streuverluste.de - SL | Marketing & Management
171 Suchergebnisse für die Stichwortsuche nach: » Unternehmen «

Risiko – Faktor des Unternehmenserfolges

13.07.2021, Rubrik: Buch/Bücher, Strategie-Bücher

Risiko – ein Faktor des Unternehmenserfolges? In dem neuen Buch von Julian Nida-Rümelin und Nathalie Weidenfeld ist die Frage, wie die Realität des Risikos im Alltag von uns Menschen ausschaut, wie wir es wahrnehmen oder verdrängen, oder gesellschaftlich schlicht akzeptieren, von zentraler Bedeutung. Wie real ein Risiko ist und wie es von uns als Bedrohung gesehen wird, ist in der Coronakrise in vielen Facetten zu Tage getreten. Betrachtet man den Alltag in Unternehmen, so sind Risiken vielfältig vorhanden. Nicht umsonst gilt es den Arbeitsschutz ernst zu nehmen oder Versicherungen für bestimmte Risikofolgen abzuschließen. weiterlesen »

Die Makulatur wird dicker – Tapetenwechsel im Wohnzimmer der Unternehmenskultur

1.06.2021, Rubrik: Artikel, Führung & Management, Unternehmensführung

Gerade im Marketing ist der hinterlassene Eindruck, insbesondere der erste, von umsatztragender Bedeutung. Aber auch allgemein, im Alltag des modernen Menschen, erfreut sich die Kunst „Glaubhaft Dick Aufzutragen“ immer größerer Beliebtheit. Wirkt dick aufgetragene Ölfarbe auf einem Gemälde stärker als ein dünner Ölfilm? Aus der Nähe betrachtet auf jeden Fall, mit Abstand und umfassender gesehen, bleibt diese Wirkung eher gering. Die Diskrepanz zwischen gelebter und kommunizierter Unternehmenskultur ist beim Finden und Binden von Menschen im Unternehmen oder, ganz grundsätzlich, für eine Idee oder ein Produkt von ebenso existenzieller Bedeutung. Die Makulatur wird leider immer dicker, weil wir mittlerweile die Oberfläche vergöttern ist jede Form von Tiefe angsteinflößend. weiterlesen »

Digitalisierung, Kultur und Denkweise – Erfahrungen aus Lern- und Experimentierräumen in KMU

31.05.2021, Rubrik: Termine, Vorträge

Anmeldung zur Teilnahme am Online-Dialog – einer Aktion im Rahmen des zweiten Digitaltages am 18. Juno 2021! Digitalisierung, Kultur und Denkweise – im Workshop geht es um die Erfahrungen aus Lern- und Experimentierräumen die den Fokus auf das Thema Digitalisierung legen sowie den Nutzen für kleine Unternehmen (KMU). Welche Erfolgsfaktoren sind in den Projekten in kleinen Unternehmen erkennbar? Welche Möglichkeiten haben kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), sich im Unternehmensalltag dem Thema Digitalisierung zu widmen? Wie agil muss die Unternehmenskultur und der Mensch selbst sein? weiterlesen »

Lieblosigkeit macht krank – Entwicklung macht frei

30.03.2021, Rubrik: Allgemein, Buch/Bücher, Psychologie-Bücher

Allzu oft wird Liebe heute mit Sexualität, mit bedingter Liebe oder mit Verliebtsein gleichgesetzt. Lieblosigkeit, die Gerald Hüther in seinem aktuellen Buch meint, macht sich dadurch bemerkbar, dass das Gesundbleiben eine nicht ganz so einfache Sache in der Leistungsgesellschaft wird, wenn Lieblosigkeit Alltag im Leben der Menschen ist. Liebevoller Umgang gehört nicht nur in ein familiäres Leben oder zum Alltag in Freundschaften, Unternehmerinnen liebevoller Umgang macht jedes Leben gesünder – auch das von Führungskräften und Mitarbeitern in kleinen und großen Unternehmen. weiterlesen »

Erfolgsleere – eine Philosophie für die Arbeit in der Industriegesellschaft

2.09.2020, Rubrik: Buch/Bücher, Strategie-Bücher

In welcher Welt leben wir eigentlich, in der das Jahresunwort nicht allzu lang vergangener Zeiten, heute den Personaler:innen als Salonschmalz im Unternehmen oder in Organisationen dient? Der Autor lässt kaum ein gutes Haar an der Arbeitswelt in der Industriegesellschaft – hat er Recht? Erfolgsleere – eine oder die Philosophie für die Arbeit in der Industriegesellschaft und warum es gut sein kann, noch weiter zu differenzieren. weiterlesen »

Fluch und Segen der Professionalisierung – vom Wert des Unfertigen, Alten oder Klassischen

25.04.2020, Rubrik: Artikel, Beratung

Fluch und Segen der Professionalisierung. Der Trödelmarkt-Effekt oder warum es sinnvoll ist, bei aller Professionalisierung der Kreativität viele Freiräume zu verschaffen. Altes, Unfertiges oder Klassisches hat einen Wert, der jeder Professionalisierung entgegensteht. Wer schon einmal die glücklichen bis gierigen Augen von Trödelmarktjägern bei einem tollen Fund erlebt hat, der weiß was an dieser Stelle gemeint ist. Etwas, das nicht fertig ist, motiviert nicht selten Menschen dazu, weiterhin – oft gegen alle Widerstände – daran zu arbeiten. Aus der Sicht der Gestaltpsychologie würde man sagen, das Unfertige hat noch keine zu erkennende Figur, es will sozusagen vervollständigt werden. Altes wiederum kann recycelt oder anders verwendet werden. weiterlesen »

Arbeit noch besser machen – positive Psychologie in Unternehmen und Organisation

27.01.2020, Rubrik: Buch/Bücher, Psychologie-Bücher

Auch wenn der Kontext ein anderer ist, aber ein Bibelzitat steht wie kein anderes für eine Sicht auf das, was wir heute Arbeit nennen. Physikalisch hat Arbeit mit einer einwirkenden Kraft, auf sich dann bewegende Körper zu tun. In Unternehmen reden wir heute davon, dass sich unsere Arbeitsweisen ändern oder wandeln müssen. Viele sprechen aber immer noch nur dann von Arbeit, wenn einem der Schweiß buchstäblich auf der Stirn steht oder eben sichtbare Effekte in jedem Fall auf eine Anstrengung schließen lassen. Nico Rose widmet sich in seinem Buch „Arbeit besser machen“ den Auswirkungen der Erkenntnisse und Anwendungen der positiven Psychologie auf Unternehmen und Organisationen. Wie kann man Arbeit noch besser machen und welche Effekte hat das? Über eine spannende Reise in Arbeitswelten, die leider noch viel zu oft nur Zukunftsvisionen sind. weiterlesen »

Geschäfte in digitalen Zeiten – Vertrauen ist nicht nur eine Sache von Zahlen, aber oft beginnt oder endet es dort!

18.12.2019, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

Immer noch spielen Menschen bei der Art und Weise wie der Mittelstand Geschäfte macht die Hauptrolle. Maschinen, Algorithmen oder KI sind zwar auf dem Vormarsch, treffen aber bis heute noch keine Entscheidungen darüber, ob ein neuer Geschäftskunde den Auftrag bekommt oder nicht. Ein entscheidendes Moment bei der Sache mit den Geschäften ist das Vertrauen. Wie Menschen, Unternehmer oder Unternehmerinnen, einander vertrauen, hängt auch von der jeweiligen Persönlichkeit ab. Aber bei Geschäften in digitalen Zeiten spielt nicht nur das individuelle oder gefühlte Vertrauen eine Rolle, es ist oft auch eine Sache von Zahlen und zwar beginnt es dort meist oder endet bei Zahlen, besser Nichtzahlungen, dort! weiterlesen »

WOL – Working Out Loud, universelle agile Selbstlern- und Organisationsmethode

21.06.2019, Rubrik: Innovations-Instrumente, Methoden zur Entwicklung

Working Out Loud (#WOL) - Überblick über die agile Methode

WOL – Working Out Loud, universelle agile Selbstlern- und Organisationsmethode, ja, wieder ein englischer Fachbegriff, der zudem kaum eindeutig übersetzt werden kann. In dem Fall stammt die Methode von John Stepper und die Grundidee von Bryce Williams. Im Kern geht es um eine agile Methode zum Lernen, Organisieren und zum Wissensaustausch in persönlichen Entwicklungsprozessen. Anwendung findet Working Out Loud (#WOL) in allen Bereichen, in denen es gut und sinnvoll ist, einen offenen Austausch in einem kleinen Team über 12 Wochen zu organisieren. WOL wird in Unternehmen, Organisationen oder auch im privaten Bereich eingesetzt. weiterlesen »

Regionenmarketing – Hashtag & Co., TGV-Treffen beleuchtet Möglichkeiten für Unternehmen in Eilenburg

10.05.2019, Rubrik: Artikel, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit

Kölner Dom und moderne Architektur

Auf der einen Seite beginnen Menschen schon wieder sich aus den sozialen Netzwerken zurückzuziehen, andererseits gewinnt das Thema Aufmerksamkeit in diesen Netzwerken immer mehr an Relevanz, nicht nur für das Marketing allgemein. Die VUKA-Welt lässt mal wieder grüßen. Kann Regionenmarketing oder regionales Marketing und PR von der „Hashtag & Co.“-Nutzung profitieren? Das TGV-Treffen im Mai 2019 beleuchtet diese Möglichkeiten für Unternehmen in Eilenburg oder auch die Frage „Was Köln mit der Eilenburger Region verbindet?“. weiterlesen »

Tolles Programm zum HR Innovation Day 2019 am 25. Mai in Leipzig

24.04.2019, Rubrik: Kongresse, Termine

Programm zum HR-Innovation Day 2019

Der diesjährige HR Innovation Day an der HTWK in Leipzig seht vor der Tür, das tolle Programm reizt jeden Personaler, sich am Samstag, 25.05.2019, Zeit zu nehmen, um an den spannenden Workshops mitzumachen und den Vorträgen zu lauschen. Wie die Jahre zuvor, beginnt der Tag um 08.00 Uhr schon recht zeitig. Der Kongress deckt alle Interessen von Personalprofis im Unternehmens- oder Organisationsalltag ab. Es gibt aktuell noch Karten, die Zahl der Teilnehmer liebt aber schon weit über 100! weiterlesen »

Künstliche Intelligenz (KI) – Anwendung in KMU

19.03.2019, Rubrik: Artikel, Unternehmensentwicklung

estandards in Leipzig im Mittelstand

Was ist eigentlich KI (künstliche Intelligenz, engl. Abkürzung AI)? Immer wieder wird davon berichtet, dass beim Thema KI viele Menschen eher abweisend sind, als diese Technologie(n) mit offenen Armen willkommen zu heißen. Bei einer interessanten Veranstaltung in der Offenen Werkstatt Leipzig letzte Woche ist mir tatsächlich klarer geworden, es geht nicht um künstliches Bewusstsein, sondern meist nur um die Anwendung von Algorithmen zur schnellen und sinnvollen Datenauswertung. Wer aus der psychologischen Richtung kommt, oder sich ein wenig in der Persönlichkeitspsychologie auskennt, der würde nie auf die Idee kommen, eine solche Rechenfunktion als Intelligenz zu bezeichnen. Aber so unterschiedlich sind halt die Herangehensweisen an unsere vielfältige und heute digitale Welt. Interessant waren die Menschen, die sich für KI mitten unter der Woche Zeit nehmen. weiterlesen »

Meditation – Tücken im Unternehmensalltag entspannt umschiffen

14.01.2019, Rubrik: Buch/Bücher, Psychologie-Bücher

Meditieren im Unternehmens- und Leistungsalltag - Aber wie?

Meditation – Tücken, die im Unternehmensalltag den motivierten Menschen von einer nützlichen Konzentrations- und Entspannungspraxis abhalten können, wie kann man die entspannt umschiffen? Mediation und Meditation sind nicht dasselbe, das hat sich schon lange herumgesprochen. Doch was so alles im Alltag auf Arbeit, im Unternehmen oder Leben überhaupt zwischen mir und meine ganz persönliche Meditationspraxis kommen kann, das ist vielen Praktikern nicht bewusst. Aber genau diese Gründe halten uns von dieser wirksamen „Meta-Methode“ ab. Es gibt sehr unterschiedliche Möglichkeiten, sich der Meditation zu nähern. Das Buch von Sylvia Wetzel „Meditieren – aber wie?“ beleuchtet gerade diese Faktoren, die „nachhaltigem“ Meditieren im Alltag oft entgegenstehen. weiterlesen »

Ein Abend vor Weihnachten in Leipzig – zwischen Bonität, Genuss und Kunst

6.12.2018, Rubrik: Artikel, Empfehlung

Creditreform in Leipzig - zwischen Bonität, Inkasso, Genuss & Kunst vor Weihnachten

Es ist wieder Advents- und Vorweihnachtszeit in Leipzig. Woran man das merkt? Einladungen zu Feiern, ob im großen oder kleinen Kreis, trudeln vermehrt ein. Der Terminkalender ist zum Jahresende traditionell gut gefüllt und man muss Prioritäten setzten. Einer Einladung bin ich schon gefolgt, die Creditreform Leipzig hatte zu einem Abend vor Weihnachten zwischen Bonität, Genuss und Kunst eingeladen. Schade wer ihn verpasst hat, was zu erleben war, das lesen Sie hier. weiterlesen »

Waldbaden – warum „öko“ allein nicht ausreicht und der Mensch noch nach Entspannung sucht

19.11.2018, Rubrik: Buch/Bücher, Psychologie-Bücher

Den Wald schützen ist eine Sache - in den Wald baden gehen eine zweite - Heilsames Waldbaden nicht nur für gestresste Manager

Waldbaden – warum „öko“ allein nicht ausreicht und der Mensch noch wieder nach Entspannung sucht. Alte Weisheiten wirken auf uns moderne Menschen vermeintlich antiquiert oder gar primitiv. Regelmäßig holt aber die Wissenschaft Wissen früherer Generationen ans Tageslicht und rühmt sich nicht selten mit diesen dann scheinbar neuen Erkenntnissen. Im Fall es Waldbadens liegt es auf der Hand, dass er, unser Wald, den Menschen gut tut, nicht nur, wenn man sich direkt in ihm bewegt. Trotzdem sehen viele Stadtbewohner Wald nur im Fernsehen oder auf Fotos im Netz, geschweige dass sie den Wald wahrnehmen. Der „Trend“ Waldbaden hat das Zeug das zu ändern, ein Buch zu dem Thema möchte ich besonders empfehlen! weiterlesen »

nach oben

©2005-2021 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung