streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Coworking Weltkleinstadt – zwischen Homeoffice, der Pendelei und wirtschaftlichen Impulsen

Coworking Weltkleinstadt – zwischen Homeoffice und der Pendelei. Wer sich heute besonders mit dem Thema Coworkingspace beschäftigt läuft Gefahr, in großen Städten leicht belächelt und auf dem Land unverstanden angeschaut zu werden. Coworking und die die Akteure darum sind durch die Coronakrise ordentlich durchgeschüttelt worden. Interessant ist ein aktueller Trend, bei dem es nicht um Coworking in einer großen Stadt oder auf dem Dorf geht, sondern um Coworking in Kleinstädten. Was steckt dahinter, wenn man zum Beispiel aktuell in Eilenburg, der Weltkleinstadt an der Mulde, schaut, wie sich ein Coworkingspace in der Stadt umsetzen lassen könnte?

Mobiles, agiles, flexibles und kreatives Arbeiten ist selbstverständlich auch bei Unternehmen und Gründern in einer Kleinstadt von großer Bedeutung. Das Konzept oder vielleicht besser die „Kultur“ von Coworking oder eines Coworkingspaces ist in Mittelzentren oder kleinen Städten in der Region um Leipzig allerdings noch wenig verbreitet. Welche Vorteile kann ein Coworkingspace in einer kleineren Kommune haben? Hier einige Beispiele.

Vorteile Coworkingspace

  • leichtere Ansiedlung von Startups aus Oberzentren
  • Coworkingspace als Ausgangspunkt für die Weiterentwicklung von jungen Unternehmen in die Region
  • Impulse für die regionale Wirtschaft, zum Beispiel durch regelmäßige Veranstaltungen
  • Coworkingspace als Plattform für einfaches Kennenlernen und Austauschen (Netzwerk)
  • Coworking – eine Möglichkeit moderne oder auch agile Arbeitsformen und Methoden auszuprobieren und kennenzulernen
  • uvm.

Der Tourismus- und Gewerbeverein Eilenburg e. V. führt als Projektträger in Kooperation mit dem Landkreis Nordsachsen und der Großen Kreisstadt Eilenburg die erste Phase des Projektes „Coworkingspace für Eilenburg“ durch. Sollte es dazu führen, dass die Weltkleinstadt Eilenburg dadurch einen Coworkingspace in näher Zukunft bekommt, sind die möglichen guten Folgen daraus nicht hoch genug einzuschätzen.

Flächenmangel und Immobilienpreissteigerungen

Einer der Hauptgründe, warum aktuelle ein bundesweiter Trend zu verzeichnen ist, dass um Oberzentren oder in deren Nähe Coworkingspaces in einer Vielzahl entstehen, ist in einer simplen Tatsache zu sehen. Es gibt in den boomenden Oberzentren kaum noch erschwingliche Flächen für Startups und Gewerbeflächen sind insgesamt zu einem seltenen Gut geworden. Ein Ausweichen auf das Umland, das vielleicht nicht zwangsläufig nur der so genannte Speckgürtel ist, muss logische Folge dieser Entwicklung sein.

Stadt- und Homeofficeflucht

Unabhängig von möglichen Büro- oder Gewerbeflächen ist zusätzlich ein Trend der letzten Jahre, auch durch die Coronakrise befördert, erkennbar. Es gibt mittlerweile viele Menschen, nicht nur Familien, die einer großen Stadt aus ganz anderen Gründen den Rücken kehren. Die Lebensqualität hat sich in den letzten Jahren in den Oberzentren deutlich verschlechtert. Ob der mittlerweile chaotische Verkehr oder andere Faktoren von großen Städten die Menschen zu der Überzeugung bringen, sich auch in Mittelzentren oder gleich ganz in dörflichen Regionen nach einem neuen Lebensmittelpunkt umzuschauen spielt dabei eigentlich keine Rolle. Für die Leipziger Region ist der Trend, dass mehr Menschen von der Großstadt ins Umland ziehen als umgekehrt seit 2014 ungebrochen und hat durch verschiedene Krisen noch an Dynamik gewonnen.

Der Trend zu mehr Homeoffice ist weiterhin vorhanden. Mit all seinen Vor- und Nachteilen. Dabei hat ein Arbeitsplatz in einem Coworkingspace in der Region viele Vorteilen gegenüber dem ständigen Arbeiten von zu Hause aus.

Um Leipzig herum gibt es, neben Eilenburg, zahlreiche weitere Projekte, die entweder schon Coworking oder einen Coworkingspace in der Kleinstadt etabliert haben oder gerade dabei sind, die Voraussetzungen dazu zu schaffen. Ob der massive bundesweite Trend nachhaltig sein wird, muss die Marktentwicklung in diesem Segment zeigen.

Erfahren Sie mehr zur Weltkleinstadt:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2021 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung