streuverluste.de - SL | Marketing & Management
Existenzgründer

Das eigene Unternehmen zu gründen ist ein komplexer Prozess. Egal ob es mit der „Startup-Denke“ voran gehen soll oder ob die Gründung als Freiberufler oder Handwerker geplant ist. Vom Rechtsanwalt, über den Zahnarzt bis zum Elektriker, alle jungen Unternehmer sehen sich ähnlichen Voraussetzungen gegenüber, die den einzelnen Menschen schnell überfordern können. Damit die Gründung gelingt, sind Beratung und Information von entscheidender Bedeutung, davon sind wir auf den Streuverlusten überzeugt. Einige wichtige Fakten für Existenzgründer finden Sie in dieser Kategorie.

Existenzgründung in Sachsen: Herausforderungen und Möglichkeiten der Erleichterung

22.12.2016, Rubrik: Artikel, Existenzgründer

Büro interantional in Sachsen

Für Existenzgründer in Sachsen und Umgebung gehört neben genauem Wissen um Lage und Konkurrenz die telefonische Erreichbarkeit zu den wichtigsten Aufgaben. Als wichtigstes Instrument zur Kundengewinnung und Kundenbindung hat das Telefon seine Relevanz nicht verloren. Auch wenn sich moderne Kommunikationskanäle wachsender Nutzung erfreuen, bleibt der direkte telefonische Kundenkontakt besonders für lokale KMU von hoher Bedeutung. weiterlesen »

So finanzieren Start-ups ihr Wachstum

27.10.2016, Rubrik: Existenzgründer

Auf dem Bild: Leipzig, moderne Fassade, Titel: Finanzierung Startup

Die deutsche Start-up-Szene entwickelt sich rasant weiter. Die Rahmenbedingungen für künftige Existenzen sind besser denn je, doch selbst bei der besten Idee spielt das Kapital eine wichtige Rolle. Wir zeigen, welche Wege es gibt, die Unternehmung zu finanzieren. Schließlich sind manche Finanzierungen auch mittel- und langfristig angelegt, da schaut man besser genau hin und wägt Alternativen ab.
weiterlesen »

Unternehmensgründung – darum ist der Businessplan so wichtig

5.09.2016, Rubrik: Artikel, Existenzgründer

Periodensystem der Elemente - Warum der Businessplan wichtig ist!

Der Businessplan – auch Geschäftsplan genannt – ist ein Gerüst, auf das eine Unternehmensgründung aufbaut: von der Findung der Geschäftsidee bis hin zur tatsächlichen Realisierung. Dieses Gerüst ist während der Gründungsphase ein wichtiges Instrument für die Planung und Orientierung. In dem Geschäftsplan werden sämtliche Schritte der Gründung abgehandelt, beginnend von der Idee bis zur Umsetzung.

weiterlesen »

Gründungsgeschehen in Deutschland muss differenziert betrachtet werden

17.08.2016, Rubrik: Artikel, Existenzgründer, Studien

Gruendungsgeschehen 2016 Deutschland

Das Gründungsgeschehen in Deutschland muss differenziert betrachteter werden. Wie das IfM aus Bonn in einem aktuellen Standpunkt darstellt, gehen nicht alle Existenzgründungen pauschal zurück, auch wenn das durchaus in diesem Jahr in den Massenmedien verbreitet wurde. Tatsächlich gehen die Gründungen im gewerblichen Bereich zurück, während die Anzahl der freiberuflichen Unternehmensgründen in diesem Jahr sogar steigen wird. Ob das unbedingt eine gute Entwicklung ist scheint allerdings fraglich, da manche Berufsbilder einen strukturellen Wandel erleben. weiterlesen »

Gründung und StartUP – Beides ist wichtig, beides braucht Aufmerksamkeit

20.07.2016, Rubrik: Artikel, Existenzgründer

Gründung und StartUP – Beides ist wichtig, beides braucht Aufmerksamkeit! Der Blick auf die Aussicht, ein international bedeutendes Unternehmen mit einem millionenfach skalierbaren Geschäftsmodell zu gründen, muss in der Gesellschaft genauso Beachtung finden, wie der Blick auf die Aussicht, mit einer an die Person gebundenen Leistung seine Existenz zu gestalten. Es ist völlig verständlich im Zeitalter der so genannten Globalisierung und Digitalisierung den Fokus auf das vermeintlich große und tolle zu lenken, aber reichlich kurzsichtig. Die Teilenökonomie setzt voraus, dass es etwas zu teilen gibt. Wenn der Handwerker oder Dienstleister um die Ecke nicht mehr existiert, dann bleibt nur die Alternative es selbst zu machen. Eine Aussicht, der sich viele Menschen entziehen in dem sie in den schillernden Hafen der Großstadt flüchten, in der sich diese Strukturen gerade noch halten können.

weiterlesen »

Gründungen in Sachsen stärken – aber wie?

27.11.2015, Rubrik: Artikel, Existenzgründer

Laut einer aktuellen von der KfW veröffentlichten Analyse des Gründungsgeschehens in Deutschland zählt Sachsen mit 14 Gründern pro 1000 Erwerbstätige im Jahr zu den Schlusslichtern beim Thema Existenzgründung. Berlin bleibt Gründungshauptstadt mit fast der doppelten Anzahl von Gründern. Kernaussage der Analyse ist aber auch die Heterogenität der Gründungslandschaft in Deutschland. Das allein wäre kein Problem, wenn die Gründe dafür nicht direkt auf die Häufigkeit, eine eigene wirtschaftliche Existenz zu begründen, durchschlagen würden. Wie schaut es für Sachsen auf dem Gebiet aus?

weiterlesen »

StartUP- oder Gründerdenke – das ist hier die Frage

12.06.2015, Rubrik: Artikel, Existenzgründer

StartUP oder Gründer – das ist hier die Frage. Oder auch nicht, schließlich wollen und sollen alle Unternehmen Geld verdienen und Gewinn machen. Es gibt aber Unterschiede, erhebliche sogar. Findet die Bundesregierung aktuell sogar die Ausweitung der Unterstützung für StartUPs ganz toll, seht der „einfache“ Gründer mehr oder weniger im Regen. Die Aufmerksamkeit und der Hype um das digitale Geschehen der Gründerszene ist wichtig und richtig! Schließlich haben die deutschsprachigen Länder hier schlicht nicht nur den Anschluss verpasst, sie haben ihn verschlafen! Andererseits ist es weithin wichtig, auch und gerade den „normalen“ Gründer des Alltags zu stärken und überhaupt zu motivieren, die Verantwortung für ein eigenes Unternehmen zu übernehmen.

weiterlesen »

Gründen, Scheitern, Leben – Erfolg als Unternehmer

10.05.2015, Rubrik: Artikel, Existenzgründer

Wenn Leben eine Gerade wäre, würde die Kenntnis der Mathematik als Erfolgsgrundlage ausreichen. So ist es, zum Glück, nicht! Leben, ob nun das der Menschen oder anderer Wesen auf unserem Planten, ist kurvenreich. Voll von Ablenkung, Verheißungen und manch nicht gegangenem Weg sieht sich der Unternehmer Risiken gegenüber, die das Scheitern eines unternehmerischen Projektes hoch wahrscheinlich machen. Heute gibt es einen „ganzen“ Hype um die tollen Möglichkeiten, sein eigener Chef sein zu wollen. Start-UP, Gründung, Selbständigkeit oder gar Existenzgründung genannt. Heerscharen erfahrender und erfolgssüchtiger Berater kippen in Veranstaltungen und mit Büchern ihre Weisheiten über den schon längst medial gesättigten Ideenträger. Gründen, dann Scheitern, dann erst Leben? Der Erfolg als Unternehmer ist genauso ungerade, wie das Leben überhaupt, aber doch schon irgendwie reizvoll.

weiterlesen »

Gründung: Bitte unterschätzen Sie die Aufbauleistung nicht

27.04.2013, Rubrik: Artikel, Existenzgründer

Wie lange dauert es, bis ein neu gegründetes Unternehmen richtig läuft? Die Antwort darauf kann sehr unterschiedlich ausfallen. Wenn Sie zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort das richtige tun und zudem auch noch auf die richtigen Menschen treffen, dass ist das schon mal die halbe Miete. Auf der anderen Seite werden komplexe Projekte und deren erfolgreiches „Inbetriebnehmen“ nicht selten zeitlich schlichtweg unterschätzt. Ein eigenes Unternehmen zu gründen ist eine umfangreiche Sache. Nach unserer Erfahrung wird auch hier oft die planerische und zeitliche Komponente zu kurz angelegt. Bitte unterschätzen Sie bei der Unternehmens-Gründung die Aufbauleistung nicht!

weiterlesen »

Eigenverantwortung

18.11.2012, Rubrik: Artikel, Existenzgründer

Unzählige Faktoren führen dazu, dass man erfolgreich ein Unternehmen gründet. Eine Grundlage für eine Menge dieser Faktoren ist das Prinzip Eigenverantwortung. Keinesfalls soll dem saloppen Spruch „Wenn jeder an sich denkt, ist an alle gedacht“ gehuldigt werden. Soziale Verantwortung ist ein wesentlicher Aspekt von Eigenverantwortung. Doch scheint es mit angebracht, auf die Tatsache, dass eben die meisten Unternehmer oder Existenzgründer nur mit dem Prinzip der Eigenverantwortlichkeit ihr Unternehmen betreiben können, hinzuweisen. Verantwortung zu tragen, heißt in erster Linie die daraus erwachsenden Konsequenzen zu tragen. Eigenverantwortlich zu leben, würde nachhaltig auf den gewünschten Erfolg auch als Unternehmer wirken.

weiterlesen »

Standortvorteil: Heimat!

9.10.2012, Rubrik: Artikel, Existenzgründer

Standortvorteil: Heimat! Wer erfolgreich Geschäfte machen will, muss in die Metropolen gehen. Das klingt logisch, ist es aber vielleicht nur zum Teil. Eine aktuelle Studie möchte herausgefunden haben, dass es einen klaren Vorteil gibt, wenn der Gründer in seiner Heimat gründet. Sozusagen ist hier der Heimvorteil oder eben die Heimat ein möglicher Standortvorteil oder Erfolgsfaktor. Auch das klingt nachvollziehbar. Ist es wesentlich einfacher gewachsenes Vitamin „B“ zu nutzen, als in einer großen Stadt, die ja auch ein Moloch sein kann, welches aufzubauen.

weiterlesen »

Wenn die Existenzgründung gelingen soll oder warum auch Startups Beratung brauchen.

Es gibt drei wichtige Phasen, wenn es um Startups oder Gründungen geht. Die Themen in den Gründungsphasen sind sehr unterschiedlich und benötigen auch unterschiedliche Perspektiven und Fragestellungen. Konkret geht es um folgende Schritte:

  1. Vorgründung
  2. Existenzgründung und
  3. circa fünf Jahre nach der Gründung

Geht es in der der Vorgründungsphase zum Beispiel viel um die persönlichen Lebensziele und eine eher wage Vorstellung vom zukünftigen Geschäftsmodell, ist nach der Gründung eher die Organisation des Wachstums oder die Verfeinerung des Marketings Thema. Auch spielen Personalfragen maximal erst ab der Existenzgründung eine wirklich bedeutende Rolle.

Was alles den Gründer bewegt, davon können wir aus dem Beratungsalltag ein Lied singen. Herauszufinden was davon wirklich wichtig ist, um einen nachhaltigen Erfolg zu ermöglichen, das ist nur eine Kernkompetenz der Unternehmensberatung SL | Marketing & Management und von Sven Lehmann.

nach oben

©2005-2017 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung