streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Automarkt in Europa kollabiert? Händler bleiben auf der Stecke

Streuverluste, Marketing, Sachsen, Leipzig, Eilenburg, Coaching, Unternehmensentwicklung, Unternehmensberatung, Service

Die Zeichen im Automarkt stehen schon seit Jahren auf Abschwung, das ist keine neue Entwicklung. Nun aber scheint es so zu sein, dass sich auch der Automarkt in Europa auf „sehr veränderte“ Zeiten einstellen muss. Der europäischer Automarkt bricht nach Ansicht von so manchem „Experten“ in naher Zukunft deutlich ein. Die Teilnehmer des Automarktes müssen sich sozusagen auf einige Turbulenzen einstellen. Wenn man sich mit Autohändlern unterhält, dann ist seit Mitte des Jahres schon ein sehr deutlicher Abschwung an Kaufinteresse zu vermelden. Nun, die Automarken werden bleiben, doch was machen die Händler? Kollabiert der Automarkt in Europa?

Der westeuropäische Automobilmarkt steht Experten zufolge „vor einem deutlichen Abschwung“ derzeit ungeahnter Dauer. Den Anfang machte die USA, dort sehen sich die Hersteller schon lange einer deutlich sinkenden Nachfrage ausgesetzt. Doch jetzt ist diese Entwicklung auch in Europa.

Wohl nehme der Abschwung nicht die Ausmaße wie in den USA an, aber „die nächsten drei Jahre werden schwer“, wird Ferdinand Dudenhöffer, Direktor des Center Automotive Research an der Fachhochschule Gelsenkirchen, vom Wirtschaftsmagazin Capital zitiert.

Wenn ich einmal die Sicht des Autohändlers einnehme, dann fällt mir auf:

  • Viele Händler in Deutschland und Europa haben sich über Jahrzehnte auf das Marketing der Hersteller verlassen. Es gibt kaum nennenswerte „Händerlermarken“ von Autohändlern.
  • Kaum ein Hersteller bietet den Händlern, und damit dem Kunden, wirkliche Antworten auf die steigenden Energiepreise. Die alternativen Antriebe stecken noch in den Kinderschuhen und auch Autogas & Co. werden irgendwann normal besteuert werden.
  • Die Vermarktung via Internet bedeutet für viele Händler ausschließlich die Nutzung von Portalen zum Autoverkauf, die eigenen Websits sind meist nicht vorhanden oder im „Web 0.0-Strudel“ hängen geblieben.
  • Die Auto-Händler haben es verpasst den Kunden echte Service-Konzepte zu bieten. Allein eine excellente Qualität in der Werkstatt und freundliches Personal sind nur die Eintrittskarte zum Mitspielen, die Gewinner werden wahrscheinlich zukünftig dafür sorgen, dass der Kunde sein Autohaus gar nicht mehr von innen kennt.

Fazit

Es wird zu einem Konzentrationsprozess kommen, der letztlich viele kleine Händler die Existenz kosten wird, soviel steht fest. Was kann der Einzelne dagegen tun. Hier sind wohl sehr gute Ideen gefragt, die auch kurzfristig Umsatz für die Händler bringen müssten, was für eine Herausforderung!

Lesen Sie weiter dazu:

Filme, in denen es um Autos und Automarken geht:

  • Werbung: Er bremst auch für … Frösche!
  • Toyota – Familienleben endlich abwechslungsreich!

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

Stichworte: , ,

16.09.2008 - Artikel, Marketing - Kommentare per Feed RSS 2.0 - Kommentar schreiben -

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2020 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung