streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Ab in die Mitte – Abschlussveranstaltung der City-Offensive Sachsen 2016 in Leipzig, das ist Regionenmarketing vom Feinsten!

Leipziger Messe Glashalle in Ruhe - Immer wieder ein beeindruckendes Motiv!

Zum 13. Mal „Ab in die Mitte“ – Abschlussveranstaltung der City-Offensive Sachsen 2016 in Leipzig – Auch in diesem Jahr war die Leipziger Messe Gastgeber der Abschlussveranstaltung des Wettbewerbes um die besten Ideen zur Innenstadtbelebung im Freistaat Sachsen. Das Jahresmotto „Die Stadt sind wir – Gemeinsam aktiv!“ zielt klar auf die Kommunikation der eigenen Identität einer Stadt, ganz genau sogar einer Innenstadt, und damit auch einer Region ab. Eigentlich müsste für jeden kommunalen Marketingverantwortlichen dieser Wettbewerb Pflichtveranstaltung sein! Zumindest aber die Abschlussveranstaltung sollte dieser sich nicht entgehen lassen, lernt man doch hier die interessantesten Impulse, wenn es um erfolgreiches Regionenmarketing geht.

Gute Ideen zum Marketing, bei diesem Wettbewerb mit dem klaren Ziel, Besucher in das Stadtzentrum zu locken, um auf diese Weise das Zentrum zu beleben und mit Attraktionen anzureichern, sind wirklich gar nicht einfach auf die Beine zu stellen! Nicht belanglos daher zukommen und doch das kleine oder große regionale Besondere in den Vordergrund zu stellen – eine Kunst die nur wenigen Verantwortlichen für Stadtmarketing gelingt. Wer den Wettbewerb über die Jahre verfolgt, der bemerkt: Es gibt viele Wiederholungstäter! Offensichtlich ist die Grundidee des Wettbewerbs inspirierend für regelmäßig gute Ideen im Stadtmarketing.

Schirmherr Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellv. Ministerpräsident des Freistaates Sachsen

Schirmherr Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellv. Ministerpräsident des Freistaates Sachsen bei seinem Grußwort.

Martin Dulig ging in seinem Grußwort auf die Heimat und das Zuhause ein, als einem Ort an dem man sich wohlfühlt. Kann das auch in einer Kleinstadt gelingen? Immerhin 100.000,00 Euro Preisgelder machen „Ab in die Mitte 2016“ zu einem überaus attraktiven Wettbewerb, der zudem auch die PR gut befördert.

Beim Trialog zwischen Prof. Dr.-Ing Silke Weidner, Karl-Heinz König & Michael Fischer Art ging es vorwiegend um die Vorzüge der gelungenen Verbindung zwischen dem guten Maß an Digitalisierung und dem Handgemachten. Man könnte es auch digitale Transformation nennen, damit der Mensch nicht ganz überflüssig wird!

Ab in die Mitte 2016 Trialog

Ab in die Mitte 2016, Trialog mit Kontroverse Digital vs. Hand

Die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbes „Ab in die Mitte“ in Sachsen

Mit dem ersten Preis (30.0000,00 Euro) im Wettbewerb „Ab in die Mitte, die City-Offensive Sachsen 2016“ wurde das Projekt „Schräg ist Spitze“ der Stadt Plauen ausgezeichnet.

Den 1. Preis von Ab in die Mitte 2016 holte sich die Stadt Plauen.

Den 1. Preis von Ab in die Mitte 2016 holte sich die Stadt Plauen mit ihrem Projekt „Schräg ist Spitze“.

Erster Preis Ab in die Mitte 2016 - Projekt der Stadt Plauen "Schräg ist Spitze"

Erster Preis Ab in die Mitte 2016 – Projekt der Stadt Plauen „Schräg ist Spitze“

Den zweiten Preis zu 20.0000,00 Euro erhielt die Stadt Oederan für ihr Projekt Regiomarkt Oederan.

Es wurden zwei dritte Preise (zu je 10.000,00 Euro) vergeben, einer davon ging an die Stadt Torgau, den zweiten dritten Preis ergatterte sich Strehla (96′ aktiv, mobil & interaktiv).

Der dritte Preis bei "Ab in die Mitte 2016" ging an die Stadt Torgau.

Der dritte Preis bei „Ab in die Mitte 2016“ ging an die Stadt Torgau.

Je ein Sonderpreis mit 5.000,00 Euro dotiert ging im Bereich „Digitale Stadt“ an die Städte Rochlitz und Augustusburg. Den Sonderpreis „Wissenschaftliche Begleitung“ bekam die Stadt Riesa (Sachpreis). Der Sonderpreis „Licht“ ging an die Stadt Mittweida.

Die fünf Anerkennungspreise zu je 6.000,00 Euro gingen an folgende Städte:

  • Augustusburg,
  • Annaberg-Buchholz (Projekt „Fabulix“ – 1. Internationales Märchenfilmfestival),
  • Stolpen,
  • Mittweida,
  • Markkleeberg (Atelier M „Am Kunstwinkel“).
Ab in die Mitte 2016 Stadt Annaberg-Buchholz mit Projekt Fabulix

Ab in die Mitte 2016 Stadt Annaberg-Buchholz mit Projekt „Fabulix“, dem ersten Internationalen Märchenfilmfestival!

Eine wirklich ausgezeichnete Idee hat die Stadt Annaberg-Buchholz als Projekt an den Start gebracht und das nicht zum ersten Mal! Ein internationales Märchenfilmfestival auf die Beine zu stellen, auf diese Idee muss man erst mal kommen und wo wird es stattfinden? – natürlich in Sachsen! Das ist Regionenmarketing vom Feinsten, mehr braucht man dazu nicht sagen, außer natürlich dem Märchenfilmfestival in Annaberg-Buchholz gutes Gelingen zu wünschen. Vielleicht ist das ja Grund der Stadt im Erzgebirge wiedereinmal einen Besuch abzustatten?

Anerkennungspreis bei Ab in die Mitte 2016 in Leipzig für die Stadt Annaberg-Buchholz mit

Anerkennungspreis bei Ab in die Mitte 2016 in Leipzig für die Stadt Annaberg-Buchholz mit „Fabulix“ dem 1. Internationalen Märchenfilmfestival

Motto: Findet mit „Geist und Maus“ Stolpener „Geschichten“ heraus.

Anerkennungspreis City-Offensive Sachsen "Ab in die Mitte" 2016 für die Stadt Stolpen.

Anerkennungspreis City-Offensive Sachsen „Ab in die Mitte“ 2016 für die Stadt Stolpen.

Fazit Ab in die Mitte 2016

Welchen Aufwand gutes Marketing und die Umsetzung guter Ideen zur Innenstadtbelebung wirklich machen, das wissen die jeweiligen Macher in diesem Bereich nur zu gut. Wenn man dann für seine tolle Idee noch finanzielle und mediale Aufmerksamkeit bekommt und gewinnt, lohnt sich das Mitmachen bei diesem Wettbewerb auf jeden Fall. Allen Preisträgern 2016 HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Preis Ab in die Mitte 2016 - Alle Preisträger im Bild

Preis Ab in die Mitte 2016 – Alle Preisträger im Bild – Herzlichen Glückwunsch!

Vielleicht 2017 selbst am Wettbewerb „Ab in die Mitte“ teilnehmen? Zur Website Ab in die Mitte geht es hier lang. 2013 hatte sich übrigens auch die Stadt Eilenburg mit dem Projekt den „Heinzelmännchen auf der Spur“ um einen Preis beworben und den zweiten Platz belegt Leider scheint es hier wohl mit der Umsetzung zu hapern.

Erfahren Sie mehr zum Regionenmarketing:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
Ein Kommentar zu “Ab in die Mitte – Abschlussveranstaltung der City-Offensive Sachsen 2016 in Leipzig, das ist Regionenmarketing vom Feinsten!”
  1. Sven Lehmann schreibt

    Übrigens eine wichtige Erkenntnis, die nicht von mir kommt: Ohne einen attraktiven Standort, der Lebensqualität, Wohlfühlen und Sicherheit vereint, klappt es auch mit der Fachkräftesicherung nicht! Viele Kommunen haben das schon erkannt, viele aber leider auch noch nicht.

Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

*

nach oben

©2005-2017 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung