streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Die Welt ist voller Nägel, wenn dein einziges Instrument ein …

… Hammer ist! Besitzt du einen Werkzeugkoffer? Bei einem Mann braucht man die Antwort auf eine solche Frage kaum abzuwarten, glücklicherweise erobern sich die Frauen die Welt der Werkzeuge und Instrumente, neudeutsch werden diese Dinge unter dem Begriff TOOLS zusammengefasst, zunehmend, auch wenn die Baumärkte sicher noch mehr eine Männerspielwiese sind. Dieser kleine Exkurs sei erlaubt, angesichts der Tatsache, dass handwerkliche Instrumente, seien es nun Küchengeräte oder Hämmer und Schraubenschlüssel, mit einer großen Vielfalt unsere Welt bereichern, während nicht gegenständliche Instrumente und Werkzeuge in ihrer Universalität und absoluten Wirksamkeit oft ganz allein glückselig machend angepriesen werden.

Paul Watzlawick ist mit der Geschichte vom Hammer und der scheinbaren Welt voller Nägel in der Kommunikations- und Wahrnehmungspsychologie lange bekannt. Das Problem an dieser Stelle, diese Erkenntnisse stammen aus dem letzten Jahrtausend, und implizit ist die Wahrnehmungseinschränkung bei maximaler Lösungsprognose-Fokussierung schon uralten Philosophen vertraut, doch handeln wir heutzutage entsprechend?

Coaching, Vertrieb, Beratung, Sachsen, Leipzig, Personalentwicklung, Marketing

Werde misstrauisch, wenn nur „X“ oder ausschließlich „Y“ als der einzige Weg zur Lösung aller Probleme dargestellt wird!

Nicht selten sind es tolle Finanzanlagen, echt wirksame Instrumente in der Personalentwicklung oder die einzig und allein den Kunden erreichenden und vor den Tempeln der Kauflaune auf die Öffnung wartenden Menschen anlockenden SUPER-MARKETING-WERKZEUGE, die alles bisher Dagewesene nicht nur in den Schatten der Wirksamkeit stellen, sondern über Nacht überflüssig machen.

Was dran ist an solchen Heilsversprechen, stellt sich natürlich sowieso erst im Nachhinein heraus, aber eine kleine Denkübung kann uns vor übereilten Entscheidungen für die angepriesenen vermeintlichen Universalhämmer dieser Welt schützen.

Stelle dir bei allem, was du in Systemen und mit Menschen gestaltest, immer die Frage, wie viele Instrumente dein Heimwerkzeugkoffer hat. Frage dich dann, ob eine Denkrichtung, eine Methode oder eben ein TOOL wirklich ausreicht, um das zu erreichen, was auch immer erreicht werden soll!

Bei der Arbeit mit Menschen kommt es einmal mehr darauf an, auch mit Intuition die Wahl des Instrumentes zu treffen oder sich das passende Instrument einfach selbst zu bauen. Leider ist das Angelbauen etwas aufwendiger als sich den Fisch zu kaufen, aber auf Dauer eben auch nachhaltiger.

Erfahren Sie mehr zum Thema sich die Angel selbst bauen:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2019 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung