streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Marketing Persönlichkeit – Social Networks

Marketing Persönlichkeit – Social Networks zeigen, wenn es um eine aktuelle Untersuchung geht, die wahre Persönlichkeit des Profilinhabers. Allen Möglichkeiten des Verschaffens einer „falschen“ Identität zum Trotz, stellt sich wohl die Mehrheit der Nutzer von Social Networks entsprechend ihrem Bild der eigenen Persönlichkeit dar. Allerdings vermuten die Forscher Unterschiede zwischen den einzelnen Netzwerken. So könnte es Unterscheide geben zwischen Netzwerken, die vorwiegend beruflicher Natur sind und solchen, die hauptsächlich privaten Charakter haben.

Social Networks bilden nicht die Wunschvorstellung, sondern die tatsächliche Persönlichkeit ihrer Nutzer ab. Zu diesem Schluss kommen Psychologen der Universitäten Mainz und Münster in der Fachzeitschrift „Psychological Science“.

Die Darstellung in Online-Profilen zeigt viel mehr wie wir tatsächlich sind, als wie wir gerne wären. Stefan Schmukle, beteiligten Forscher

Fremde schätzen Nutzer richtig ein

Gemeinsam mit US-Kollegen erhoben die Forscher rund um Mitja Back per Fragebogen die tatsächlichen Persönlichkeitseigenschaften sowie die idealisierten Selbstbilder von 236 Nutzern von Facebook und anderen Plattformen. Von fremden Beurteilern ließ man anschließend die Nutzerprofile durchsehen und eine Einschätzung über deren Persönlichkeit vornehmen. Die Ergebnisse überraschten selbst die Forscher: Die Einschätzung der Unbekannten stimmte mit der realen Persönlichkeit der Profilbesitzer
überein, nicht wie oft vermutet mit deren Wunschbildern.

Offenheit und Extraversion besonders ersichtlich

Bestimmte Eigenschaften könne man durch einen spontanen Einblick in ein fremdes Profil besonders gut einschätzen, … Man erfährt besonders, wie sehr Profilinhaber soziale Kontakte mögen und ob sie kommunikativ und gesellig sind. Erkennbar ist auch die Wertschätzung neuer Erfahrungen und Eindrücke, die Phantasie, Originalität und das Interesse an künstlerischen Erfahrungen. Mainzer Psychologe Back

Weniger gut ersichtlich sei die Anfälligkeit für Sorgen, Nervosität und Stress, die jedoch auch in anderen sozialen Kontexten kaum einzuschätzen seien.

Drang zur wahren Darstellung siegt

Eine Vermutung der Forscher: Online-Profile werden wahrscheinlich deshalb nicht zur Selbstidealisierung verwendet, da das Bedürfnis nach dem Ausdruck des wahren Selbst stärker ist als das der Verstellung. Die Verstellung sei zudem auch im Internet sehr schwierig, da viele Informationen auf dem eigenen Profil aus dem Feedback anderer Personen stammen und die bloße Erfindung neuer Bekannter oder von Fotoalben kaum möglich sei.

Unterschiede in einzelnen Plattformen

Immer häufiger ziehen Firmen Social Networks zu Rate, wenn es um die Suche nach Personal geht. Anzeichen dafür, dass zum Beispiel Facebook-Profile mit diesem Hintergedanken aufgemöbelt werden, fanden die Studienautoren nicht. Denkbar sei allerdings, dass es bei anderen Networks wie, zum Beispiel Xing, viel eher der Fall ist. Man muss hier zwischen den Plattformen unterscheiden.

Authentizität ist wohl doch entscheidend

Eigentlich ist es doch wie so oft im Leben. Natürlich kann ich mich verstellen und ein Fremdbild erzeugen. Doch die Frage stellt sich, wie lange ich das aufrecht halten kann und wie ich dann in energetisch belastenden Situationen reagiere. Das ist keine neue Erkenntnis! Mittlerweile ist das auch im Internet so, das verwundert mich nicht. Welchen Sinn sollte es auch machen, sich dort ganz anderes darzustellen, wenn man wirklich an realen Kontakten interessiert ist?

Lesen Sie weiter zum Thema soziale Netzwerke:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

Stichworte: , , ,

18.11.2009 - Artikel, Beratung - Kommentare per Feed RSS 2.0 - Kommentar schreiben -

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2021 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung