streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Tag gegen Lärm – Oh, leise bitte!

Während Flugzeuge und Kreissägen einen Höllenlärm produzieren können, ist es im Büro ja meist recht erträglich. Auf der anderen Seite kann auch lautes Unterhalten oder Rasenmähen sehr lärmbelästigend sein. Was tun Sie (vielleicht nicht nur heute), um es etwas ruhiger angehen zu lassen? Heute ist Tag gegen den Lärm.

Vielleicht lohnt es sich über folgende Dinge nachzudenken:

  1. Die als störend empfundene Lautstärke von Tönen ist von Menschen zu Mensch unterschiedlich stark ausgeprägt.
  2. Nachhall kann besonders in Räumen mit Sichtbeton ein großes Gesundheitsproblem sein.
  3. Wände können Schall oft sehr gut übertragen.
  4. Die Qualität der Musik ändert sich nicht unbedingt mit der Erhöhung der Lautstärke selbiger.
  5. Wenn Sie heute ein Flugzug oder Auto nutzen – das macht auch laut.

Was können Sie tun, um die ein kleinen wenig leiser zu machen? Jetzt?

Lesen Sie mehr zum Thema:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

Stichworte: , ,

29.04.2015 - Gedanken zu, Kurznachrichten - Kommentare per Feed RSS 2.0 - Kommentar schreiben -

nach oben
Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

Bitte lesen Sie vor dem Kommentieren auch unsere Datenschutzerklärung.

*

nach oben

©2005-2021 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung