streuverluste.de - SL | Marketing & Management
Aktuelles

Innovations- und Technologieförderung auf der Spur

25.08.2016 - Innovations-Instrumente, Methoden zur Entwicklung

Technologie- und Innovationsförderung Leipzig, Sachsen, Eilenburg

Innovations- und Technologieförderung auf der Spur – Eine weitere interessante Veranstaltung fand im Rahmen der Sommerakademie der IHK im „Logistics Living Lab“ der Uni Leipzig statt. Letztlich ging es darum, wie Gründer, Startups oder bestehende Unternehmen von der umfangreichen Innovationsförderung auf Landes- und Bundesebene, oder auch von der Stadt Leipzig gefördert, sinnvoll profitieren können. Die Arbeit der Technologiecouts von der AGIL GmbH Leipzig, einer 100prozentigen Tochter der IHK zu Leipzig, wurde vorgestellt. Nach dem Vortrag schloss sich ein Miniworkshop an, der ein kleiner Einblick in die Arbeit der Innovationsförderer war.

weiterlesen »

Weiterbildung im Sommer – alternative Finanzierungsformen

25.08.2016 - Artikel, Unternehmensführung

Crowdfunding Vortrag, Leipzig

Weiterbildung im Sommer: Thema alternative Finanzierungsformen. Auch wenn das Thema Crowdfunding von vielen bestehenden Unternehmen eher belächelt wird, für Gründer und Startups ist es eine echte alternative Finanzierungsform. Und nicht nur das, durch einen ersten Test der Geschäfts- oder Produktidee erhält man auch einen frühen Kreis von Multiplikatoren, den es bei anderen Finanzierungsformen nicht gibt. weiterlesen »

Echte virtuelle Realität

23.08.2016 - Internet-Marketing, Virale Beispiele

Echte virtuelle Realität

Echte virtuelle Realität findet man nur in einer Stadt – oder? Basel macht es uns vor, wie virtuelles virales Marketing funktioniert! Hoffentlich hat der, der ins Wasser fällt auch eine Versicherung oder ist es gar nur Show?

Das Video hat seit Anfang August bald sechs Millionen Aufrufe … schauen wir uns die Besucherzahlentwicklung der Stadt in der nächsten Zeit an. weiterlesen »

Gründungsgeschehen in Deutschland muss differenziert betrachtet werden

17.08.2016 - Artikel, Existenzgründer, Studien

Gruendungsgeschehen 2016 Deutschland

Das Gründungsgeschehen in Deutschland muss differenziert betrachteter werden. Wie das IfM aus Bonn in einem aktuellen Standpunkt darstellt, gehen nicht alle Existenzgründungen pauschal zurück, auch wenn das durchaus in diesem Jahr in den Massenmedien verbreitet wurde. Tatsächlich gehen die Gründungen im gewerblichen Bereich zurück, während die Anzahl der freiberuflichen Unternehmensgründen in diesem Jahr sogar steigen wird. Ob das unbedingt eine gute Entwicklung ist scheint allerdings fraglich, da manche Berufsbilder einen strukturellen Wandel erleben. weiterlesen »

Unternehmensnachfolge zeitig denken und fühlen

16.08.2016 - Unternehmensnachfolge

Unternehmensnachfolge rechtzeitig planen, Leipzig, Sachsen, Eilenburg

Wann ist der richtige Zeitpunkt oder Zeitraum an die Organisation der Unternehmensnachfolge zu denken? Der Kopf sagt Jahre vor der geplanten Übergabe oder dem Verkauf, der Bauch sagt, na ja vielleicht reichen ja auch drei Jahre vorher, das Herz sagt, es gibt keinen richten Zeitpunkt. Wer mit Leib und Seele Unternehmer mit „seinem“ Baby ist, dem fällt es schwer, an einen Nachfolger zu denken. Aktuell kommt von der Bundesbank die glorreiche Idee, das Rentenalter auf 69 Jahre festzulegen. weiterlesen »

Ablauf einer Supervision

12.08.2016 - Methoden zur Entwicklung

Wie läuft eine Supervision in der Pflege ab?

Der konkrete Ablauf der Supervision hängt vom Einzelfall ab und wird von uns an die Situation angepasst. Supervision ermöglicht eine geschützte Gesprächsplattform, die Team oder Einzelpersonen ausreichend Raum zur persönlichen Weiterentwicklung gibt, indem über Belastungen im Arbeitsalltag, gleich welcher Art, gesprochen und so reflektiert werden kann. Ziel jeder Supervision ist die Wiederherstellung der beruflichen Professionalität und Leistungsfähigkeit. weiterlesen »

Team-Supervision

11.08.2016 - Fallbeschreibungen

Fallbeschreibung Team-Supervision

Kaum etwas ist so unterschiedlich wie das innere Erleben eines Menschen im Dauerstress und dem von außen tatsächlich sichtbaren Verhalten dieses Menschen. In Organisationen und Unternehmen, die allein durch ihr Geschäftsmodell täglich den Menschen eine hohe psychische und physische Belastung aussetzen, kommt es häufig vor, dass Kleinigkeiten im Alltag große Auswirkungen auf alle Menschen in diesem Unternehmen haben. Hier tatsächlich Psychohygiene zu betreiben ist kein Luxus, sondern bittere Notwendigkeit. Erfahren Sie in dieser Fallbeschreibung, wie eine Team-Supervision allen Beteiligten neue Perspektiven eröffnete und für das Unternehmen einen großen Nutzen hatte. weiterlesen »

Coaching zur persönlichen Entwicklung

11.08.2016 - Fallbeschreibungen

Fallbeschreibung Coaching Führungskraft

Wie das Instrument Coaching zur persönlichen Entwicklung, sowohl für Einzelpersonen, Teams, Unternehmer, Führungskräfte oder Mitarbeiter wirken kann, ist überaus vielfältig. In dieser Fallbeschreibung erfahren Sie wie es einer Führungskraft geholfen hat, einen kritischen Veränderungsprozess zu Ende zu führen und dabei ihre Leistungsfähigkeit wiederherzustellen. weiterlesen »

Führungskräfte-Entwicklung

11.08.2016 - Fallbeschreibungen

Fallbeschreibung Führungskräfteentwicklung in Leipzig

Es ist egal, ob wir uns in einem Unternehmen mit strengen Hierarchien bewegen oder einem Team, in dem die Führungsrolle zeitlich unterschiedlichen Personen zukommt. Wer die Rolle das Führens übernimmt, der übernimmt entscheidende Verantwortung. Die Rolle der Führungskraft birgt eine Reihe von Fallstricken, Herausforderungen und Konfliktpotenzialen, die eine Reflexion sinnvoll machen. weiterlesen »

Archivdepot Leipzig GmbH – Dienstleister auf Expansionskurs!

11.08.2016 - Fallbeschreibungen

Die Archivdepot Leipzig GmbH war ein Leipziger Unternehmen der ganz besonderen Art. Als einer der Dienstleister in der externen Archivierung hat das Unternehmen professionelle Archivdienstleistungen in Leipzig angeboten, ist erfolgreich gewachsen und wurde schlussendlich ebenso erfolgreich verkauft. Lesen Sie die interessante Entwicklung dieses mittelständischen Dienstleisters. Das Konzept wurde übrigens in den letzten Jahre im süddeutschen Raum ebenso erfolgreich aufgebaut. Was haben mehr als 40 Kilometer staubige Akten mit Marketing zu tun? weiterlesen »

Was zum Leben – Was im Leben

10.08.2016 - Artikel, Coaching

Coaching - Was brauche ich zum Leben?

Im persönlichen Coaching geht es oft um eine sehr zentrale Fragestellung: Was genau benötige ich zum Leben und was genau benötige ich im Leben? Die beiden Fragen hören sich ähnlich an, sind aber sehr unterschiedlich. Zum Leben braucht man eigentlich nicht besonders viel. Wer schon einmal erlebt hat, dass sein Leben durch äußere Einflüsse, ein Hochwasser zum Beispiel, auf die Probe gestellt wird, der kommt schnell zur Klarheit, dass es neben Essen und Trinken, Familie und Freunden, noch ein Dach über dem Kopf und vielleicht etwas mehr braucht. Aber im Leben schaut das schon ganz anders aus. weiterlesen »

Das Handbuch zum DESIGN THINKING

09.08.2016 - Buch/Bücher, Strategie-Bücher

Handbuch Design Thinking

Fast könnte man meinen eine neue Denkweise zur Produktentwicklung, vielleicht auch zur Unternehmens- entwicklung, erobert die Welt. Design Thinking hat allerdings schon einige Spuren in den letzten Jahren, nicht nur in der Wirtschaft oder bei Startups, hinterlassen. Trotzdem ist dieser Innovationsansatz derzeit in aller Munde. Grund genug, ein Handbuch zum Thema vorzulegen. So dachten wohl auch die fünf Autoren von DESIGN THINKING – Das Handbuch, das 2015 von der Frankfurter Societäts-Medien GmbH vorgelegt wurde. weiterlesen »

Marketing, Unternehmenskommunikation und Bonität

09.08.2016 - Kurznachrichten, Wirtschaft

Bonität, Unternehmenskommunikation und Marketing

Die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens seinen Zahlungsverpflichtungen in den vereinbarten Zielen nachzukommen kann man auch als Bonität bezeichnen. Warum diese etwas sperrige Definition am Anfang des kleinen Beitrages? Weil viele Klein- und Mittelständische Unternehmen zu wenig einen Zusammenhang zwischen der strategischen Ausrichtung des Unternehmens und seiner Produkte, der Unternehmenskommunikation und der Bonität sehen. weiterlesen »

Marketingpreis des deutschen Handwerks 2003 für NEL

09.08.2016 - Fallbeschreibungen

Einer der schönsten und frühen Erfolge in unserer Beratungspraxis ist die Vergabe des Marketingpreis des deutschen Handwerks 2003 an das Unternehmen NEL Neontechnik
Elektroanlagen Leipzig GmbH. In einer Zeit, in der Marketing für mittelständische Handwerksbetriebe eher noch wie ein Fremdwort schien, hat sich dieses Unternehmen entschieden andere Marketingwege zu gehen. Erfahren Sie darüber, wieso es wichtig war, dass jeder Geschäftsbereich des Unternehmens einen eigene Vision entwickelt hat und welche Auswirkungen das für das Unternehmen NEL hatte und heute auch noch hat. weiterlesen »

Seite 1 von 12612345...102030...Letzte »
nach oben

©2005-2016 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung