streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Warum Wirtschaften eine Kunst werden muss

Wie sehr muss Wirtschaften heute und in Zukunft eine Kunst werden? Dieser Frage ging Dr. Galuska und Josef Riegler bei der Eröffnung des Kongresses „Die Kunst des Wirtschaftens“ in Bad Kissingen nach. Dabei ist die zentrale Botschaft der immer dringendere Bewusstseinswandel. Früher eine frommer Wunsch von vielen, die am Wirtschaftsleben teilnehmen, heute eine der möglichen Auswege aus uns immer wieder begleitende Krisen. Der Kongress beschäftigt sich mit nicht weniger als einer möglichen Zukunft oder Vision einer Wirtschaft, die innere Werte von Menschen und Unternehmen mit ökonomischen und ökologischen Erfordernissen in Einklang bringen kann.

Ein Wandel von der sozialen Marktwirtschaft zu ökosozialen Marktwirtschaft ist, nach Ansicht der Eröffnungsredner, eine mögliche, wenn nicht sogar die einzig mögliche Alternative, das was wir heute um uns erleben in eine vernünftige Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft zu lenken. Der Unternehmer, der sich der Gewinnmaximierung hingibt und immer mehr „scheffeln“ will, hat mehr oder weniger ausgedient. Der Unternehmer von heute ist mehr ein Visionär, der in der Lage ist, Menschen für sich und seine Idee zu begeistern und dauerhaft die Möglichkeit zu schaffen, Sinn erkennen zu können.

Wettbewerb der Unternehmensleitbilder

Zu dem Wettbewerb um Preise oder Qualitäten wird es zunehmend zu einem Wettbewerb von Unternehmens-Philosophien oder eben Leitbildern von Unternehmen kommen. Wertevorstellungen werden Unternehmen unverwechselbar machen (oder machen das heute schon!). Kunden werden zu Menschen, die nicht nur Schnäppchensüchte Verbraucher sind!

Führung von Menschen und Unternehmen spielt dabei ebenfalls eine zentrale Rolle. Eigentlich sollte Führung zu lernen ein Berufsbild sein. Bis heute ist es eher die Lebensschule, die Erfahrung oder das mitgebrachte Potenzial, die erfolgreiche Führer auszeichnet.

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2020 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung