streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Stress, Stress und nochmals kein Ende?

Marketing, Beratung, Leipzig, Coaching

Seit Jahren dieselbe Tendenz, sowohl der von Menschen empfundene Stress im Arbeitsprozess, als auch die Ausfallstunden aufgrund psychischer Belastungen nehmen stetig zu, und zwar durchaus bedenklich. So bedenklich, dass sich Bundes- ministerinnen gedrängt sehen, die mangelnde Prävention in vielen Unternehmen zu beklagen. Auf der einen Seite kann das mit der seit Jahren anhaltenden Krisenwahrnehmung zusammen- hängen, somit wäre das ein gesellschaftlicher Faktor. Auf der anderen Seite kann man schon konkret fragen: Was können Unternehmen tun, um Stress bei den Menschen im Unternehmen zu reduzieren? Weiterhin stellt sich auf jeden Fall auch die drängende Frage: Hat die freie Zeit von Unternehmern und deren Mitarbeitern vielleicht auch einen Einfluss auf den Stress im Berufsalltag?

Vereinfacht gefragt: Was stresst denn wirklich mehr als früher? Ist es eine professionell organisierte Freizeit in der Arbeitende keinesfalls zur notwendigen Regeneration zwischen den tollen Freizeithöhepunkten kommen? Ist es eine höhere Empfindlichkeit gegenüber Stressoren? Sind es gestiegene Ängste, z. B. vor Arbeitslosigkeit oder dem sozialen Abstieg?

Wie genau merke ich genau das richtige Maß an Stressbelastung und sofern ich das merke, traue ich mich dann bewusst dem Leisten zu entsagen?

Gründe für den stetig steigenden Stress

Was könnte es für Gründe geben, die zu dieser Art von „Mehrstress“ frühen?

  • Freizeitstress hat zugenommen
    • Was gibt es am Wochenende zu erleben? Was unternehmen wir? Wo gehe ich am Abend hin? Was bringt mir Zerstreuung oder Unterhaltung? Moment mal! Wovon eigentlich? Ah ja, natürlich von der Arbeit, wovon sonst! Es ist eine Ausgeburt der Schwachsinnigkeit, wenn wir auf der einen Seite das Wachsen einer „Freizeitindustrie“ begrüßen und auf der anderen Seite solche sinnleeren Worte wie Worklifebalance in die Welt setzen. Das Erlebenwollen von Reiz zu Reiz, aber das Nichtwollen des Mitsichseins dazwischen ist ganz sicher eine Ursache für mehr Stress im Lebensalltag.
  • Arbeitskomplexität hat zugenommen
    • Stimmt das eigentlich, dass die Arbeitskomplexität zugenommen hat? Oder war die Welt nicht schon immer komplex gewesen nur heute nehmen wir unsere Welt als viel „komplizierter“ wahr? Es ist aus meiner Sicht nicht nur die Komplexität, die zugenommen hat, es ist die sich negativ auswirkende Effizienzsteigerung, die zugenommen hat. Wenn Geschäftsmodelle nur funktionieren, wenn wir immer mehr in gleicher Zeit schaffen, dann stimmt hier irgendetwas gar nicht.
  • Die allgemein empfundene Unsicherheit ist mehr geworden (Stichwort eine Krise jagt die nächste)
    • Wo kommt Sicherheit her? Innere Sicherheit und damit meine ich nicht die Bemühungen nach mehr Überwachung der Menschen! Woher kommt meine innere gefühlte Sicherheit?
  • Es gibt keinen geeigneten Zugang zu Entspannungsmethoden
    • Viele Menschen haben einen Führerschein für ein Fahrzeug, fürs Leben eher nicht. Eltern haben so einen nicht, Unternehmer haben so einen nicht, der Überlastete hat so einen nicht. Autofahren ist eine komplexe Gesamtroutine – Leben wäre das um ein Vielfaches mehr. Wo kommt meine Ruhe und Kraft her, gerade in Zeiten von Burnout & Co.? Ein Pianist übt täglich sein Spiel – wie oft übe ich täglich Entspannung?

Das ist „das Außer mir“ nicht ändern konnte, so beschloss ich, „das In mir“ zu ändern. Johann Gottlob Fichte

Eine weitere Antwort auf die Frage, wo Stress-Ursachen noch liegen könnten, liefert uns der Stressmonitor 2012 der BAuA …

Lesen Sie weiter zum Thema Stress und Burnout:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2022 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung