streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Praktisch für Verbraucher: Bonität jetzt online einsehbar

Praktisch für Verbraucher: Bonität ist jetzt online einsehbar. Die eigene Finanzlage wird nicht zuletzt durch die Bonität ausgedrückt. Viele Privatpersonen sind sich über ihre Kreditwürdigkeit allerdings gar nicht im Klaren, und das, obwohl die heutigen digitalen Möglichkeiten alle notwendigen Instru- mente liefern. Die Bonität im Blick zu haben, ist nicht nur für Unternehmen von großer Bedeutung. Es bewahrt jeden Menschen vor bösen Über- raschungen und schult auch den Umgang mit Geld.

Finanzielle Probleme und Bonität hängen eng zusammen – Finanzprobleme gehören zu den möglichen Problemen, die im Coaching zusammen angegangen werden. Gleichzeitig ist es heute leichter denn je, die Finanzen im Griff zu haben – die Online-Szene ist nämlich dabei behilflich. Das beginnt schon mit dem Online-Banking, das jederzeit die volle Übersicht bietet und die Finanzorganisation wesentlich erleichtert. Dennoch wird das Zahlungsverhalten von Auskunfteien gespeichert und es entsteht ein Rating. Dieses kann ebenfalls kostenlos online eingesehen werden, etwa bei der Bonitätsprüfung von Scorekompass. Um das System möglichst verbraucherfreundlich zu gestalten, werden alle Faktoren in einer einzigen Zahl zusammengefasst: im sogenannten Score, der in der Folge die Kreditwürdigkeit widerspiegelt.

Positiver Score in jedem Fall erstrebenswert

Die Vorteile eines positiven Scores sind offensichtlich: Eine gute Bewertung bedeutet eine hohe Kreditwürdigkeit, was sich vor allem bei größeren Finanzierungen als nützlich erweist, etwa beim Autokauf und erst recht bei einer Baufinanzierung. Denn gerade Banken legen großen Wert auf Sicherheiten: Bei der Kreditvergabe soll das Risiko der Nicht-Rückzahlung minimiert werden, die Bonität ist dabei die wichtigste Kennzahl.

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass der eigene Score stets sauber sein sollte. Die genaue Höhe der Bonität hängt auch vom Einkommen ab, was nicht beliebig beeinflusst werden kann, doch alleine das Fehlen von negativen Einträgen führt zu einem positiven Score.

Score in vielen Bereichen wichtig

Mit einem Mindestmaß an Ordnung in den Privatfinanzen kann dieses Ziel erreicht werden. Dass es sich lohnt, auf den Score zu achten, wird nicht nur bei großen Finanzierungen deutlich, sondern schon bei viel geringeren Anschaffungen. So haben beispielsweise Telekommunikationsanbieter das Recht, Kunden mit negativem Eintrag einen Handyvertrag zu verweigern. Dasselbe gilt praktisch für alle weiteren Arten von laufenden Verträgen und anderen Anwendungsgebieten, sei es bei digitalen Apps wie Taxi-Rufdiensten oder beim Abschluss von Zeitschriften-Abos.

Noch wichtiger ist eine gesunde Bonität bei der Wohnungssuche. Viele Vermieter möchten nämlich eine SCHUFA-Auskunft ihrer künftigen Mieter vorgelegt bekommen. Enthält diese einen negativen Eintrag, sinken die Chancen auf die Wohnungsvergabe deutlich. Genug Gründe also, um künftig für geordnete Finanzen zu sorgen; dank der Online-Tools entstehen dabei weder Kosten noch Mühen.

Erfahren Sie mehr zum Thema:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2020 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung