streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Mitarbeiter finden und binden – eine Universalkompetenz von Unternehmen

Meißen - Albrechtsburg - Workshop Mitarbeiterbindung

Wenn man dem Glauben schenkt, so ist es heute so, dass Menschen, die auch nur annähernd Lust haben in der Pflege zu arbeiten, mit tausenden Euro Kopfgeld gelockt werden, ein Arbeitsverhältnis in dieser Branche einzugehen. In manchen Gegenden und in manchen Branchen ist das Thema gute Mitarbeiter zu finden, und diese auch zu halten, nicht nur zum Dauerbrenner geworden, es ist für einige Unternehmen schlicht existenzbedrohend. Mitarbeiter finden und binden – eine Universalkompetenz von Unternehmen? Ja sicher, aber wie diese entwickeln, wenn es sie im Unternehmen noch nicht gibt?

Dieser Tage verschlägt es mich wieder in die für mich schönste kleine Stadt an der Elbe in Sachsen – nach Meißen. Mit meinem Thema „über gute Führung und Organisation im Unternehmen Mitarbeiter zu finden und zu binden“, bin ich regelmäßig unterwegs, auch über die Region Leipzig hinaus. Es klingt wie eine Binsenweisheit, ist im Grunde jedem einleuchtend und trotzdem eine der größten Herausforderungen im Unternehmensalltag. Die zentrale Frage lautet:

Wie fördern wir eine Unternehmenskultur, von der Mitarbeiter und Führungskräfte gleichermaßen anderen begeistert berichten, wie gern sie hier leben, leisten und sich weiterentwickeln?

Die Herausforderung besteht nicht nur in der dauerhaften Erfüllung von Hygienefaktoren, wie beispielsweise förderliche Arbeitsumgebung, Pausen oder betriebliches Gesundheitsmanagement, es braucht darüber hinaus häufig die (erfolgreiche und dauerhafte) Änderung von Alltagsverhalten.

In der Diskussion über die wichtigen Faktoren beim Gelingen der Mitarbeitergewinnung und -bindung bringt es eine Teilnehmerin im Workshop für klassische Unternehmen auf fünf Erfolgspunkte:

  1. Arbeitszeit
  2. Arbeitsweg
  3. Geld
  4. Unternehmenskultur
  5. Arbeits macht Spaß (Arbeitsinhalte)

Für virtuelle Unternehmen stehen zumindest die ersten beiden Punkte in Frage. Das Thema Arbeit 4.0 bringt das regelmäßig in die Diskussion. So gesehen kommt der HR-Abteilung in Unternehmen eine immer größere Bedeutung zu, deren Effekte sich aber „nur“ im Bleiben der Mitarbeiter äußern. Quasi eine Aufgabe, deren Nichterfüllung erst auffällt, wenn das mit dem Bleiben der Menschen nicht (mehr) gelingt! Im Umkehrschluss heiß das:

Unternehmen und Organisationen, denen es nicht gelingt, eine förderliche Unternehmenskultur aufzubauen und weiterzuentwickeln, kommen erst gar nicht auf die Idee, dass sie hieran arbeiten müssten!

Symptome hierfür liegen aber oft klar auf der Hand: Wenn selbst das attraktive Gehalt die Mitarbeiter nicht (mehr) lockt oder im Unternehmen hält, wenn der Krankenstand ungewöhnlich hoch ist oder wenn sich viele „nur“ noch dem Phänomen „Dienst nach Vorschrift“ hingeben, um nur einige mögliche Beispiele zu nennen.

Arbeit 4.0 – eine Antwort auf Herausforderungen im Bereich Mitarbeiter finden und binden?

Die Kultur jedes Unternehmen entwickelt sich, ob wir das bewusst beeinflussen oder nicht. So gesehen werden sich auch Unternehmen die nicht aktiv am Thema Arbeit 4.0 werkeln, irgendwie entwickeln. Wer das gezielt auf seinem Tagesplan hat, der profitiert praktisch davon, das Ohr am Mitarbeiter, seinen Kunden und seinen Kooperationspartnern zu haben. Das wäre nur eine Auswirkung von „arbeiten wie 4.0“!

Workshop in Meißen 2019 - Mitarbeiterbindung und -gewinnung

Workshop in Meißen 2019 – Mitarbeiterbindung und -gewinnung

Der Workshop fand im Rahmen der Fachkräfteallianz Sachsen statt – danke für Einladung zur Mitgestaltung an den Fachkräftesicherer.

Erfahren Sie mehr zum Thema Mitarbeitergewinnung und -bindung:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2019 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung