streuverluste.de - SL | Marketing & Management
9 Suchergebnisse für die Stichwortsuche nach: » Deutschland «

Regionenmarketing – Megacity, Großstadt, Weltkleinstadt, Dorf und Land

27.09.2019, Rubrik: Artikel, Marketing

Regionenmarketing – Megacity, Großstadt, Weltkleinstadt, Dorf und Land. Die Lebensqualität in diesen sehr unterschiedlichen Kulturräumen kann, zu Recht oder Unrecht, überaus unterschiedlich gesehen werden. In den letzten Jahren meinen Forscher herausgefunden zu haben, dass Glück und Lebensfreude auch viel von äußeren Faktoren abhängt. Die Umwelt in der wir leben und arbeiten bietet einen ganzen Strauß von Einflussfaktoren, die demnach direkt auf die erlebte Lebensqualität wirken. Spielt es eine Rolle, wie groß der Ort ist, in dem man wohnt, lebt und arbeitet? weiterlesen »

Immobilienpreise in Deutschland – Gestern bei der Bundesbank in Leipzig

16.03.2017, Rubrik: Artikel, Öffentlichkeitsarbeit, Wirtschaft

Vortrag beim Forum Bundesbank in Leipzig - Immobilienpreise und deren Entwicklung in Deutschland

Immobilienpreise in Deutschland – Gestern bei der Bundesbank in Leipzig. Ist die Immobilienpreisentwicklung in Deutschland nachhaltig oder droht eine mögliche Blase zu platzen? In unsicheren Zeiten wählen viele Anleger lieber einen sicheren Hafen für Investitionen. Immobilien sind ein solch sicherer Anlagehafen. Doch auch hier ist Vorsicht geboten. Zu bedenkenlos in Betongold investiert kann auch der berühmte Schuss in den Ofen werden. Die Finanzkrise 2008 ist letztlich genau so entstanden. Droht eine solche Immobilienpreisentwicklung auch in Deutschland? Dieser Frage ging Dr. Florian Kajuth beim ersten Forum Bundesbank diesen Jahres in der Hauptverwaltung Leipzig nach. weiterlesen »

Gründungsgeschehen in Deutschland muss differenziert betrachtet werden

17.08.2016, Rubrik: Artikel, Existenzgründer, Studien

Gruendungsgeschehen 2016 Deutschland

Das Gründungsgeschehen in Deutschland muss differenziert betrachteter werden. Wie das IfM aus Bonn in einem aktuellen Standpunkt darstellt, gehen nicht alle Existenzgründungen pauschal zurück, auch wenn das durchaus in diesem Jahr in den Massenmedien verbreitet wurde. Tatsächlich gehen die Gründungen im gewerblichen Bereich zurück, während die Anzahl der freiberuflichen Unternehmensgründen in diesem Jahr sogar steigen wird. Ob das unbedingt eine gute Entwicklung ist scheint allerdings fraglich, da manche Berufsbilder einen strukturellen Wandel erleben. weiterlesen »

Umfrage Diskriminierung in Deutschland 2015

19.04.2016, Rubrik: Artikel, Führung & Management, Studien

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat die Umfrage „Diskriminierung in Deutschland 2015“ veröffentlicht. Erschreckende Erkenntnis: Die häufigsten Ursachen für Diskriminierung sind das Alter, die sozioökonomische Lage und das Geschlecht. Die Situationen, in denen Diskriminierung stattfindet, werden angeführt von der Arbeit, gefolgt von Situationen in der Öffentlichkeit oder Freizeit und im Bereich Geschäfte und Dienstleistungen.

weiterlesen »

125 Jahre „Gefertigt in Deutschland“

27.08.2012, Rubrik: Artikel, Öffentlichkeitsarbeit

125 Jahre „Gefertigt in Deutschland“, als Schutz für den englischen Markt gedacht stieg die Pflichtkennzeichnung „Made in Germany“ im Lauf der Zeit zum Qualitätssiegel auf. Die Notwendigkeit dieser Kennzeichnung wurde 1887 vom englischen Parlament herbeigeführt, das am 23. August desselben Jahres erlassene Gesetz sollte, um es genau zu sagen, die deutschen Billigprodukte von den englischen Originalen unterscheidbar machen. Doch dieser unbeabsichtigite Markenschutz für deutsche Produkte wurde zur Qualitätsmarke und das nun schon seit 125 Jahren.

weiterlesen »

Arbeitsalltag: Psychische Belastungen steigen weiter!

24.03.2010, Rubrik: Artikel, Führung & Management, Studien

Im deutschen Arbeitsalltag steigt die Zahl der psychische Belastungen stetig weiter an! Eine aktuelle Studie sieht komplexe Abhängigkeiten als ein wichtigen Faktor, der psychisch krank macht. Demnach sind in Deutschland Arbeitnehmer immer häufiger aufgrund von psychischen Erkrankungen arbeitsunfähig. Knapp elf Prozent aller Fehltage gingen 2008 auf psychische Erkrankungen zurück. Seit 1990 haben sich diese Krankschreibungen fast verdoppelt. Psychische Erkrankungen verursachen überdurchschnittlich lange Fehlzeiten in den Betrieben: bei AOK-Versicherten durchschnittlich ca. drei Wochen, bei DAK-Versicherten vier Wochen und bei BARMER-Versicherten sogar rund fünfeinhalb Wochen pro Krankschreibung. Dies ergibt eine Übersichtsstudie der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK), die die Gesundheitsreporte der gesetzlichen Krankenkassen auswertet.

weiterlesen »

nach oben

©2005-2021 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung