streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Entspannung – Weg zum konzentrierten Arbeiten

Wie schafft man es, trotz zahlreicher Störungen, an einer Aufgabe konzentriert weiter zu arbeiten? Oft klingelt das Telefon oder eine wichtige Post hat Sie gerade erreicht und Sie sind abgelenkt. Kann man konzentriertes Arbeiten lernen? Was brauche ich dazu? Entspannung – der Weg zum konzentrierten Arbeiten!

Wenn Ihnen der Sägezahn-Effekt Energie raubt, müssen Sie Ihre Säge schärfen!

Entspannung und Konzentration hängen zusammen!

Ohne Entspannung geht keine Konzentration und umgekehrt. Wenn Sie völlig kopflos herumlaufen, werden Sie keinen klaren Gedanken fassen können. Für den Arbeitsalltag stellt sich nun die Frage: Gibt es Möglichkeiten, nach einer Störung rasch zur vorherigen Konzentration zurückzukehren und die Aufgabe erfolgreich zu erledigen?

  1. Aufregung
  2. Konzentration auf die Entspannung
  3. Entspannung erleben
  4. Konzentration auf die Aufgabe / Arbeit
  5. konzentriertes Arbeiten

Wenn Sie noch keine Entspannungstechnik anwenden …

dann gibt es mehrere Möglichkeiten, um schneller wieder zum konzentrierten Arbeiten zu gelangen:

  • Sie erlernen eine Technik zur Entspannung, die in den Arbeitsalltag integrierbar ist. Das ist z. B. autogenes Training oder progressive Muskelentspannung. Yoga wäre hier ungeeignet, da die Übungen oft Platz brauchen und für unwissende Beobachter mehr Fragen aufwerfen, die Sie im Nachhinein zu beantworten haben.
  • Sie nutzen Entspannungs-Rituale, die Sie zur Technik ausbauen können. So spielt die Atmung bei Entspannung und Konzentration eine entscheidende Rolle. Jeder kennt den Satz: „Hohl erst mal tief Luft!“. Damit ist nichts weiter gemeint, dass Atmung per se zur Ruhe und Entspannung führt.
  • Sie können eine 90-Sekunden-Pausen-Technik erlernen
  • Sie können sich ritualisiert auf das genüssliche Trinken eines Kaffees oder Tees konzentrieren (das würde in die Richtung Meditation gehen).
  • Sie können den Weg zu Ihrem Arbeitsplatz nutze, sich zu konzentrieren.

Fazit

Der Sägezahn-Effekt kommt durch ständige Unterbrechungen von außen zustande. Der Grad der Konzentration fällt auf Null, sobald eine Störung auf Sie einwirkt (Telefon, es klingelt an der Tür, etc.). Wenn das der Fall ist, können Sie durch das Schärfen Ihrer Säge, damit ist die Arbeit an Ihrer individuellen Entspannungs-Konzentrations-Technik gemeint, schneller zu einem neuen Konzentrationszustand gelangen. Sie sparen so Zeit, Energie, Kraft und sind unter Umständen noch erfolgreicher.

Lesen Sie weiter dazu:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

Stichworte: , , , ,

15.11.2006 - Artikel, Beratung - Kommentare per Feed RSS 2.0 - Kommentar schreiben -

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2019 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung