streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Bäckereifachgeschäft 200 Tage in Eilenburg

Nachlese Fasching und Pfannkuchen Eilenburg 2018

Nachlese zum Fasching in Eilenburg – die Zeit vergeht wirklich schnell. Genau heute auf den Tag ist die Bäckerei Schwarze aus Bennewitz 200 Tage mit einem Fachgeschäft in Eilenburg präsent. Nicht nur das Ende des Karnevals, sondern auch die ersten Erfahrungen sind Anlass fürs genauere Hinschauen hier am Torgauer Tor in Eilenburg. Bei Kaffee und Tee spreche ich mit Ken Schwarze über die erste Zeit hier in der Stadt und in der Straße.

Herr Schwarze, Sie und Ihre Mitarbeiter sind nun über sechs Monate mit dem neuen Bäckerei- und Konditorei Fachgeschäft auch für die Eilenburger Kunden jeden Tag da, gibt es ganz besondere Ereignisse, Erlebnisse oder Geschichten, die diese erste Zeit in Eilenburg geprägt hat?

Wir wurden sehr freundlich aufgenommen und die Resonanz bzw. Nachfrage nach echten Handwerksprodukten ist auch in Eilenburg sehr groß. Sicherlich gibt es in Eilenburg schon zahlreiche Backwarenverkaufsläden, aber leider nur noch sehr wenige die echtes Handwerk produzieren. Gerade das wird in der heutigen Zeit zum Glück wieder wichtiger, denn wir alle wollen doch wissen, welche Zutaten und am besten noch welche regionale Rohstoffe werden verarbeitet. Wir freuen uns über viel positives und herzliches Feedback, was wir tagtäglich bekommen. Genauso freuen wir uns aber auch über konstruktive Kritik was auch wir an unserer Produkt- und Servicequalität verbessern können.

Wie wurde das neue Fachgeschäft an diesem Standort angenommen? Am Eröffnungstag hat es regelmäßig kleine Verkehrsstaus rund ums Geschäft gegeben. Wie ist das heute?

Auch heute ist unser Geschäft sehr gut frequentiert und wir haben schon sehr viele Stammkunden gewonnen. Täglich arbeiten wir natürlich daran, dass wir noch mehr Kunden für unsere tolle Handwerkskunst begeistern können. Für den eiligen Kunden gibt es direkt am Geschäft Kurzparkmöglichkeiten, die von den Kunden rege genutzt werden.

Die Karnevals- oder Faschingszeit ging am Mittwoch zu Ende. Ich habe gehört, dass Ihre Pfannkuchen legendär sein sollen, welche Leckereien sind bei Ihren Kunden in der Zeit besonders beliebt oder gibt es gar etwas Neues im Sortiment?

Ja das stimmt, da wir unsere Pfannkuchen traditionell mit Hefestück herstellen. Wir benötigen dafür kein Convenience Produkt wie die Industrie. Neu im Sortiment haben wir unseren Dinkel Puddingplunder. Dies ist ein weiteres tolles Gebäck aus 100 % Dinkel und selbst gekochtem Vanillepudding natürlich aus richtiger Milch vom Landgut Nemt. Demnächst wird es denke ich noch mehr Dinkelprodukte geben.

Sie und Ihre Mitarbeiter sind täglich im Geschäft, auch sonntags, hat dieser Service besondere Auswirkungen auf die Belegschaft oder lässt sich diese fast schon Rundumöffnungszeit leicht meistern?

Wir haben wie in allen Fachgeschäften und unserer Produktion ein tolles Team, so auch in Eilenburg. Daher meistert das unser Team hervorragend, auch in Eilenburg. Klar starten wir als Bäcker gewöhnlich sehr früh, trotzdem bieten wir denke ich bessere und familienfreundlicher Arbeitszeiten als jeder Supermarkt oder sämtliche Großketten im Handel. Das Handwerk ist seit Jahren wieder sehr attraktiv wenn man Arbeitsbedingungen, Entlohnung und Arbeitszeiten betrachtet.

Die Heinzelmännchen spielen im Eilenburger Geschäft eine besondere Rolle, sie gibt es auch zu kaufen. Wie wurde und wird das neue Gebäck hier in der Region angenommen?

Leider wurde das Gebäck nicht so gut angenommen, sodass wir es vorerst aus dem Sortiment genommen haben. So etwas kann uns natürlich auch mal passieren. Wir sind dabei aber auch selbst nicht 100 %ig mit der Form und der allgemeinen Gebäckcharakteristik zufrieden. Wir wollen uns da evtl. auch etwas anderes einfallen lassen. Das wird uns denke ich gelingen. Denn das Bäckerhandwerk zählt ja auch zu den kreativsten.

Eilenburg hat weitere Handwerksbäcker zu bieten, wie sehen Sie Ihre Mitbewerber in der Stadt oder genauer, können Sie etwas zur Alleinstellung Ihres Familienbetriebes hier in der Stadt sagen?

Ja aber leider nur noch sehr wenige. Eilenburg selbst hat ja nur noch einen backenden Betrieb (der in Eilenburg produziert). Leider gibt es meist nur noch große Ketten ohne regionalen und handwerklichen Bezug, so auch in Eilenburg. Für uns ist es wichtig, dass wir alle wissen was wir essen und was drin ist und ein höchstes Maß an Zufriedenheit für unsere Mitarbeiter bieten. Dafür spielen auch regionale, traditionelle Produkte natürlich eine große Rolle. Wir bieten sicher andere Produkte als unsere Mitbewerber an. Wir versuchen stets die besten Rohstoffe einzusetzen, so regional wie nur möglich. Ziel ist es auch das bestmögliche Produkt herzustellen was den Kunden besonders gut schmeckt.

Qualität, Regionalität und Tradition spielen bei Ihnen im Unternehmen eine wichtige Rolle. Welche Bedeutung haben diese drei Faktoren für den bisherigen Erfolg im Eilenburger Geschäft?

Sicherlich eine spielen diese Faktoren in unserer täglichen Arbeit mit die größte Rolle. Auch in Eilenburg erkennt man das und die Kunden honorieren das auch.

Was sagen Kunden aus Bennewitz oder Wurzen dazu, dass Sie nun auch in Eilenburg sind?

Die Kunden nehmen das sichtlich war, wenn Sie zum Beispiel mal in Eilenburg zu Besuch sind. Zum verweilen ist es jetzt sicher unserer attraktivster Standort derzeit. Aber am Ende März kann man dann auch in der Torgauer Straße in Wurzen im neuen tollen Ambiente beim Bäcker Schwarze länger verweilen und guten Kaffee sowie ein leckeres Stück Kuchen gleich vor Ort genießen.

Gibt es schon Frühlingsausblicke – was können die Kunden dieses Jahr noch erwarten?

Wir werden weiter innovativ sein, Besonderheiten kreieren und auf saisonale Besonderheiten eingehen.

Sie legen großen Wert auf den Begriff Fachgeschäft. Was genau ist der Unterschied zwischen einer Filiale und einem Fachgeschäft für Sie?

Wir sind ein kleiner Betrieb und können uns denke ich mal noch Fachgeschäft nennen. Bei vielen großen Ketten bezweifele ich das! Gerade hinsichtlich Beratung, Kompetenz, Produktvielfalt und Qualität ist ein Fachgeschäft etwas Besonderes. Wir legen ein besonderes Augenmerk für traditionelle und fachgerechte Herstellungsverfahren. Gerade spezielle Kundenbestellungen und auch Sonderanfertigungen können Sie uns bei uns jederzeit bekommen. Wenn Sie morgens oder vormittags bei uns anrufen und noch kurzfristig einen Kuchen, eine Torte oder mal schnell 50 belegte Brötchen oder Canapes benötigen, bekommen Sie das auch noch in 1-2 Stunden problemlos. Da sind wir wesentlich flexibler ich meine auch qualitativ viel hochwertiger als ein Supermarkt oder ein Großbäcker.

Im Gespräch mit Ken Schwarze war Sven Lehmann.

Morgens ab 05.30 Uhr unter der Woche in Eilenburg - Bäckerei Schwarze

Morgens ab 05.30 Uhr unter der Woche in Eilenburg – Bäckerei Schwarze


Erfahren Sie mehr zum Thema Eilenburg, Bäckerei und Torgauer Tor:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2018 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung