streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Social Media Marketing oder warum du nicht nur Twittern lernen solltest

Social Media Marketing oder warum du nicht nur Twittern lernen solltest! Medium kann halbdurch sein oder irgendwas mit Kommunikation zu tun haben. Es kommt darauf an, wie man es sehen möchte und in welchem Kontext es um „Medien“ geht. Wenn es um die sozialen Medien geht, taucht im Kontext von Unternehmen sofort auch die Vermarktungsabsicht auf. Nicht selten wird die Öffentlichkeitsarbeit via Social Media mit der Werbung und dem Marketing über dieses Medium gleichgesetzt, was natürlich ein Problem der Handhabung dieser Kanäle mit sich bringt. Ein Praxishandbuch zu diesem Thema kann da helfen, praktisch und theoretisch!

Das schon in der fünften Auflage vorliegende Buch „Social Media Marketing“ mit seinen über 600 Seiten darf zurecht als Handbuch für die Praxis, sowohl in kleinen Unternehmen als auch für die Social Media Manager*in gesehen und genutzt werden. Neben technischen, inhaltlichen und rechtlichen Fragen klärt das Buch über manche Irrtümer auf und definiert Begriffe, die jedem in der in der Praxis von Social Media angekommen ist über den Weg laufen.

Bibliografische Angaben

  • Titel: Social Media Marketing
  • Untertitel: Praxishandbuch für Twitter, Facebook, Instagram & Co.
  • Autoren: Corina Pahrmann / Katja Kupka, Mit Beiträgen von Thomas Schwenke, Wibke Ladwig und Tamar Weinberg
  • Broschur: 648 Seiten, komplett in Farbe
  • Verlag: O’Reilly, dpunkt.verlag GmbH, Heidelberg, 5. Auflage 2020
  • ISBN-13:978-3-96009-106-6
  • Preis (D): 34,90 Euro

Hauptüberschriften aus dem Inhaltsverzeichnis

  • Vorwort
  • Einleitung
  • 1 Eine Einführung in Social Media Marketing
  • 2 Eine Social-Media-Strategie entwickeln
  • 3 Monitoring und Analytics
  • 4 Marketing ist Mitwirkung
  • 5 Content Marketing
  • 6 Kommunizieren durch Blogs und Podcasts
  • 7 Microblogging mit Twitter
  • 8 Facebook und soziales Netzwerken
  • 9 Bilder im Social Media Marketing
  • 10 Social Video Marketing: Videos, Stories und Livestream
  • 11 Employer Branding und Social Recruiting
  • 12 Soziale Netzwerke für Wissen und Empfehlungen
  • 13 Ausblick: Messenger, Chatbots, digitale Sprachassistenten & Co.
  • 14 Der Weg zu langfristigem Erfolg
  • 15 Rechtliche Aspekte beim Social Media Marketing
  • Index
  • Über die Autor*innen
  • Über die Interviewpartner*innen in diesem Buch

Blogschreiben als erfolgreiches Instrument der Unternehmenskommunikation

Diese Buchbesprechung findet im Unternehmensblog der Unternehmens- und Personalberatung SL | Marketing & Management statt, schauen wir, was die Autor*innin zu dem Thema Blog schreiben:

Blogs sind hervorragende Instrumente digitaler Kommunikation, über die sich eine persönliche Note – der besondere Charakter Ihres Unternehmens – transportieren lässt. Sie können entweder ein eigens Blog starten, um sich mit einem breiteren Publikum auszutauschen, oder mit anderen Bloggern Kontakt aufnehmen, um mit deren Hilfe mehr über Ihre Zielgruppen zu erfahren. Corina Pahrmann, Katja Kupka, Social Media Marketing, O’Reilly, 5. Auflage, Heidelberg 2020, Seite 189

Über die Bedeutung eines Blogs im Unternehmen könnte der geneigte Leser oder die Leserin ausführlich hier bei uns auf den Seiten viele Beiträge lesen. Ob als Corporate Blog oder als Blog zum Transport von Themen die auch außerhalb des täglichen Arbeitens liegen, Blogs können:

  • „neue Kunden erreichen
  • das Vertrauen der Kunden zur Marke stärken
  • die Kundenzufriedenheit erhöhen
  • Öffentlichkeit schaffen
  • Themen besetzen und vorgeben
  • Sichtbarkeit erhöhen
  • Expertise vermitteln
  • Reputation stärken“.

Diese Liste ist angelehnt an eine Aufzählung im Buch Seite 201 bis 202! Diese Punkte ließen sich noch gut erweitern, stöbern Sie doch einfach mal im Blog hier bei streuverluste.de, um sich ein Bild zu machen, „was da alles noch geht!“

Warum Sie dieses Buch lesen sollten?

Im Alltag der Unternehmenskommunikation kommen viele an Social Media nicht vorbei. Die große und fast schon unübersichtliche Vielfalt von Plattformen, technischen Lösungen, Software zum Bloggen oder für Newsletter zum Beispiel macht fundiertes Wissen zu einer wichtigen Voraussetzung. Es ist halt nicht mit einem Profil bei Twitter & Co. getan, es braucht auch Strategie, Inhalte und nicht selten auch ein gehöriges Maß an Durchhaltevermögen, denn wir befinden uns mit der Kommunikation via Social Media vorwiegend im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. Werbung via Social Media ist dann noch mal ein ganz anderes Thema.

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2020 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung