streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Mittelstand 4.0 – Führung und Kompetenz im digitalen Wandel

Mittelstand 4.0 im digitalen Wandel - Herausforderung für Führung und Kompetenz

Mittelstand 4.0 – Führung und Kompetenz im digitalen Wandel. Die Arbeitswelt wandelt sich nicht erst seit gestern, aber die Digitalisierung beschleunigt und radikalisiert diesen Wandel in den letzten Jahren deutlich. Der Mittelstand, in Deutschland umfasst er 99,6 Prozent aller Unternehmen mit einer Wertschöpfung über 50 Prozent und rund 60 Prozent aller Arbeitsplätze; dieser Mittelstand ist vom digitalen Wandel besonders betroffen und das nicht nur im Bereich von Führung oder der Kompetenzen und ihrer Entwicklung im Unternehmen.

Was braucht es, um Unternehmen und deren Organisation erfolgreich mit dem digitalen Wandel zu führen? Auch die zahlreichen Autor*innen dieses vorliegenden Bandes sind sich in dem Punkt des unabwendbaren Wandels durch die Digitalisierung einig. Wie man gut oder noch besser mit diesen Entwicklungen sein Unternehmen und seine Mitarbeiter führt und was Führung 4.0 in dem Fall bedeutet, davon (und nicht nur davon!) handelt dieses Buch.

Bibliografische Angaben

  • Titel: Mittelstand 4.0 – eine digitale Herausforderung
  • Untertitel: Führung und Kompetenzentwicklung im Spannungsfeld des digitalen Wandels
  • Autoren: u. a. Volker Heyse, John Erpenbeck, Stefan Ortmann, Stephan Coester (Hrsg.)
  • Broschur: 282 Seiten, in der Reihe Kompetenzmanagement in der Praxis, Band 11
  • Verlag: Waxmann Verlag GmbH, Münster 2018
  • ISBN-13: 978-3-8309-3738-8
  • Preis (D): 34,90 Euro

Hauptüberschriften aus dem Inhaltsverzeichnis

  • Einleitung: Mittelstand 4.0 im Spannungsfeld des digitalen Wandels
  • Kompetenzentwicklung 4.0 als Voraussetzung einer erfolgreichen Umsetzung von Digitalisierungsstrategien im Mittelstand 4.0
  • Wachstumskompetenzen mittelständischer Unternehmen in den globalen Transformationen unserer ZeitDigitalisierung – Industrie 4.0 – Führung 4.0 – Arbeit 4.0
  • BALANCE*. TRANSFORMATION. CHANGE. Den Herausforderungen von Führungshandeln 4.0 konsequent mit Kompetenz begegnen.Strategiebasiertes Kompetenzmanagement – ein verbindendes Element der Organisations- und Personalentwicklung in mittelständischen Unternehmen
  • Betriebliche Bildung in mittelständischen Unternehmen. Ein Geschäftsmodell im Zeitalter der Digitalisierung
    Digitale Kompetenzentwicklung für den Mittelstand – Die FHM-Online-University im Aufbau
  • Selbstorganisierte Kompetenzerweiterung: Ein Fallbeispiel aus dem Hochschulbereich zur Entwicklung von künftigen Personalfachkräften – Zur Nachahmung im Mittelstand empfohlen?
  • Auf dem Weg zu 4.0 im Klassenzimmer
  • „Kompetenz-Tango“ mit dem SPRACHKULTUR Common Ground Erfolgreiche Implementierung von Kompetenzmodellen in mittelständischen Unternehmen
  • KODE® als Ausgangspunkt, Prozessbegleiter und Evaluierungsinstrument einer mehrjährigen Personalentwicklung für Führungskräfte
  • Führung 4.0 – ein ParadigmenwechselRichtungsweisende Führungskompetenzen entfalten am Beispiel eines radikalen Wandels in einem Sozialkonzern
  • Kompetenz-Perspektiven – Kompetenz-Aufstellungen für die Digitalisierung im Mittelstand
  • Kompetenzentwicklung in Transformations- und Integrationsphasen mittelständischer Kreditinstitute in Deutschland
  • Autorinnen und Autoren

Leider verzichten die Autoren auf ein Stichwortverzeichnis, das wäre bei der Fülle der Themen aus meiner Sicht ein Muss!

Die Show der globalen Transformation? Oder doch echte Innovatoren?

Eine Frage, die den Mittelstand schon lange beschäftigt: Wie sehr wird „Entwicklung“ von Beratungsfirmen oder durch F&E-Abteilungen getrieben oder ist eben tatsächlich notwendig? Manches mittelständische Unternehmen kann über „Digitalisierungsbemühungen“ nur müde lächeln, käme nie auf die Idee, die eigene Organisation als agil zu bezeichnen und ist trotzdem überaus erfolgreich. Manch anderes kleines Unternehmen kann überhaupt nicht einschätzen, worüber die „Eingeweihten“ hier eigentlich philosophieren.

Täglich wird über die globalen Transformationen auf den verschiedensten Kanälen berichtet und neue Studien zu Industrie 4.0, zur Digitalisierung, zu Führung 4.0 und zu Arbeit 4.0 von den unterschiedlichsten Beratungsfirmen, Instituten und Behörden veröffentlicht. Häufig sind diese Studien geprägt von negativen Emotionen, Hilflosigkeit und gefühlter Panikmache.Stephan Coester, Mittelstand 4.0 – eine digitale Herausforderung, Waxmann Verlag GmbH, Münster 2018, Seite 63

Dieses Spektrum von Unternehmen, besser von Einstellungen der Menschen in den Unternehmen, gegenüber (notwendiger) Veränderung hat es schon immer gegeben und wird es vermutlich immer geben. Auffällig ist, dass vielfach die großen Unternehmen, wie Suchmaschinen- oder Handelsplattformbetreiber, als große Vorbilder für den digitalen oder disruptiven Wandel ikonengleich herumgereicht werden, der Mittelstand kann hier als Vorbild oft sehr wenig punkten. Ist der digitale Wandel nicht schon seit Jahrzehnten im Gange und der aktuelle Hype eine Auftragsbeschaffungsmaßnahme für Beratungsfirmen und „Einzelfall-Löser“ von App-Programmieren oder ähnlichen Softwareunternehmen? Die Autor*innen befassen sich mit einigen Aspekten dieses Spannungsfeldes und regen so zum eigenen Arbeiten an dem Thema strukturierte Entwicklung im Unternehmen an.

Warum Sie dieses Buch lesen sollten?

Der Fokus liegt dabei auf dem Ansatz, dass Menschen in Systemen mit Kompetenzen sich selbstbestimmt entwickeln können. Diese Entwicklung zu unterstützen und die Führung entsprechend auf diese Herausforderungen „anzupassen“; wer darüber genaueres Wissen oder Fallbeispiele lesen will, ist mit dem Band sehr gut bedient.

Lesen und erfahren Sie mehr zum Thema digitaler Wandel:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2019 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung