streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Regionenmarketing – magische und kraftvolle Orte in Eilenburg und Umgebung, rund ums Wasser

Man sagt, es gibt wohl Menschen, die manchen Orten oder gar Gegenden etwas mehr abgewinnen können, als nur die bloße Schönheit zu genießen. Immer wieder wird von Kraftorten oder magisch anmutenden Winkeln gesprochen. Im Alltag fällt es oft schwer, den Geist für das zu öffnen, was man sowieso quasi immer vor der Nase erlebt, zu schnell ist es zur Normalität geworden. Der Trend zur Achtsamkeit kann hier Impulse geben, mehr aber auch nicht. Wer läuft schon täglich seine Wege und „wundert“ sich aufs Neue? Aber gerade darin liegt ganz sicher die Kunst. Für das Regionenmarketing sind magische und kraftvolle Orte ein Muss – egal ob in Eilenburg oder der Umgebung, hier im ersten Teil steht Wasser im Fokus.

Kaum jemand wird bestreiten, dass Wasser seine ganz eigene magische Ausstrahlung und Anziehung hat. Orte an so kraftvollen Flüssen wie der Mulde, entwickeln allein schon deswegen einen besonderen Zauber. Dabei steht außer Zweifel, dass zu viel Wasser, wie bei den aktuellen Hochwasserereignissen des Jahres 2021, erheblichen Schaden anrichten kann. Eilenburg hat das in jüngster Zeit 2002 und im geringeren Ausmaß 2013 schmerzlich erlebt.

Magische und kraftvolle Orte in Eilenburg – Muldeaue

Zentrum von Eilenburg – eine Insel

Wer sich im Zentrum von Eilenburg bewegt, läuft oder fährt auf einer Insel. Östlich umfließt die Mulde die Stadt und westlich der vor Jahrhunderten künstlich angelegte Mühlgraben. Große Teile der Landschaft werden dadurch vom Wasser geprägt. Dabei zieht die Auenlandschaft den Aufmerksamen immer wieder mit schlichter Schönheit in den Bann. Bäume entwickeln ihren vollen Charakter, Ausblicke sind oft auch Einblicke in verschiedene kleine Welten am Fluss oder eben in der Aue.

Magische und kraftvolle Orte in Eilenburg – auf dem Planetenwanderweg

Jahreszeiten voller Magie und Wandel

Der Lauf der Jahreszeiten durchstreift diese Gegend zudem auf eine wirklich jeweils eigene Art. Zugewachsene Wege gibt der Winter wieder frei, das Laub spielt verschwenderisch mit Farbe, als würde sie direkt vom Tuschkasten kommen. Die Sommergräser säumen die Wege und spielen im Wind. Hier sind die Attraktionen oder Highlights im Überfluss, aber oft klein.

Winter in der Muldenaue in Eilenburg

Wege durch die Muldenaue

Es ist immer wieder schön, beim Gehen oder Fahren mit dem Rad, ganz in der Nähe von Wasser zu sein. Auf einer Insel ist das keine große Herausforderung, doch schlängelt sich der Mühlgraben so sehr durch die Aue, dass ein direkter Weg daneben eine erhebliche Wanderzeit bedeuten würde. Direkter oder auch geradliniger verläuft der Planetenwanderweg in der Aue. Hier findet der Astronomiebegeisterte seinen maßstabgenauen Weg durchs Planetensystem – Lesepausen sind hier nicht nur einzuplanen sondern sehr erwünscht.

Magische Orte in Eilenburg – Wege durch die Muldeaue

Magische Orte in Eilenburg – am Planetenwanderweg

Kraftorte am Mühlgraben von Eilenburg

Im Winter ist das Eisfließen oder das Geräusch von Eisschollen auf dem Wasser von besonderem Klang. Das ist in den letzten Jahren wirklich rar geworden, im Winter 2021 konnte der lauschende Wanderer es wieder ausgiebig genießen. Welche Kraft Wasser haben kann, ist vielen in diesem Sommer schmerzlich bewusst geworden. Wer an größeren Flüssen lebt, spürt die Energie des Wassers, seine gestaltende Kraft. Die Mulde zwischen Eilenburg und Bad Düben zählt nicht umsonst zu einem von fünf FFH-Gebieten in und um Eilenburg. Die Tendenz stark zu mäandern, zeigt die vereinigte Mulde in Blickweite der Stadt.

Das Fließen von Eisschollen auf Mulde oder Mühlgraben

Kraftort an der Mulde, Beginn FFH-Gebiet am Zusammenfluss mit Mühlgraben

Und wer sich in manchem Frühjahr hier in die #Weltkleinstadt Eilenburg „verirrt“, kann auch ein ganz besonderes Naturschauspiel am Zusammenfluss von Mulde und Mühlgraben erleben … wer hier keine kleinen grünen Männchen aus dem Wasser wandern sieht, der hat nur noch nicht genau hingeschaut. 😉

Magisches Grün am Mühlgraben in Eilenburg

Magische Orte in Eilenburg – am Mühlgraben mit romantischem Grün

Kraftorte in der Weltkleinstadt Eilenburg – am Mühlgraben

Kraftvolle und magische Orte in Eilenburg – Mühlgraben

Kraftorte in Eilenburg – Bobritzer Dann, das Eilenburger oder Kollauer Wehr

Da die Stadtgrenze von Eilenburg direkt über das Wehr verläuft, ist es eine Frage der Blickrichtung, welchen Namen man üblicherweise für diese imposante Wasseranlage verwendet. Die Eilenburger sagen gern Bobritzer Damm oder einfach nur Wehr. Obwohl das verwirrend sein kann, denn es gibt in einem Zweigarm vom Mühlgraben noch ein kleines Wehr. Man kann es gut vom Burgberg aus sehen und auch hören.

Kraftvoller Ort in Eilenburg – am Wehr

Magisch – am Bobritzer Damm, dem Wehr auf dem Stadtgebiet von Eilenburg

Kraftvolle Orte in Eilenburg – Detail am Bobritzer Damm

Kraftvolle Orte in Eilenburg – Detail am Bobritzer Damm

Magische Orte in Eilenburg – am Wehr oder dem Bobritzer Damm

Wer einmal in den frühen Stunden der Herbsttage den Weg zum Wehr geht oder mit dem Rad fährt, der wird von der Magie und des Zusammenspiels von Wasser, Rauschen, geheimnisvollen Nebeln und natürlich der Natur ganz von selbst ruhig und kann sich auf das Genießen dieses fast schon täglichen Naturschauspiels einlassen.

Die Lossa – der Fluss oder vielleicht besser größerer Bach, der in Eilenburg endet

Wer den Mulderadweg fährt, der kennt die kleine Brücke über die Lossa mit dem traumhaften Blick in die Muldeaue.

Magische Orte in der Weltkleinstadt Eilenburg – an der Lossa

Magische und kraftvolle Orte in Eilenburg

Neben der Ilburg zu Eilenburg ist wohl der Eilenburger Wasserturm eines der meist fotografierten Objekte in der Stadt. Der Turm, der geeignet ist, die neue (alte) Mitte der Weltkleinstadt zu markieren, ist im Zusammenspiel von Mulde und Industriearchitektur vergangener Tage für viele ein reizvolles Motiv oder einfach nur ein Hingucker.

Kraftvolle und magische Orte in der Weltkleinstadt Eilenburg

Magische Orte in Eilenburg am Wasser – hier der Wasserturm

Magische- oder Kraftorte im Regionenmarketing

Dem Fotografen wohl bekannt sind die unterschiedlichen Stimmungen die Licht und Tageszeit auf ein und dieselben Motive haben kann. Psychologen und Psychologinnen bekannt sind die kraftvollen Auswirkungen von Stimmungen auf den Menschen. In der Bandbreite vom esoterisch angehauchten Teebeutelschwinger bis zum rein wissenschaftsgläubigen Menschen haben Kraftorte im Regionenmarketing eine besondere Bedeutung. Denn weder der eine noch der andere kann sich dem Bann und der Ausstrahlung solcher Orte entziehen, wenn er oder sie einmal vor Ort sind. Egal welcher Ursache wir einen solchen „magischen“ Ort denn nun seine Ausstrahlung verdanken, mindestens sind es die Landschaft oder sogar die Natur unbedingt wert hier seine Energien aufzutanken – vielleicht sind die kraftvollen Orte ja auch gerade deswegen da.

Lesen und sehen Sie mehr zum Thema Regionenmarketing:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2021 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung