streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Effizienz – Das Richtige richtig tun

Wie oft sprechen wir davon, dass irgendetwas effektiv sei? Nicht selten meinen wir an dieser Stelle aber lediglich, dass es effizient sei. Es gibt diese fast ähnlichen Worte in der deutschen Sprache und wir verwenden diese auch regelmäßig synonym, obwohl der Unterschied ein bedeutender ist. Im Gegensatz zur Effektivität ist Effizienz aber die Kunst, etwas, was man als richtig erkannt hat, dann auch richtig zu tun! Effizienz ist eher mit dem Wirkungsgrad einer Maschine verwandt, als mit der Frage, ob es überhaupt sinnvoll ist, diese Maschine einzusetzen. Von der Effizienz und der Kunst, das Richtige auch richtig oder sinnvoll zu tun.

Es gibt einen Unterschied, einen Jakobsweg tatsächlich zu pilgern, mit dem Rad zu fahren oder mit dem Auto unterwegs zu sein. Selbstverständlich würde niemand auf die Idee kommen, einem Pilger, der zu Fuß nach Santiago de Compostela unterwegs ist, mangelnde Effizienz zu unterstellen, weil dieser sich nur auf seine zwei Beine verlässt.

Coaching, Marketing, Beratung, Sachsen

Der Pilger hat entschieden, diesen Weg zu gehen (er hat es als für sich effektiv eingeschätzt, weil es dabei „Effekte“ gibt) und er geht diesen Weg zu Fuß (was zeitlich gesehen sicher ineffizient gesehen werden kann, aber darauf liegt beim Pilgern nicht der Augenmerk).

Effizienz beschreibt also (auch) die gute Wahl des Mittels, der Methode oder des Instrumentes, um ein als richtig definierten Wert oder Effekt (Ziel) zu erzeugen.

Beispiele für mangelnde Effizienz

Sie lesen diesen Beitrag auf einer Website, auf der es sich auch um Marketing dreht – genau genau genommen sind viele Werbemaßnahmen nicht effizient, auch wenn heute viele eine genauere Messbarkeit propagieren – wir werden hier nicht umhinkommen, mit einer (scheinbar) mangelnden Effizienz auszukommen.

Aber auch im Thema Führung lauern Effizienzfallen, als ein Beispiel mögen die obligatorischen Personalgespräche dienen, die in vielen Unternehmen Einzug gehalten haben, nur weil in Fachbüchern steht, dass dies gut wäre. Umgesetzt werden diese dann oft nur als lästige Pflichtveranstaltung, die nicht effizient sind im Sinne der Führung.

Fazit

Effektivität und Effizienz sind eng verwandt, so scheint es jedenfalls. Es lohnt sich aber diese beiden Begriffe im Führungsalltag sowohl von Personal als auch von Unternehmen als Ganzes deutlich zu trennen. Das Richtige richtig machen, ist eine Kunst, in der sich nicht nur Unternehmer oder Führungskräfte täglich üben sollten.

Erfahren Sie mehr zum Thema Führung:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben

©2005-2017 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung