streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Metakonzept der Entwicklung von Unternehmen

Man könnte fast sagen, es zwei grundsätzlich unterschiedliche Ansätze von Unternehmensberatung. Auf der einen Seite die „althergebrachte“ Art und Weise, in der sich der Berater an seinem Schreibtisch an die Ausarbeitung eines Konzeptes macht und dann dem Kunden präsentiert und auf der anderen Seite eine Beratung, die eher einem Coaching ähnelt, bei dem der Berater gemeinsam mit dem Inhaber des Unternehmens zu den Lösungen und Themen des Unternehmens kommt.

Das Metakonzept der Unternehmensentwicklung lautet: Das es kein Konzept gibt! Das mag merkwürdig klingen, ist aber nur zu logisch. Das Einzige, was man mit Sicherheit sagen kann, dass es ein Konzept geben wird! Dieses Konzept entsteht aber während der Beratung von Unternehmen und Berater gemeinsam. Wie sollte es denn sonst anders gehen? Jedes Unternehmen, selbst kleine Unternehmen und Existenzgründer, ist so komplex, dass eine Pauschal-Lösung selten den gewünschten Erfolg in der Entwicklung mit sich bringt. Wenn es nur um eine Werbe- oder Kommunikationsidee geht, da lassen sich selbstverständlich Standardvorgehensweisen nutzen, aber nicht wenn es um die Entwicklung eines Unternehmens als Ganzes geht.

Kompetenzen eines Unternehmensentwicklers

Ein Kunde von mir hat es einmal so ausgedrückt: Sie sind in der Lage, Fakten zu definieren, die im Kopf des Kunden schon da sind, nur eben noch nicht bewusst und noch nicht wirklich „aus-ge-drückt“ auf dem Papier oder einer Webseite stehen. Welche Kompetenzen braucht es also, wenn man Unternehmen entwickeln hilft?

Neben grundsätzlichem Verständnis im kaufmännischen Bereich und der BWL sind folgende Kompetenzen von Nutzen:

  • die Fähigkeit, im Großen und Ganzen zu denken und ein Verständnis für einen Markt zu entwickeln oder zu haben,
  • die Fähigkeit, eine Unternehmensidee die gut ist zu erkennen,
  • die Fähigkeit, außerhalb von „eingetretenen“ Pfaden zu denken,
  • die Fähigkeit, Kreativität mit der Praxis zu verbinden,
  • die Fähigkeit, echtes Potenzial zu erahnen und entwickeln zu helfen,
  • die Fähigkeit, nützliche Kritik zu üben,
  • die Fähigkeit, Stärken und Potenziale eines Unternehmens oder Produktes in Nutzenvorteile für den Kunden zu verwandeln,
  • … .

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Fakt ist, dass der Prozess der Unternehmensentwicklung von dem abweicht, was die meisten Unternehmer unter dem Begriff der Unternehmensberatung schlechthin verstehen. Unternehmensentwicklung ist sicher auch immer die Aufgabe des Unternehmers, der ja eigentlich mehr an seinem Unternehmen arbeiten sollte, als in seinem Unternehmen. Die Praxis vieler Unternehmen sieht aber eben ganz anders aus, so dass für die eigentliche Unternehmensentwicklung kaum Zeit im Alltag bleibt.

Lesen Sie weiter zum Thema Unternehmensentwicklung

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2020 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung