streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Burnout in der Altenpflege

Burnout in der Altenpflege – wenn es es Thema gibt, dass in der Altenpflege an Aktualität dieser Tage nichts eingebüßt hat, so ist es das Thema Burnout. Ausgebrannt sein im Spannungsfeld zwischen eigenem Anspruch an seine Arbeit, gesetzten Rahmenbedingungen und den ganz individuellen Ansprüchen der zu Pflegenden ist ein Zustand, in dem man schneller gerät, als man denkt. Rosel Hölzer kommt aus der Praxis der Pflege und geht in Ihrem Buch „Burnout in der Altenpflege“ auf Ursachen und Lösungsansätze im Zusammenhang mit Burnout ein.

Das Buch ist schon länger auf dem Markt und es hat viele Tipps und Informationen rund um das Thema Burnout in der Altenpflege zu bieten.

Hier die Kapitelüberschriften

  1. Burnout – ein Prozess in Phasen
  2. Kann Burnout jeden treffen?
  3. Ursachen für Burnout
  4. Mobbing und Burnout
  5. Opfer der Opfer
  6. Welche Hilfen sind möglich?
  7. Literatur- und Adressverzeichnis

Bibliographische Angaben

Titel: Burnout in der Altenpflege
Untertitel: vorbeugen – erkennen – überwinden
Verlag: Urban & Fischer Verlag, München – Jena
Erscheinungsjahr: 1. Auflage 2003
ISBN-10: 3437475304
ISBN-13: 978-3437475306
Preis: 21,99 Euro, ist aber auch antiquarisch zu haben!

Warum Sie dieses Buch lesen sollten

Beim lesen des Buches Burnout in der Altenpflege merkt man unweigerlich, dass es ein Buch aus der Praxis für die Praxis ist. Es werden echte Lösungsansätze geboten, die im heutigen Alltag der Pflege immer wichtiger werden und leider zu selten anzutreffen sind.

Lesen Sie weiter zu Thema Altenpflege und Pflege

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Ein Kommentar zu “Burnout in der Altenpflege”
  1. Günter Moos schreibt

    Ich finde es schlimm, wie schnell sich der Burnout ausbreitet. Die meisten Arbeitnehmer informieren sich aber auch nicht rechtzeitig. Insbesondere Arbeitnehmer sollten sich rechtzeitig mit dem Thema auseinander setzen. So könnte man dem Burnout-Syndrom eventuell vorbeugen.

    Gruß,
    Günter

Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2020 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung