streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Kalt erwischt – so wirken Blogs auch!

Kalt erwischt – so wirken Blogs auch! Vielleicht ist es wirklich gut, wenn man sich überlegt, was man veröffentlicht. So sollten auch Unternehmen genau überlegen, wem sie ein Unternehmens-Blog anvertrauen wollen. Welche unterschiedliche Wirkungen Blogs haben können, das fasst für eine Reihe von Extremfällen Robert Basic zusammen. Halten diese Fälle Unternehmen vielleicht vom Bloggen ab?

Robert Basic geht auf die vergangenen herausragenden Skandale ein, die durch Bloggen und Blogger letztlich ins Rollen gebracht wurden.

Roberts Top-Liste der Blog-Skandale:

Gemeinsamkeiten dieser Fälle

  1. Die Geschwindigkeit, mit der sich die Nachrichten verbreiten ist eine noch nie dagewesene (klassische Medien schaffen das so nicht).
  2. Die Aufregung dreht sich oft um Kleinigkeiten.
  3. Die Technik des Internet wird in ihrer Medienwirkung völlig unterschätzt!
  4. Die klassischen Medien stürzen sich mit Wonne auf solche „Skandälchen“ und verschrecken den Mut von so manchem zukünftigen (Unternehmens-Blog-)Schreiber.

Fazit

Skandale und solche die es sein wollen, gibt es immer wieder! Das sollte aber ein Unternehmen, die sinnvoll PR machen wollen, nicht davon abhalten auch das Blog-Pflaster zu betreten.

Lesen Sie weiter dazu:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
4 Kommentare zu “Kalt erwischt – so wirken Blogs auch!”
  1. Rolf schreibt

    Wenn ich die Beispiele richtig in Erinnerung habe waren all diese Unternehmen bzw. Personen (Ausnahme Opel) nicht durch eigene Blogs in die Aufmerksamkeit geraten.
    Im Gegenteil, erst durch eigene etwas naive Reaktionen auf rel. unbedeutende Blogeinträge erfuhren sie so liebevolle Aufmerksamkeit der Bloggerwelt.

    Aber die Beispiele zeigen auch dass die Aufregung noch(?) kaum über den kleinen Blogerkosmos in Deutschland hinaus gelangt.

    Vermutlich fehlt noch der richtige ‚Skandal‘ für das Umschlagen von Passivität in hektische, etwasverspätete Betriebsamkeit.

  2. Sven Lehmann schreibt

    Ich finde die Medienwirkung von Blogs insgesamt bemerkenswert. Da versucht jemand etwas zu verhindern und erreicht genau das Gegenteil – bei Google & Co. tauchen die Beiträge sehr weit oben auf!

    Mach Unternehmen mit dem ich über Internet-PR spreche, legt sozusagen die Ohren an, wenn es um Blogs geht: „Ach, das ist doch das, wo …“. In der Zwischenzeit hat selbst der OTTO-Versand ein eigenes Blog …

  3. Seth Unterlechner schreibt

    Hallo zusammen

    Meine Erfahrungen mit Blogs (bisher Community-lastig) lassen sich so zusammenfassen:

    1. Es wird über kurz oder lang jeder mit jedem in die Haare kommen
    2. Es gibt eine Gruppe, die echte Beiträge einbringt, damit sie die andere Gruppe – eine passivere, destruktivere Art – zerpflücken kann
    3. Die destruktivere Gruppe nimmt nicht wirklich aktiv am Geschehen teil, sondern wartet auf Frischfutter (wie in Punkt 2)

    Randbemerkung: An der Gruppe der Jungen sehen wir in den nächsten Jahren die Trennung bezüglich Intellekt.

    Greez – Seth

  4. Sven Lehmann schreibt

    An Punkt zwei ist absolut etwas dran. Ich gehe sogar so weit, dass es Artikel sein müssen, die mindestens einen Skandal oder etwas vor „einer Minute“ herausgekommenes behandeln müssen, erst dann springt die „passive“ Gruppe an. Ob alle in der passiven Gruppe auch destruktiv sind, das glaube ich nicht. Es gibt viele, die auch einfach zu bestimmten Themen nichts zu sagen haben, dann ist das auch gut so, wenn einfach Konsument bleiben.

    Punkt eins kann ich nicht nachvollziehen …

Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

*

nach oben

©2005-2016 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung