streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Risiko – Faktor des Unternehmenserfolges

Risiko – ein Faktor des Unternehmenserfolges? In dem neuen Buch von Julian Nida-Rümelin und Nathalie Weidenfeld ist die Frage, wie die Realität des Risikos im Alltag von uns Menschen ausschaut, wie wir es wahrnehmen oder verdrängen, oder gesellschaftlich schlicht akzeptieren, von zentraler Bedeutung. Wie real ein Risiko ist und wie es von uns als Bedrohung gesehen wird, ist in der Coronakrise in vielen Facetten zu Tage getreten. Betrachtet man den Alltag in Unternehmen, so sind Risiken vielfältig vorhanden. Nicht umsonst gilt es den Arbeitsschutz ernst zu nehmen oder Versicherungen für bestimmte Risikofolgen abzuschließen.

Aber auch dem Handhaben von Risiken kommt eine große Bedeutung zu. Risikomanagement ist keine Erfindung der letzten Jahre, schon länger Zeit befassen sich auch Berater mit dem Thema. Ohne das Eingehen und Akzeptieren von Risiken ist unternehmerisches Engagement nicht vorstellbar. Verschiedene Faktoren machen unternehmerische Risiken mal mehr, mal weniger kalkulierbar. Aber das so genannte Restrisiko bleibt – immer. Aus der Erfahrung von erster und zweiter Covid-19-Welle im Jahr 2020 schreiben die beiden Autoren:innen ein Buch, das ein Thema in den Fokus rückt, was viele Menschen oft nicht hinterfragen. Wie gehen wir um Risiken im Leben um? Wie nachvollziehbar sind individuelle Entscheidungen, Risiken mit ganz unterschiedlichen Auswirkungen und Eintretenswahrscheinlichkeiten im Alltag, auch im Unternehmensalltag, völlig selbstverständlich einzugehen, während man manch anderes Risiko gern auf die Wahrscheinlichkeit von Null reduzieren möchte.

Eigentlich dürfte es kaum noch Unternehmensgründer und -gründerinnen geben, denn die Chance mit seinem Unternehmen, auch über nach fünf Jahren noch erfolgreich am Markt zu sein, ist wirklich sehr gering. Doch sie tun es trotzdem – obwohl Risiken bestehen. Sind Menschen, die sich so verhalten nun besonders risikobewusst oder eher nativ? Die Lösung dieser Frage ist vielschichtig. Ein Aspekt beantwortet das Buch ganz direkt:

Die Selbstwirksamkeit ist etwas, worauf wir auch dann Wert legen, wenn es mit Risiken verbunden ist. Risikominimierung – das wird hier deutlich – ist nicht das einzig relevante Lebensziel. Julian Nida-Rümelin und Nathalie Weidenfeld, Die Realität des Risikos, Piper Verlag GmbH, München 2021, Seite 40

Die Freiheit, selbst zu gestalten, ist ein hohes Gut in unserer Gesellschaft. Der Gestaltungs- und Erlebenswille geht sogar so weit, dass wir als Gesellschaft das Risiko des Alkoholtodes seit Jahrzehnten quasi in Partylaune lustvoll akzeptieren, die Bedrohung durch andere gesundheitsbeeinflussende Faktoren aber sofort abstellen möchten. Wer ein risikofreies Leben wünscht, der hat schon mit dem Alltag eines durchschnittlichen Menschen ein großes Problem. Wir Menschen leben, wir müssen Risiken eingehen. In welchem Ausmaß wir das tun, das ist freilich eine individuelle Lebensentscheidung. Wann wir vorsichtig sein müssen aber auch. Dieses Vorsichtigsein kann bisweilen genauso irrationale Ausmaße annehmen, wie sinnlose Lebensmüdigkeit, nur weil man meint, den nächsten Kick zu brauchen.

Risiken haben immer zwei Komponenten, das Ausmaß des möglichen Schadens und die Wahrscheinlichkeit, mit der dieser Schaden eintreten könnte. Beide haben sowohl einen objektiven wie auch einen subjektiven Aspekt.Julian Nida-Rümelin und Nathalie Weidenfeld, Die Realität des Risikos, Piper Verlag GmbH, München 2021, Seite 27, f

Diese mindestens zwei Komponenten eines Risikos treffen immer auf eine individuelle Persönlichkeit. Wie diese das Risiko im Leben oder auch im Unternehmen handhabt, hängt wiederum von zahlreichen Faktoren ab. Unter anderem spielt die persönliche Lebenserfahrung eine große Rolle. Aber auch die Fähigkeit zur differenzierten Wahrnehmung, und hier kommen wir zum Kernproblem im Umgang mit Risiken:

Konzentrierte Schäden finden Aufmerksamkeit, verteilte Schäden nicht. Dies gilt sowohl zeitlich wie räumlich.Julian Nida-Rümelin und Nathalie Weidenfeld, Die Realität des Risikos, Piper Verlag GmbH, München 2021, Seite 35

Ein Flugzeugunglück ist tragisch, jedes einzelne Schicksal ist zu betrauern, aber sind tausende Alkoholtote jedes Jahr nicht tragischer? In den Nachrichten jedenfalls scheint diese Bewertung eindeutig. Das Thema trifft einen Kern philosophischer Diskurse und Denkweisen.

Hauptüberschriften aus dem Inhaltsverzeichnis

  • Vorwörter
  • Einführung – Risiko ist kein Konstrukt
  • Paradoxien des Risikos
  • Utilitaristisches Risikomanagement
  • Paternalismuskritik
  • Wert des Lebens
  • Dimensionen des Risikos
  • Konformität in Krisenzeiten
  • Wissenschaft und Politik in der Krise
  • Wahrheit und Wahrhaftigkeit
  • Das Covid-19-Exempel
  • Die Alternative: Containment und Risikostratifikation
  • Lehren aus der Coronakrise – nie wieder!
  • Lob der Urteilskraft
  • Anhang – Dokumentation publizistischer Stellungnahmen zu Covid-19 von Julian Nida-Rümelin

Bibliografische Angaben

  • Titel: Die Realität des Risikos
  • Untertitel: Über den vernünftigen Umgang mit Gefahren
  • Autor:innen: Julian Nida-Rümelin und Nathalie Weidenfeld
  • Hardcover: 224 Seiten
  • Verlag: Piper Verlag GmbH, München, 4. Auflage 2021
  • ISBN-13: 978-3-492-07082-9
  • Preis (D): 24,00 Euro

Warum Sie dieses Buch lesen sollten?

Wer tiefer in die Fragen des Umgangs von Risiken eintauchen möchte, dem sei die Lektüre diese Buches empfohlen. Es bleibt zu befürchten, dass die Aktualität des Bandes so schnell nicht leiden wird. Wir sind inmitten des Sommers 2021 – alle waren vor einer vierten Corona-Welle, viele machen Urlaub. Soziale Kontakte, Kultur oder private Feiern zu verbieten ist genauso wenig eine Lösung, wir gar nichts zu tun. Trauen wir uns selbst eigentlich noch? Trauen wir uns zu, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen oder einfach mal ein paar Schritte vorauszudenken, um so Risiken möglicherweise gar nicht einzugehen?

Die Politik betreibt eine Verkindlichung der Gesellschaft, wenn sie den Menschen nicht zutraut, selbst entscheiden zu können.Julian Nida-Rümelin, absatzwirtschaft, Zeitschrift für Marketing, Jahrgang 2017, im Interview zu diesem Thema, Ausgabe 1/2, Seite 18

Die Antworten darauf sind keinesfalls trivial. Der Umgang, die Absicherung und das Vermeiden von Risiken im Leben von uns Menschen ist aber eben auch eine persönliche Entscheidung. Hier unter den Einflüssen einer Pandemie zu einer ausgleichenden Interessensbetrachtung zu kommen, ist schlicht gesagt eine Herausforderung. Beim Finden seines eigenen Weges im Umgang mit Risiken kann dieses Buch ein guter Impulsgeber sein.

Ein Gedanke zum Abschluss

Das Projekt der Aufklärung, die ergebnisoffene Suche nach der am besten begründeten Theorie oder Interpretation, ist bis in die Gegenwart unvollendet geblieben.Julian Nida-Rümelin und Nathalie Weidenfeld, Die Realität des Risikos, Piper Verlag GmbH, München 2021, Seite 100

Zur Aufklärung bedarf es Instrumentarien eigenverantwortlichen Denkens und Handelns. Die Netzwerkartigkeit oder die Verwobenheit unserer heutigen Welt, die einzelne Meinung, wie denn nun die Realität um uns herum wirklich ist – man könnte unser Leben auch als komplex bezeichnen, wir Berater konfrontieren unsere Klienten gern mit den Auswirkungen der so genannten VUCA-Welt – diese unsere heutige Welt braucht eine zweite Aufklärung! Mindestens in der Form, wie eigenständiges Denken und verantwortliches Handeln nicht unter dem bulimischen Lernen an Schulen und Universitäten der heutigen Tage begraben wird. Es braucht die Freiheit des Geistes, gerade auch beim Gründen von Unternehmen …

Lesen und erfahren Sie mehr zum Thema Risiko:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2021 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung