streuverluste.de - SL | Marketing & Management
16 Suchergebnisse für die Stichwortsuche nach: » Checklisten «

Autohaus – Servicewüste voller Kaffeestürme

27.01.2017, Rubrik: Artikel, Service

Autohaus oder warum die Servicewüste voller Kaffeestürme ist!

Autohaus oder warum die Servicewüste voller Kaffeestürme ist. Neulich zwang mich eine Nachlässigkeit anderer Autoexperten in die Notlage, ein mir völlig unbekanntes Autohaus aufzusuchen, um dort eine notwendige Reparatur zu veranlassen. Was an sich ja keine besondere (Service-)Herausforderung sein sollte, jedenfalls nicht im 21. Jahrhundert. Doch ich sollte schnell eines Schlechteren belehrt werden. Es ist wohl nichts schlimmer, als Menschen in einem Unternehmen, die Service zwar meinen, aber Kaffeestürme erzeugen! weiterlesen »

Checkliste für die Einkommensteuer 2014 – kostenfrei

4.02.2015, Rubrik: Kurznachrichten, Praxis-Tipp´s für Büro und Schreibtisch, Zitate

Ab wann kann man eigentlich von einer Tradition sprechen? Welcher Zeitraum auch immer angemessen für eine solche Wortwahl wäre, es ist schon ein wenig Tradition, hier auf den Streuverlusten gute Dinge, Tipps und Hilfreiches von guten Freunden, Kollegen und Kooperationspartnern zu veröffentlichen. Seit 2011 tun wir das mit der Checkliste für die Einkommensteuer, auch für das Jahr 2014 natürlich kostenfrei.

weiterlesen »

Perspektivwechsel, ganz praktisch im Alltag

6.03.2014, Rubrik: Artikel, Coaching

Wann haben Sie das letzte Mal auf dem Boden Ihres Wohnzimmers, des Büros oder auf der Wiese um die Ecke absichtlich gelegen? Manchmal hat man im Leben den Eindruck, dass es irgendwie nicht richtig weiter geht, mit der eigenen Entwicklung oder der des Unternehmens. Perspektivwechsel sind in solcher Situation oft eine gute Möglichkeit, wirklich wirklich wirklich zu neuen Einsichten zu kommen. Wie Sie diese Perspektivwechsel bewusst nutzen können, um weg zu kommen, von der Stelle auf der Sie scheinbar treten, das wäre doch die eine oder andere Idee wert. Wechseln Sie die Perspektive und schauen Sie anders auf ein Thema, eine Herausforderung oder ein Problem.

weiterlesen »

Checkliste – Zweite Jahreshälfte 2013 – Was ist wichtig?

4.07.2013, Rubrik: Artikel, Beratung

Es ist wirklich kaum zu glauben, aber in sechs Monaten freuen wir uns schon wieder über ein neues Jahr. Die Zeit und die Ereignisse sind wohl im Wettstreit, wer als erster das Jahr beenden kann. Hier und da werden Probeweihnachtsfreiern abgehalten, andere hoffen immer noch, dass so etwas wie Sommer in diesem Jahr den klimatischen Normalfall probt. Mancherorts interessiert das wirklich keinen, da immer noch Hochwasserschäden beseitigt werden und über die eigene Zukunft in Flussnähe nachgedacht wird. Unternehmerisch betrachtet, haben wir noch ein halbes Jahr Zeit Ergebnisse zu erzielen, der magische Tag an dem wir nicht mehr für das Finanzamt arbeiten rückt näher oder ist schon vorbei. Und nun? Gehen wir einfach zum Alltag über und versuchen den täglichen Wahnsinn den letzten Teil seines Wortes abzuringen?

weiterlesen »

Checkliste Evakuierung Haus, Wohnung und Unternehmen bei Hochwasserbedrohung

7.06.2013, Rubrik: Artikel, Notfallvorsorge

Checkliste Evakuierung Haus, Wohnung und Unternehmen bei Hochwasserbedrohung. Im Notfall muss es schnell gehen, Zeit zum Nachdenken hat man nicht. Zudem verdrängen die meisten Menschen eine scheinbar noch nicht eingetretene Katastrophensituation. Damit an alles wichtige gedacht ist, haben wir, auch aus eigener Erfahrung, eine Checkliste für die Evakuierung von Haus und Wohnung sowie von Unternehmen vorbereitet. Das dabei die Menschen natürlich im Vordergrund stehen, ist selbstverständlich. Was ist bei Hochwassergefahr alles zu bedenken und vorzubereiten, sofern man dazu Zeit hat?

weiterlesen »

Inhalt, ich möchte gern echten Inhalt – Checkliste Inhalt produzieren

9.07.2012, Rubrik: Artikel, Kommunikation

Geschwafel, Gelabere, Geschwätz, Gesülze, Schrott reden, Phrasen dreschen oder Worthülsen spucken… es gibt noch weitere umgangssprachliche Formulierungen für die Geringschätzung von Aussagen, die so manchem Mund entspringen. Wie lange sind Sie bereit, sich an einem Gespräch zu beteiligen, wenn Sie merken, dass dieses Gespräch nutzloses Geschwätz ist? Woran erkennen Sie Gesülze im Kommunikationsalltag? Wie vermeiden Sie es selbst ins Labern zu kommen? Wenn wir schon an allen Ecken und Enden über Einsparung nachdenken, dann bitte auch über die Einsparung von Zeit, in dem man Kommunikation, mindestens die eigene, rigoros von Schwulst und Schwafelein befreit. Die Checkliste echten Inhalt produzieren, kann helfen sich dazu zu befleißigen.

weiterlesen »

Fragen im Personalgespräch

3.06.2008, Rubrik: Artikel, Gesprächsführung

Wer fragt, der führt … das Gespräch! So ein strapazierter Spruch aus der Verkaufsrhetorik. Tatsache daran ist, wer Fragen stellt, der setzt sozusagen den roten Faden in der Gesprächsführung. Doch Fragen sind nicht gleich Fragen. Es gibt ganz unterschiedliche Frage-Konstellationen, die verschiedene Ziele verfolgen. Die wohl bekannteste Unterscheidung von Fragen ist deren Einteilung in offene und geschlossene Fragen. Doch was bedeutet das für die Praxis der Gesprächsführung im Personalgespräch? Fragen im Personalgespräch, denn wer fragt führt nicht nur, sondern gewinnt auch!

weiterlesen »

Führung zwischen Weichei und Ellenbogen

25.10.2007, Rubrik: Artikel, Führung & Management

Welches grundlegende Verhalten von Führungspersönlichkeiten erhöht die Chance auf gesteigerte Effektivität und Effizienz? Gibt es „Alltagsfallen“, die man kennen sollte oder kann man einfach loslegen mit der Führung? Gibt es Verhalten, das man in einer Führungsposition vermeiden sollte? Wo ist die Grenze zwischen professionellen Führen und dem dabei „Menschlich-Bleiben“? Führung zwischen „Weichei“ und „Ellenbogen“ – gibt es den goldenen Mittel-Weg?

weiterlesen »

Auf dem Weg zur Arbeitssucht?

19.06.2007, Rubrik: Artikel, Führung & Management, Praxis-Tipp´s für Büro und Schreibtisch

Herbstlaub - Auf dem Weg zur Arbeitssucht?

Arbeitssucht zu entwickeln ist ein schleichender Prozess. Schrittweise verändern sich Werte und Sichtweisen. Langsam treten die Lebensinhalte, die neben der Arbeit bisher existierten in den Hintergrund und die Arbeit ist das dominierende Thema des gesamten Lebens. Problematisch ist die Einstellung zur Arbeit bei der Entwicklung zur Arbeitssucht. Eine amerikanische Gesellschaft für Arbeitssucht hat zwanzig Fragen aufgestellt, mit denen man erste Hinweise auf diese Einstellungsveränderungen und letztlich auf Arbeitssucht bekommen kann.

weiterlesen »

nach oben

©2005-2020 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung