streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Marketing-Revolution X.0 – Digital Business

Marketing-Revolution X.0 – Digital Business oder wie man sein Unternehmen anhand der Entwicklungen und Einwirkungen des Digitalen Geschäftes, auch E-Business genannt, weiter entwickeln muss!? Geschäftsleute machen Geschäfte – die heutige Welt des Geschäftemachens oder eben des Business ist eine immer mehr von elektronischen oder auch digitalen Rahmenbedingungen abhängige Welt. Willkommen in der Zeit des E-Business! Überlegen Sie sich nur kurz: Was, wenn Sie für die nächsten vier Wochen kein Funktelefon zur Verfügung hätten oder das Internet morgen für eine Woche ausfallen würde? Die Art und Weise, wie heute Umsatz erzielt wird, Kunden begeistert oder Bedürfnisse erfüllt werden unterliegt einem großflächigen und vieles durchdringenden Wandel – natürlich nicht nur in der Geschäftswelt. Waren die großen Schlagworte des Marketing der Vergangenheit „Du brauchst eine Internetseite“ (Web 1.0), „Du musst in sozialen Netzwerken publizieren“ (Web 2.0) und natürlich Web 0.0 – „drucke einen Flyer“, so reichen diese Konzepte auch für den Mittelstand heute nicht mehr aus.

Prof. Dr. Ralf E. Strauß greift in seinem Buch Digital Business Excellence diese Entwicklung auf und schlägt einen Spannungsbogen von der großen überbewerteten und letztlich für viele zerplatzen Hoffnung „INTERNET“ im Jahr 2000 bis zum Ausblick auf die mobilen Geschäftsanwendungen (Mobile Business) der heutigen Tage. Selbst Erkenntnisse aus Feldversuchen des Smart-TV werden ein geflochten.

Was in dem Buch nicht steht, beschreibt er gern in seinen Vorträgen: Das große Problem in Deutschland ist kein Erkenntnis-Problem, es ist ein Umsetzungs-Problem. Dieses Umsetzungs-Problem dürfte sich bei KMU´s noch verschärfen. Haben große Strukturen letztlich erhebliche Ressourcen für so komplexe Konzeptentwicklungen wie dem Digital Business, scheitern viele kleine und kleinste Unternehmen genau an der Grenze, die Strauß als den Bereich der Verlierer im E-Business definiert: Sie laufen erstens der Entwicklung immer nur hinterher und machen praktisch nur das Nötigste, leider oft auch das am wenig Wirksamste. Eine Studie vor einigen Jahren fand heraus, dass 50 Prozent der Unternehmen noch keine eigene Website (Web 1.0) hatten, eine aktuelle Zahl dazu kenne ich nicht, würde aber behaupten, dass es immer noch eine stattliche Anzahl von Unternehmen gibt, die keine oder eine völlig unzureichende Website haben.

Die Schallmauer der Digitalen Professionalität

Wenn ich das Buch „Digital Business Excellence“ auf mich als Unternehmensberater und -Entwickler wirken lasse, dann definiert Strauß letztlich eine Art Schallmauer der Digitalen Professionalität. Diese nimmt ihren Anfang beim Selbstverständnis des Unternehmens oder Unternehmers, wie denn nun auf die digitale Entwicklung des Geschäftemachens zu reagieren sei. Diese „Schallmauer“ endet dann vielfach bei der Enttäuschung über das Ergebnis seiner unzureichenden digitalen Aktivitäten und den daraus erzielten Ergebnissen. Nur das Unternehmen, welches E-Business und damit auch E-Marketing etc. seiner grundlegenden strategischen Ausrichtung als iterativen Prozess hinzufügt, wird letztlich von den großen Entwicklungen profitieren können und diese digitale Schallmauer überwinden können.

Von Beta-Zustand zu Beta-Zustand

Eines der wichtigsten Erkenntnisse für die Strauß und sein Buch stehen: Der Faktor des permanenten Probierens im Bereich des E-Business scheint ein vielversprechender Erfolgsfaktor zu sein. Nicht nach der Methode „Versuch & Irrtum“ sondern eher handelnd, nach der Überzeugung, dass man damit nie wirklich fertig ist. Dieser schleichende sich ständig in seinen Anforderungen ändernde und letztlich herausfordernde Prozess ist leider nicht unbedingt nahe bei der Natur des Menschen und oft genug auch Ursache für den Flughafen-Verzögerungs-Effekt. Vielfach möchte man sein „E-Business-Konzept“ einfach einmal in natura erleben und nutzen, da überholt einen schon die nächste Entwicklung. Es scheint ein wenig wie im Leben überhaupt – gewissermaßen – ein immer währendes Experiment zu leben.

Bibliografische Angaben

Autor: Prof. Dr. Ralf E. Strauß
Titel: Digital Business Excellence
Untertitel: Strategie und Erfolgsfaktoren im E-Business
Verlag: 2013, Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft, Steuern, Recht GmbH
ISBN: 978-3791032917
Seiten: 285
Bindung: Hardcover
Preis in D: 49,95 Euro

Hauptüberschriften aus dem Inhaltsverzeichnis

  • Struktur und grundlegende Rahmenbedingungen des E-Business
    • E-Business – Einordnung und Marktentwicklung
    • Mobile Business – die Realisierung des mobilen E-Business-Paradigmas
  • Der Blick zurück: Ursachen für das Platzen der „Internet-Blase“ im Jahr 2000
    • Problemanalyse: das Phänomen der E-Business-Paradoxie
    • Ursachen der E-Business-Paradoxie und Internet-Blase
  • Auf der Suche nach digitalen Spitzenleistungen – Merkmale erfolgreicher E-Business-Unternehmen
    • Erfolgsfaktoren
    • Merkmale
    • Bausteinkonzept
  • Bausteine erfolgreicher E-Business-Unternehmen
    • E-Strategie und Geschäftsmodell
    • Customer Relatioinship Management (CRM)
    • Abschied vm „One Size fits all“ – Ziele einer individuellen Kundenbearbeitung
    • Digital Marketing und -Communications – vom „Push“ zum „Pull“
    • Value Chain Management
    • Content Management – die Bereitstellung qualitativer Inhalte
    • IT-Strategie … IT does Matter
    • Online und Mobile Payment – die virtuelle Brieftasche
    • Organisation und Führung – von der Hierarchie zur Selbstorganisation
    • E-Controlling: Festsetzung von KPIs und Controlling mit der Balanced Scorecard
    • Launch- und Projektmanagement im E-Business
    • Total Customer Experience Management – Konsistenz über alle Kundeninteraktionspunkte
  • Vom Desktop über Mobile zum Smart, Interaktiv TV – Lernen aus den Erfahrungen interaktiver TV-Feldversuche
    • Smart TV und Second Screen- Abschied vom linearen Fernsehen
    • Analyse interaktiver TV-Feldversuche
    • „Lessons Learned“ aus interaktiven TV-Feldversuchen und Implikationen für Smart-TV
  • Ausblick: E-Business 3.0
  • Anhang
    • Fragebogen
  • Literaturverzeichnis und Sachregister sind natürlich Standard.

Warum Sie dies Buch lesen sollten

Was ist richtig, was ist falsch für ein Unternehmen, eine Organisation oder den Menschen als Unternehmer? Diese Fragen werden Sie auch in dem wirklich exzellenten Band von Prof. Dr. Ralf E. Strauß, „Digital Business Excellence“ nicht beantwortet bekommen. Wenn Sie aber wissen wollen, welche Faktoren wichtig sind, wo Sie anfangen können und was man von so mancher E-Business-Strategie zu halten hat, dann ist dieses Buch Pflichtlektüre! Vor dem Hintergrund, dass so mancher Marketing-Experte die verschwindende Bedeutung des Marketing beklagt, kann man die Auseinandersetzung mit dem „hoch differenzierten Vertriebskanal“ E-Business nicht oft genug empfehlen. Das dabei in der IT-Struktur von Unternehmen einer der Engpässe dieser Entwicklungsmöglichkeiten liegen und hier leider oft erhebliche Fehler gemacht werden, unterstreicht die notwendige Professionalisierung auf diesem Gebiet nur noch.

Kritik am Rande

Zahlreiche Abbildungen, Grafiken, Fallbeispiele und der Umfang der Betrachtungen macht dieses Buch eigentlich schon zu einem Handbuch. Einziger Wermutstropfen: Für manche Grafik musste ich allerdings eine Lupe zu Hilfe nehmen, um die sehr kleine Schrift entziffern zu können!

Fazit

Dieses Buch ist sowohl für Marketing-Schaffende, Organisationsentwickler und IT-Experten uneingeschränkt empfehlenswert! Und hier möchte ich fast schon drei Ausrufezeichen machen! Ein Experte, der weiß wovon der spricht und es auch kommunizieren kann. Zwei Probleme allerdings kann dieses Werk kaum lösen: Erstens bleibt das Thema der Umsetzbarkeit der E-Business-Konzepte in die Praxis gerade für KMU eine große Herausforderung und zweitens scheitern die meisten Projekte, auch E-Business-Projekte, an dem oft großen Veränderungswiderstand von uns Menschen selbst.

Erfahren Sie mehr zum Thema Marketing:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2020 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung