streuverluste.de - SL | Marketing & Management
5 Suchergebnisse für die Stichwortsuche nach: » Stress-Folgen «

Dresdner Burnout-Studie startet heute

15.01.2015, Rubrik: Studien

Die TU Dresden, Professur für Biopsychologie, startet heute 15. Januar 2015 das wahrscheinlich weltweit größte Forschungsprojekt zum Thema Burnout. Es ist eine Längsschnittstudie mit der die Wissenschaftler die Entwicklung von arbeitsbezogenen Erschöpfungsstörungen erforschen wollen. Es ist aus unserer Sicht mehr als begrüßenswert, dass sich diesem „Dauerbrenner“ des Ausbrennens in dieser qualitativ fundierten Art und Weise genähert wird. Das Thema Burnout nimmt zu, auch in unserer täglichen Coaching- und Beratungspraxis von Führungskräften und Unternehmern.

weiterlesen »

Kreative Berufe – viel Stresspotenzial

14.06.2010, Rubrik: Artikel, Beratung

Das Arbeiten in kreativen Berufen geht mit viel Stresspotenzial einher. Menschen, die in kreativen Berufen tätig sind, leiden oft unter hohem Stress. Das zeigen Forscher der Universität Toronto in der Zeitschrift „Social Science Research“. Kreative Arbeiten bringen den Betroffenen der Regel Entlastung. Da jedoch viele Kreative heute selbstständig arbeiten und meist ohne geregelte Arbeitszeiten auskommen müssen, ist die Stressbelastung oft hoch. Multitasker zwischen Job und Familie – Die kanadischen Wissenschaftler untersuchten 1.200 Erwachsene, deren Berufe sie nach kreativen Möglichkeiten bewerteten.

weiterlesen »

Arbeitsstress wirkt sich auch in der Freizeit aus

15.01.2010, Rubrik: Artikel, Coaching

Arbeitsstress kann sich auch in der Freizeit auswirken – zu dieser, aus meiner Sicht nicht neuen, Erkenntnis gelangten Forscher in den USA und Kanada. So würden jeden zweiten Arbeitsstress in der Freizeit plagen. Eine wichtige Erkenntnis ist die konsequente Nutzung der Möglichkeit zur Erholung! Sie würde wohl direkt vor Burnout schützen. Ab einer Wochenarbeitszeit von 50 Stunden und mehr ist die Gefahr einer Überanstrengung sehr groß.

weiterlesen »

Angst und Stress am Arbeitsplatz kosten Milliarden!

5.11.2009, Rubrik: Artikel, Beratung

Es ist wahrlich keine neue Erkenntnis, dass negativer Stress der Menschen im Unternehmen sich auch im Betriebsergebnis niederschlagen kann. Stress und Angst am Arbeitsplatz kosten Unternehmen Milliarden! Das ist nicht erst seit heute so. Eine NICE-Studie nennt Manager als Hauptverursacher des Problems. Wenn das wirklich so ist, dann gibt es auch genug Möglichkeiten, stressende Faktoren und Verhaltensweisen zumindest zu reduzieren. Das Entscheidende wird sein: Können Manager über ihren eigenen Schatten springen?

weiterlesen »

Rezession: Männer mit mehr Stress-Folgen als Frauen

11.05.2009, Rubrik: Artikel, Coaching, Studien

Rezession – Männer zeigen mehr Stress-Folgen als Frauen. Männer leiden mehr unter Rezession als Frauen, dabei spielt die Sorge um Job einen entscheidenden Auslöser für Depressionen, Angstgefühle und Stress. Männer kämpfen offenbar stärker mit den emotionalen Auswirkungen der derzeit herrschenden Rezession als Frauen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Charity-Organisation Mind. Fast 40 Prozent der Männer geben zu, dass sie, wenn es um Sicherheit des Arbeitsplatzes, Arbeit und Geld geht, eher niedergeschlagen sind. Befragt wurden 2.000 Erwachsene.

weiterlesen »

nach oben

©2005-2020 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung