielen Alltagsbereichen gleich. Gewohntes ist in Frage zu stellen, lieb gewonnene Muster drängen sich regelmäßig auf und frohlocken mit der Frage, ob es nicht doch besser wäre, so wie vor dem Burnout zu handeln. Schließlich hat man eine Menge damit erreicht! Mit Burnout kann man in drei grundlegenden Phasen umgehen: Vor, im und nach dem Burnout. Viele Autoren widmen sich den beiden ersten Phasen, Carola Kleinschmidt beleuchtet in ihrem neuen Buch „BURNOUT UND DANN?“ die Lebensphase nach einer solchen Lebenskrise.

weiterlesen »

Das lebensfreundliche Unternehmen, der nächste Schritt zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

26.07.2016, Rubrik: Artikel, Unternehmensentwicklung

Das lebensfreundliche Unternehmen, der nächste Schritt zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neue Begriffe sind notwendigerweise zu erklären. Das lebensfreundliche Unternehmen ist ein solch neuer Begriff. Es geht hierbei in erster Linie um Unternehmen, die Maßnahmen umsetzen, um möglichst für alle Menschen in allen Lebenssituationen im Unternehmen gute, leistungserhaltende oder sogar effizienzsteigernde Rahmenbedingungen auf Arbeit und im restlichen Leben zu schaffen, die trotzdem lebensfreundlich sind. Die sich daraus ergebende Kultur im Unternehmen ermöglicht die Integration jedes Menschen im Unternehmen, selbst in sehr herausfordernden Lebensphasen. Wichtig an dieser Stelle: Dies sollte natürlich auch für den Inhaber, den Geschäftsführer oder die Führungskraft in der Firma gelten.

weiterlesen »

Denke deinen Erfolg neu – wie Weisheit, Staunen und Großzügigkeit dein Leben bereichern

3.07.2016, Rubrik: Buch/Bücher, Strategie-Bücher

Denke deinen Erfolg neu – wie Weisheit, Staunen und Großzügigkeit dein Leben bereichern. Man muss nicht Mystiker, Yogi oder überzeugter Anwender des Autogenen Trainings sein, um davon zu träumen, dass ein anderes Leben möglich ist. Nein, man kann auch Mitbegründerin der Huffington Post sein und nicht mehr aber auch nicht weniger als die Neuerfindung des Erfolges fordern. Ihr gleichlautendes Buch „Die Neuerfindung des Erfolges“ leitet sinngemäß mit solchen Aussagen ein, dass unsere westlichen Unternehmenskulturen quasi zwangsläufig mit Stress, Geringschätzung von Schlaf bis hin zum Burnout einhergehen. Das goldene Kalb gefüllt mit Geld und Macht herrscht als der alte Gott in unseren Unternehmen, der uns krank macht. Man kann von beiden kaum genug bekommen, eine Behauptung, die man kaum beweisen muss.

weiterlesen »

Menschenorientierte Personalarbeit 4.0 – 2. Landeskongress Offensive Mittelstand Sachsen

12.05.2016, Rubrik: Artikel, Mitarbeiter

Menschenorientierte Personalarbeit 4.0 – 2. Landeskongress Offensive Mittelstand Sachsen in Chemnitz. Den Grad der Digitalisierung der Diskussion über Menschen in heutigen Arbeitsprozessen kann man getost an der Ziffer vor dem Punkt und der Null ablesen. Unabhängig vom diesem Hype ist Personalarbeit, und um den Bogen noch umfassender zu spannen, jede Form von Arbeit mit Menschen in Leistungsprozessen, nicht nur ein Dauerbrenner seit Jahren, sondern unbedingte Voraussetzung für erfolgreiche Unternehmen! Die zunehmende Digitalisierung beeinflusst uns selbstverständlich im Leistungsalltag, daran besteht kein Zweifel. Ob man allerdings nun alles Neue mit diesem Einfluss erklären und begründen muss darf berechtigt bezweifelt werden.

weiterlesen »

Arbeitsleben lebensfreundlich gestalten

27.04.2016, Rubrik: Artikel, Mitarbeiter

Der verbreitete Begriff der Work-Life-Balance suggeriert, dass wir als Mensch, Mitarbeiter oder Unternehmer einen Ausgleich schaffen müssten, zwischen dem was wir als Leben bezeichnen und dem Erleben auf Arbeit oder im Unternehmen. Wer mit offenen Augen und ein wenig aufmerksam durchs Arbeitsleben geht, der stellt fest, das Konzept von Work-Life-Balance greift zu kurz. Es kommt viel mehr darauf an, unser Leben während einer Tätigkeit und das Leben außerhalb dieser Tätigkeit sinnvoll zu gestalten. Täglich, jede Woche, Monatlich und übers Jahr steht die Herausforderung, Familie, Berufung, Sinn im Alltag, Ziele, berufliche Herausforderungen, Kinder, neue Interessen oder alte Zöpfe unter einen Hut zu bringen. Das Arbeitsleben lebensfreundlich zu gestalten, ist nicht immer das einfachste Unterfangen der Welt!

weiterlesen »

Unternehmergesundheit: Autogenes Training und Salutogenese

20.04.2016, Rubrik: Artikel, Autogenes Training

Aaron Antonovsky ist mit seiner Betrachtung der Grundlagen wie Gesundheit bleibt oder entsteht zwar heute nicht in Vergessenheit geraten, aber viel hört man über seine Ideen im Alltag nicht. Er hat den Begriff Salutogenese als direkten Gegenpol zu Pathogenese geprägt. Die Grundidee, dass es Faktoren geben könnte, die Gesundheit erhalten oder wieder herstellen, ist allerdings heute in aller Munde. So geistert der Begriff Resilienz seit geraumer Zeit durch Presse und den Buchmarkt, der im weitesten Sinn Widerstandsfähigkeit bedeutet. Wie hängen das Autogene Training, die Salutogenese und die Gesundheit, auch die vom Unternehmer, zusammen?

weiterlesen »

Burnout – zwischen Witz und Gefahr

4.10.2015, Rubrik: Artikel, Mitarbeiter

Burnout – zwischen Witz und Gefahr. Irgendwo zwischen einer vermeintlichen „Zusatzqualifikation für echte Karrieristen“ heutiger Tage und einer ganz realen auch unterschätzen Gefahr, liegt wohl der wahre Ort mit der (Aus-)Wirkung eines Phänomens, das nicht erst seit gestern Menschen in Leistungsprozessen befallen kann. Die Fraktion derer, die Burnout unterschätzt oder ignoriert steht denen gegenüber, die ihn erleben, erleiden und denen, die sich nicht nur Gedanken um steigende Krankschreibungen aufgrund psychischer Ursachen machen. Hier eine kleine Linksammlung bisher erschienener Beiträge zum Thema auf den Streuverlusten.

weiterlesen »

Burnout und innere Einstellungen

10.07.2015, Rubrik: Gedanken zu, Kurznachrichten

Neulich im sozialen Netzwerk stellte jemand die Frage, ob Burnout auch durch innere Einstellungen begünstigt werden kann. Um ehrlich zu sein, hatte ich die Frage fürs Erste gar nicht ernst genommen, doch sie war ernst gemeint. Mehr oder weniger ungläubig wurde meine Antwort zur Kenntnis genommen, dass jede Belastung natürlich auch durch die eigenen Einstellungen bedingt, befördert oder verringert werden kann.

weiterlesen »

Personalentwicklung – Unternehmen und Mitarbeiter in KMU nur gemeinsam

24.06.2015, Rubrik: Artikel, Mitarbeiter

Personalentwicklung – Unternehmen und Mitarbeiter in KMU können nur gemeinsam Erfolgreich sein. Was wie eine Binsenweisheit anmutet ist in der täglichen Unternehmenspraxis nicht unbedingt Realität. Zu sehr sind Menschen eben auch in kleineren und kleinsten Unternehmen „auch nur“ Menschen. Es kommt zu Missverständnissen, Ängsten oder anderweitige Belastungen, die unbeachtet dazu führen können, dass sowohl die Qualität, die Produktivität aber auch die Gesundheit aller Beteiligten leidet. Die Berufsgenossenschaften und die Krankenkassen haben dies schon seit Jahren erkannt und bieten Prävention in der einen oder anderen Form an. Notwendig ist aber auch eine Reflexion im Alltag der klein- und mittelständischen Unternehmen.

weiterlesen »

Dresdner Burnout-Studie startet heute

15.01.2015, Rubrik: Studien

Die TU Dresden, Professur für Biopsychologie, startet heute 15. Januar 2015 das wahrscheinlich weltweit größte Forschungsprojekt zum Thema Burnout. Es ist eine Längsschnittstudie mit der die Wissenschaftler die Entwicklung von arbeitsbezogenen Erschöpfungsstörungen erforschen wollen. Es ist aus unserer Sicht mehr als begrüßenswert, dass sich diesem „Dauerbrenner“ des Ausbrennens in dieser qualitativ fundierten Art und Weise genähert wird. Das Thema Burnout nimmt zu, auch in unserer täglichen Coaching- und Beratungspraxis von Führungskräften und Unternehmern.

weiterlesen »

Ziele, Energie und Burnout – vom Feder- und vom Bogenbruch

19.11.2014, Rubrik: Artikel, Mitarbeiter

Es ist schon ein wenig wie verhext, da nimmt man sich, durchaus entsprechend der menschlichen Natur, Ziele und Projekte vor, und gerät über kurz oder lang in einen Kreislauf aus Energieüberlastung. War das schon immer so oder sind wir heute nur wesentlich sensitiver oder gar sensibler geworden? Was kostet es, hoch gesteckte Ziele zu erreichen? Ist der Preis oder die AUF-gabe angemessen? Wenn der Energieeinsatz zur Zielerreichung zu hoch ist, kann man sich kaum über den Erfolg freuen, da man genau weiß, was man investiert hat. Sind Bogen oder Feder einmal überspannt, dann hilft selbst der mögliche Erfolg nicht mehr zum Aufladen der Energien. Von Zielen, Energie und Burnout oder warum dem Feder- oder Bogenbruch immer zu große Anstrengungen vorausgehen.

weiterlesen »

nach oben

©2005-2020 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung