streuverluste.de - SL | Marketing & Management
8 Suchergebnisse für die Stichwortsuche nach: » Achtsamkeit «

Fluch und Segen der Professionalisierung – vom Wert des Unfertigen, Alten oder Klassischen

25.04.2020, Rubrik: Artikel, Beratung

Fluch und Segen der Professionalisierung. Der Trödelmarkt-Effekt oder warum es sinnvoll ist, bei aller Professionalisierung der Kreativität viele Freiräume zu verschaffen. Altes, Unfertiges oder Klassisches hat einen Wert, der jeder Professionalisierung entgegensteht. Wer schon einmal die glücklichen bis gierigen Augen von Trödelmarktjägern bei einem tollen Fund erlebt hat, der weiß was an dieser Stelle gemeint ist. Etwas, das nicht fertig ist, motiviert nicht selten Menschen dazu, weiterhin – oft gegen alle Widerstände – daran zu arbeiten. Aus der Sicht der Gestaltpsychologie würde man sagen, das Unfertige hat noch keine zu erkennende Figur, es will sozusagen vervollständigt werden. Altes wiederum kann recycelt oder anders verwendet werden. weiterlesen »

Agiledigitalitis, bevor der Virus dich trifft, schalte bitte dein Hirn ein – Digitalisierung 2.0

1.05.2018, Rubrik: Artikel, Unternehmensentwicklung

Trotz Digitalisierung und Agilität in der Kommunikation Brücken bauen!

Ich benutze selten drastische Worte hier im Streuverluste-Blog. Meist gibt es dafür zwei Gründe, entweder ich überzeichne stark, dann ist der Beitrag als Glosse gekennzeichnet oder aber es kommt einem wirklich die Galle hoch. Heute ist so ein dunkler Gallentag! Ich möchte von einem entzündlichen Vorgang in der Unternehmens- und der Beraterwelt berichten, die Krankheit nennt sich Agiledigitalitis. Sie wird übertragen vom vermeintlich dynamischen Neuheitenvirus, einem Gesellen, dem man sich heute kaum mehr entziehen kann. Er gaukelt Verbesserung vor, raubt Ressourcen und erzielt so das genaue Gegenteil. Der alte Witz, dass der Mitarbeiter morgens sein Gehirn beim Pförtner hinterlegt und es Abends wieder mit nimmt, erlangt in Digitalisierung-2.0-Zeiten eine groteske Allgemeingültigkeit. weiterlesen »

KAPITALISMUS INKLUSIVE – Dynamik aber auch Stillstand, Anfang oder Ende der Gesellschaft wie wir sie kennen

3.01.2018, Rubrik: Autogenes Training, Buch/Bücher

Kapitalismus Inklusive

KAPITALISMUS INKLUSIVE – Dynamik aber auch Stillstand, Anfang oder Ende der Gesellschaft wie wir sie kennen? Todgesagte leben bekanntlich viel länger als man meint. Für den Kapitalismus scheint das derzeit auch noch zutreffend zu sein. Obwohl sich allerorts gerade gewaltige Veränderungen vollziehen oder gerade deswegen, gilt es besonders genau hin zuschauen, wenn es um den derzeitigen „Kapitalismus“ geht. Das neue Buch von Uwe Jean Heuser ist dazu ein wirklich aufschlussreiches Instrument. weiterlesen »

Maßvolle Unternehmens- und Personalführung – angemessen angepasst oder individuell

7.07.2017, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

Maßvolle Unternehmens- und Personalführung - ist angemessen angepasst oder individuell?

Maßvolle Unternehmens- und Personalführung und ist angemessen angepasst gleichzusetzen oder doch besser individuell? Welche Geschwindigkeit ist beim Unternehmenswachstum gesund? Kann man diese Frage bezogen auf das Umsatzwachstum und auch auf das Wachstum der Mitarbeiteranzahl gleichermaßen beantworten? Könnte ich auch nach der Anzahl der entstehenden und zu lösenden Probleme beim schnellen oder langsamen Wachstum fragen? Ich denke ja! Wir alle kennen Beispiele in denen das rasante Wachstum eines Unternehmens im Chaos und oft auch im Untergang des Unternehmens endete. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Beleuchten möchte ich heute inwiefern der Unternehmer oder die Führungskraft bemerken kann, ob eine Entwicklung angemessen ist oder nicht. weiterlesen »

Zu den Schildbürgern in Frauwalde – 6. Workshop Lebensfreundliches Unternehmen & Fachkräftegewinnung

1.11.2016, Rubrik: Allgemein

Frauwalde - 6. Workshop zur Fachkräftesicherung im Landkreis Leipzig

Zu den Schildbürgern nach Frauwalde führt uns der 6. Workshop Lebensfreundliches Unternehmen und Fachkräftegewinnung. Am östlichen Rand des Landkreises Leipzig, praktisch schon in der Dahlener Heide, trafen wir uns diesmal in kleiner Runde, da Teilnehmer kurzfristig krankheitsbedingt absagen mussten, im traditionsreichen Hotel und Restaurant „Zu den Schildbürgern“. In ländlicher Idylle lässt es sich auch im Herbst ausgezeichnet aushalten, wie die Bilder zum Bericht dieses Workshops gut unter Beweis stellen. Ganz entgegen unserer aller Erwartungen war es ein Workshop, der den Namen genauso ebenbürtig verdient hat, wie die bisherigen Veranstaltungen zum Thema Lebensfreundlichkeit und Fachkräftesicherung im Landkreis. Was hat uns denn nun so sehr beschäftigt und arbeiten lassen? weiterlesen »

Wahrnehmung – wertvolle Dinge schätzen die da sind

12.08.2015, Rubrik: Artikel, Kommunikation

Sie ist schon eine merkwürdige Sache – die menschliche Wahrnehmung. Besonders ausgerichtet auf Mustererkennung und die sich (stark) verändernde Umwelt, fallen regelmäßig ganze Universen bestehender Schönheiten der Bedeutungslosigkeit anheim. Seit einigen Jahren übt sich manch Mitteleuropäer auch in der Kunst der Achtsamkeit, deren Grundidee, transportiert von eifrigen Beratern oder Coaches, aus dem asiatischen Raum stammt und uns mehr zentrieren soll. Wofür eigentlich zentrieren? Die Kunst des Beisichbleibens fällt manchem in der diesjährigen Sommerhitze gar nicht so schwer, zumindest körperlich ist die eigene Wahrnehmung stark zentriert. Die zweite Seite der Medaille ist die Ausblendung. Wenn es Ihnen schon einmal so ging, dass Sie einen Gegenstand nicht gesehen (übersehen) haben, weil dieser sich an einer Stelle befand, an der Sie ihn überhaupt nicht erwartetet hatten, dann wissen Sie was ich meine. Doch wie arm ist eine Welt, in der wir die Dinge nicht (mehr) schätzen, die da und schön sind?

weiterlesen »

nach oben

©2005-2020 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung