streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Konzept, Konzept, Konzept!

Einem Existenzgründer kann man vor dem Beginn seiner selbständigen Tätigkeit einen besonders wichtigen Tipp mit auf den Weg geben – arbeiten Sie am Konzept, bis es rund ist!!! Es fällt mir immer wieder auf, dass Unternehmen ihre geschäftliche Tätigkeit beginnen ohne ausreichend am Konzept gearbeitet zu haben. Dabei geht es nicht nur darum Banken oder andere „Geldgeber“ zu überzeugen. Es kann sogar sein, dass Sie mit einem gut durchdachten Konzept auf den einen oder anderen scheinbar notwendigen Geldgeber verzichten können. Sie erhöhnen signifikant Ihre Erfolgschancen, wenn Sie aus Ihren Ideen und besonderen Kenntnissen ein wirklich gutes Konzept entwickeln.

Business-Plan, Geschäftsmodell oder Konzept vom Grunde her bezeichnen die drei Begriffe eine wichtige Tatsache für Existenzgründer: Ein Modell eines funktionierenden Unternehmens aus heutiger Sicht (!) bis zu Ende durchdacht zu haben. Alle Konsequenzen sowie Haupt- und Randbedingungen beachtet zu haben, das unternehmerische Risiko auf ein möglichst überschaubares Risiko reduziert zu haben, über Kooperationen nachgedacht und letztlich einen funktionierenden Zeitplan aufzustellen.

Ein wichtiger Tipp an dieser Stelle, gründen Sie nicht in Hektik! Lassen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen, um ein gutes Geschäftsmodell zu entwickeln und mit Bedacht in die Tat umzusetzen!

Gerade wenn sich Fremdfinanzierungen nicht vermeiden lassen, sind die Wege bis letztlich Geld zur Verfügung steht, doch manchmal etwas länger als gedacht.

Wie schaut eine grobe Struktur eines guten Unternehmens-Konzeptes aus?

Ein Konzept für ein Unternehmen oder auch eine Gründung eines Unternehmens sollte mindestens folgende wichtige Hauptpunkte betrachten:

  • Geschäftsgrundlagen
  • Unternehmensführung und Organisation
  • strategische und operative Unternehmensausrichtung
  • Produktionsorganisation
  • Finanzplanung
  • ausführliche Betrachtung von Chancen und Risiken
  • ausführliche Betrachtung von Stärken und Schwächen des Unternehmens, des Konzeptes und ggf. auch des Gründers

Fazit

Die Bedeutung eines guten und gut durchdachten Konzeptes für eine Existenzgründung kann man nicht hoch genug ansiedeln. Sich vor dem Eingehen von Risiken über „alles“ im Klaren zu sein, ist eine wesentliche Kompetenz eines Unternehmers.

Lesen Sie zum Thema Konzept und Unternehmenskonzept weiter:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2019 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung