streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Mittelstand hilft Deutschland in der Krise

Es ist einmal wieder sehr interessant zu beobachten: Große Unternehmen und deren Schwierigkeiten sowie Förderforderungen sind in aller Munde. Was der Mittelstand macht, wird allenfalls von Interessenvertretern kommuniziert. Welche Bedeutung der Mittelstand für Deutschland hat, zeigt sich einmal mehr in der Bewältigung der aktuell sehr angespannten Situation der Wirtschaft. So investieren laut KfW die kleinen und mittleren Betriebe rund 165 Mrd. Euro! Mutig und oft auch kritisch zugleich. Die Summe der Investitionen ist gegenüber dem Vorjahr sogar noch gestiegen, trotz des vielerorts registrierten Abschwungs.

Der Mittelstand hat sich einmal mehr als Retter in der Not erwiesen und wurde seiner Rolle als Wirtschaftsmotor gerecht. Im Vorjahr sorgte er für die nötige Stabilisierung der Konjunktur. Wie die KfW-Bankengruppe aufzeigt, sind die Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) – anders als bei Großkonzernen – auch 2008 deutlich gestiegen. Insgesamt pumpten die Betriebe rund 165 Mrd. Euro in die Wirtschaft. Allerdings steigen auch die Probleme und mit ihnen die Pleiten.

Kreditengpässe steigen

Der Mittelstand ist mehr denn je eine tragende Säule für die Wirtschaftskraft. KfW-Vorstandsvorsitzender Ulrich Schröder

Nach Meinung von Wirtschaftsauskunftein werden die Insolvenzen in 2010 steigen.
Rund 35.000 Unternehmen würden allein 2009 Insolvenz beantragen, 2010 klettere die Zahl weiter. Die betroffenen Firmen sollen vorwiegend aus den Reihen des Mittelstands kommen. Der KfW zufolge bleiben die KMU etwa im Bereich Finanzierung auch im kommenden Jahr in einer angespannten Situation. Investitionen würden wegen des „schwieriger gewordenen Kreditzugangs“ verstärkt aus Eigenmitteln statt Bankdarlehen finanziert. 16 Prozent des Kreditbedarfs konnten „aufgrund eines fehlenden Angebots“ nicht finanziert werden. Bei sehr kleinen Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern ist dieser Anteil sogar von zehn auf 26 Prozent gestiegen.

Weniger Innovationskraft

Im Gegensatz zu den Großunternehmen, die 2008 nominal sogar 6,1 Prozent weniger investiert haben als ein Jahr zuvor, sind die Bruttoanlageinvestitionen des Mittelstands dennoch um 12,3 Prozent gewachsen. Besonders am Binnenmarkt orientierte Unternehmen legten mit acht Mrd. Euro bzw. einer 14,2-Prozent-Steigerung deutlich zu. Auf mittelständische Unternehmen entfallen 55 Prozent der gesamten Unternehmensinvestitionen und 35 Prozent der gesamtwirtschaftlichen Bruttoanlageinvestitionen.

Jene Unternehmen, deren Kreditanträge vonseiten der Banken abgelehnt wurden, konnten nur noch 36 Prozent ihrer geplanten Investitionen realisieren. Spürbar wurde die Finanz- und Wirtschaftskrise bei den Innovationsaktivitäten der KMU. Zwischen 2006 und 2008 sank der Anteil der Betriebe, die Innovationen eingeführt haben, von 43 auf 36 Prozent.

Konsequenzen

Es ist aus meiner Sicht von großer Bedeutung, den gelungenen Investitionen auf jeden Fall eine erweiterte, wenn nicht sogar stark geänderte, Strategie an die Seite zu stellen. Die Bedeutung eines erfolgreich implementieren zusätzlichen Geschäftsfeldes ist in einer hoch Dynamischen Wirtschaft von unschätzbarem Wert für den Fortbestand eines Unternehmens, gerade im Mittelstand.

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2020 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung