streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Regionenmarketing Eilenburg – Hahnemann, Homöopathie, Museumsnacht und die Heinzelmännchen

Eilenburg - Marktplatz mit Rathaus und Brunnen, der die Sage um die Heinzelmännchen thematisiert

Regionenmarketing Eilenburg – Samuel Hahnemann, Homöopathie, Museumsnacht und die Heinzelmännchen. Man fragt sich was so eine Weltkleinstadt wie Eilenburg besuchens- und erwähnenswert macht, zumindest aus der Sicht von Menschen welche die Stadt an der Mulde nicht kennen. Um so schöner wenn es die eine oder andere bemerkenswerte Alleinstellung gibt. Zwei dieser Alleinstellungen, die aktuell und historisch zugleich sind, sollen hier näher betrachtet werden, denn im Frühjahr 2017 gibt es dazu interessante und tiefgründige Veranstaltungen in Eilenburg.

Was verbindet die Homöopathie und die Sage um die Heinzelmännchen? Auf den ersten Blick überhaupt nichts. Schaut der geneigte Leser aber genauer hin, so erkennt er, beide Themen sind umstritten und legendär zugleich. Wenigen ist bekannt, dass der Begründer der Homöopathie, Samuel Hahnemann, einige Jahre in Eilenburg gewirkt und gelebt hat. Nachweislich hat er in der Stadt damit begonnen, Krankenjournale zu führen. Seitdem die Homöopathie in der Welt ist, wird heiß über deren Sinn oder Unsinn debattiert. Aktuell gewinnen die Befürworter dieser Heilmethode die Oberhand, aber ausgestanden ist diesbezüglich wohl noch nichts.

Denkmal von Samuel Hahnemann in Leipzig

Denkmal in Leipzig von Samuel Hahnemann, dem Begründer der Homöopathie, womöglich beim Krankenjournalschreiben

Hahnemann in Eilenburg

Wer in den Themenkreis um Hahnemann und die Homöopathie in der Stadt Eilenburg zu Beginn des 19. Jahrhunderts tiefer eintauchen möchte, dem seien folgende zwei Vorträge empfohlen:

  • Museum in Eilenburg, Sonntagsschule im historischen Klassenzimmer, Thema:  In Eilenburg auf den Spuren von Dr. Samuel Hahnemann, dem Begründer der Homöopathie. Die Heilpraktikerin Antje Gredig, selbst Expertin im Bereich der klassischen Homöopathie, macht Sie mit dem Leben und Werk des homöopathischen Arztes vertraut.
  • Vortrag dazu im Wohlfühlcafé, Leipziger Straße 7 in Eilenburg, Thema: Homöopathie ganz praktisch – Sinn und Unsinn der Selbstbehandlung. Der praxisorientierte Abend soll oft gestellte Fragen klären und näher beleuchten. Was sollten Sie bei einer Eigenbehandlung mit homöopathischen Mitteln wissen und beachten? Wo sollten Sie die Grenzen ziehen? Ist Homöopathie wirklich immer nebenwirkungsfrei? Was verbirgt sich hinter den Bezeichnungen C6, C12, C30, D6, D12, D30….usw.? Wie gut sind Selbsthilfebücher?
    • Wann: Freitag, 28.04.2017
    • Uhrzeit: 18.30 Uhr
    • Anmeldung unter: 03423 750 23 23

Die Vorträge finden im Rahmen der Internationalen Woche der Homöopathie statt, die jedes Jahr im April veranstaltet wird. Dieses Jahr findet hier in der Nähe, konkret in Leipzig, außerdem ein gewichtiger Kongress statt, der Homöopathische Weltärztekongresses tagt Mitte des Jahres 2017 in der Messestadt.

Heinzelmännchen – sie kommen aus Eilenburg

Praktisch in derselben Situation wie die Homöopathie sieht sich die Sage um die Heinzelmännchen von zwei Orten beansprucht. Viele Menschen im Jahr 2017 meinen, die emsigen Helfer kamen und kommen aus Köln. Doch das kleine Eilenburg hat gute und nachweisbare Gründe, die Sage um das fleißige und feiernde Volk für sich zu beanspruchen. Das Thema beschäftigt den Eilenburger Geschichts- und Museumsverein e. V. sowie die Stadt schon seit Langem. Um der Sache weiterhin auf den Grund zu gehen, findet am Vorabend des internationalen Museumstages (21. Mai) nicht nur die Museumsnacht im Eilenburger Museum statt, sondern an diesem Samstag (20. Mai 2017) beleuchtet ein wissenschaftliches Kolloquium unter anderem die Sage um die Heinzelmännchen in der Stadt Eilenburg.

Wenn Sie interessiert sind, hier geht es zur Übersichtsseite dieser Museumsaktion mit Hinweisen zur Anmeldung, hier können Sie die Einladung lesen und hier können Sie das Programm des Kolloquiums einsehen.

Fazit zum Regionenmarketing von Weltkleinstädten

Sicher haben Großstädte in diesem Zusammenhang eine Menge mehr zu bieten. Der Vorteil von wenigen überschaubaren Themen liegt aber auch auf der Hand – es ist die viel intensivere Auseinandersetzung damit, denn es sind die Potenziale, mit denen auch eine so kleine Stadt wie Eilenburg punkten kann!

Der Sorbenturm in Eilenburg ist Teil der Burganlage Ilburg, auf der die Heinzelmännchensage beheimatet ist.

Der Sorbenturm in Eilenburg ist Teil der Burganlage Ilburg, auf der die Heinzelmännchensage beheimatet ist.

Erfahren Sie mehr zum Regionenmarketing und Eilenburg:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Ein Kommentar zu “Regionenmarketing Eilenburg – Hahnemann, Homöopathie, Museumsnacht und die Heinzelmännchen”
  1. Sven Lehmann Weblog schreibt

    Eilenburg – Heilpraktikerin im Porträt

    Die Heilpraktikerin Antje Gredig aus Eilenburg veranstaltete im Rahmen der internationalen homöopathischen Woche drei Aktionen in der Stadt. Zum einen ging es um Leben und Werk von Samuel Hahnemann, dem Begründer der Homöopathie, in der Stadt Eilenburg…

Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

*

nach oben

©2005-2017 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung