streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Top-Manager, Unternehmer & soziale Kompetenz

Einer Studie von LAB Lachner Aden Beyer & Company entsprechend, ist es um die soziale Kompetenz von Top-Managern in deutschen Unternehmen nicht besonders gut bestellt. Die unternehmerischen Fähigkeiten werden dagegen recht positiv gesehen. Auffallend ist, dass klein- und mittelständische Unternehmer sowohl in den sozialen als auch den unternehmerischen Kompetenzen gut bewertet werden. Der Autor der Studie, Klaus Aden, schlägt eine „Image-Initiative in den Führungsebenen“ vor und meint damit nicht nur eine Marketing-Kampagne. Aus meiner Sicht ist das immer noch zu kurz gegriffen.

Einige Ergebnisse im Überblick:

  • 62 Prozent der Befragten vermissen vor allem soziale Kompetenz in den
    Führungsebenen großer Konzerne (Jahresumsatz von mehr als 500 Mio. Euro)
  • 49 Prozent der Befragten sehen das persönliches Image negativ
  • für 41 Prozent ist die Personalführung schlecht
  • 50 Prozent beurteilen die unternehmerische Qualität der Führungskräfte dagegen,
    ebenso wie die ihrer Kollegen in mittelständischen Betrieben, als gut
  • 37 Prozent der Interviewten sehen das internationale Niveau der Führungskräfte positiv

Sind diese Ergebnisse erstaunlich?

Eigentlich nicht! Wenn man bedenkt, dass:

  1. in KUM´s die Unternehmer mit aller (alleiniger) Verantwortung oft die Führung des Unternehmens innehaben und so mit ihrem Ohr näher am Kunden und am Mitarbeiter sind
  2. Manager in Großunternehmen oft nicht lang genug „im Amt“ bleiben, um wirklich dem Unternehmen eine persönliche Note zu geben und
  3. Entscheidungen in großen Unternehmen sind vom kurzfristigen Gewinnstreben bestimmt und KMU´s am langfristigen Arbeiten interessiert sind.

So verwundert es nicht, dass bei die Beurteilung von einzelnen Managern, die die Unternehmensgeschicke schon lange erfolgreich führen, auch die sozialen Kompetenzen positiv gesehen werden (z. B. Wendelin Wiedeking).

Fazit

Eine „Image-Initiative in den Führungsebenen“, wie sie der Studien-Autor Klaus Aden vorschlägt, halte ich für wenig wirkungsvoll. Das wird schnell in reine Makulatur ausarten. Viel mehr wäre an den Mentalitäten von Top-Managern zu arbeiten. Geschäfte beim Golfspielen oder Segeln zu machen ist eine schöne Sache, aber auf Dauer in einer heutigen vernetzen Welt keine Garantie für umfassenden unternehmerischen Erfolg.

Lesen Sie weiter Ähnliches auf den Streuverlusten:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2021 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung