streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Wissensbilanz

Kennen Sie die „normale“ Bilanz? Was ist dann eine „unnormale“ Bilanz? Die Wissensbilanz könnte man schon, mit einem gewissen Augenzwinkern, als nicht normale Bilanz bezeichnen, obwohl sie den Grundsätzen des Bilanzierens schon folgt. Was ist nun also eine Wissensbilanz? Als Wissensbilanz bezeichnet man ein Instrument zur Darstellung und Entwicklung der intellektuellen Ressourcen einer Organisation oder eines Unternehmens.

Die Wissensbilanz zeigt die Systematik zwischen Zielen, Prozessen, den intellektuellen Ressourcen und dem daraus resultierenden geschäftlichen Erfolg auf.

Wichtige Kategorien der Wissensbilanz sind:

  • Wissensprozesse
  • Humankapital
  • Strukturkapital
  • Beziehungskapital
  • Geschäftsprozesse

Die Wissensbilanz kann grundsätzlich in zwei Richtungen Anwendung finden: Auf der einen Seite als reines Management-Instrument auf der anderen Seite als Marketing-Instrument. Selbstverständlich ist auch die Anwendung der Wissensbilanz mit beiden Zielrichtungen im Unternehmen möglich.

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2020 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung