streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Radiowerbung: Wirkung trotz Ablenkung!

Radiowerbung zeigt trotz Ablenkung eine beachtliche Wirkung! Werbeeinschaltungen im Radio erzielen auch trotz eingeschränkter Aufmerksamkeit eine starke Wirkung beim Hörer. Im Durchschnitt wird die Kaufabsicht der Nutzer durch Radiowerbung um zehn Prozent erhöht, in Einzelfällen sogar um beachtliche 29 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studienreihe zur impliziten Werbewirkung von Konsumgüter-Werbung im Radio, die die Berliner Radiozentrale gemeinsam mit AS&S Radio und der decode Marketingberatung durchgeführt hat.

Radio kann aufgrund seiner Verkaufsstärke und Emotionalität gerade in schwierigen Zeiten wie diesen punkten. Da hätte kaum einer dagegen gewettet. Wie deutlich allerdings der via Radio erwirtschaftete Zusatzumsatz ausfällt, ist vielen nicht bekannt. Dabei habe das Radio gegenüber anderen Mediengattungen einige wesentliche Vorteile wie etwa Verkaufsstärke, schnellen Reichweitenaufbau, hohe Aktualität sowie ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten.

Trotz dieser strukturellen Pluspunkte sei das Radio auf dem Werbemarkt immer noch unterschätzt. Radio ist nach wie vor das meistgenutzte Medium in Deutschland, das noch dazu über eine unglaubliche Hörerbindung verfügt. Die Anteilsquote des Radios am Werbemarkt liegt derzeit aber bei lediglich sechs Prozent und steht damit reziprok zur Hörernutzung. Unserer Einschätzung nach müsste dieser Wert deutlich höher ausfallen.

Starke Emotionalität steigert Kaufabsicht

Ausschlaggebend für die große Aktivierungskraft, die das Radio auf die Kaufabsicht eines Hörers hat, sei vor allem seine starke Emotionalität, heißt es in den Untersuchungsergebnissen. So sollten Marken-Verantwortliche sich die Frage stellen, inwieweit die Belohnungsmuster exakt auf Käufer, Produktverwender und potentielle Neukunden angelegt sind und diese dann emotional an den Verbraucher bringen. Für den Transport dieser emotionalen „Leckerbissen“ eignet sich Radio besonders gut.

Worauf sollten Sie besonders achten?

Für kaum eine andere Werbeform gilt: In der Kürze liegt das Hörvergnügen. Kurze Werbebotschaften werden genauso aufgenommen, wie längere Schaltungen. Wesentlich ist, dass Sie zugkräftig Ihre Produkt- oder Firmenvision kommunizieren und Ihre Marke erinnerbar inszenieren!

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

Stichworte: , , ,

12.12.2009 - Artikel, Beratung - Kommentare per Feed RSS 2.0 - Kommentar schreiben -

nach oben
Ein Kommentar zu “Radiowerbung: Wirkung trotz Ablenkung!”
  1. Jens Tippenhauer schreibt

    Obgleich Radiowerbung nicht mehr wirklich neu ist, scheint ihre Wirksamkeit jedoch noch lange nicht endgültig erforscht. Aus eigener Erfahrung kann ich Ihrem Artikel und dem Forschungsergebnis der AS&S sowie der Radiozentrale (fast) bedingungslos zustimmen.

    Seit vielen Jahren kümmern wir uns mit starkem Engagement um kleine und mittelständische Unternehmen. Für sie entwickeln wir komplette Radiokampagnen und konnten mit Mono-Kampagnen schon vielen Unternehmen zu enormen Erfolg und Umsatzsteigerungen verhelfen. Nicht selten kam es vor, dass wir Betriebe vor dem endgültigen Aus gerettet haben.

    Allerdings spielt die Wahl der richtigen Sender eine enorm große Rolle. Häufig erzielten unsere Kunden mit ihrer Radiowerbung auf öffentlich-rechtlichen Sendern schneller Erfolge, als auf Privaten. Dies führen wir darauf zurück, dass viele Privatradios von den Hörern vorrangig zur „akustischen Berieselung“ genutzt werden, während öffentlich-rechtliche Sender eingeschaltet werden, um sowohl informiert, als auch unterhalten zu werden. Im Umfeld von Information, die aufmerksam verfolgt wird, kann auch eine werbliche Botschaft schneller wahrgenommen werden.

    Ihrem Vorstoß, Radiowerbung in Kürze zu kommunizieren, stimmen wir nicht uneingeschränkt zu. Ein kurzer Spot funktioniert nur dann gut, wenn er nicht mit Inhalt überfrachtet ist. Sind in einem Werbeblock 8 Spots mit einer durchschnittlichen Länge von 30 Sekunden platziert, wird der 10-Sekünder schlicht erdrückt.

Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2020 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung