streuverluste.de - SL | Marketing & Management

PIK Leipzig 2012 – Öffentlichkeitsarbeit für die Region vom Berg aus

Marketing, PR, PIK Leipzig 2012

Wie verbindet man Unternehmertum, Öffentlichkeitsarbeit und Hobby mit dem langfristigen strategischen Blick? Ganz einfach, man findet Bergsteigen begeisternd, bezwingt einen Berg als erster und gibt diesem den Namen seiner Heimatstadt, ist doch wirklich ganz einfach oder? Wenn man dann noch weiß, dass das bis zu 20 Jahre dauern kann, bis man im Atlas einen Berg mit dem Namen Leipzig liest, dann beweist das auf jeden Fall Ausdauer und Weitblick.

Wie ver-rückt muss man sein, um so etwas zu machen? Ja, sicher sind die Menschen, die vor über zwanzig Jahren dieses Unternehmen auf die Beine gestellt haben abgerückt von der Norm, doch ist es gerade das, was eine Region braucht, um im Rummel der medialen Aufmerksamkeit überhaupt aufzufallen. Am 09. August 1989 hat die damalige Expedition unter Leitung von Ralf Brummer aus Leipzig die Gipfel-Büchse auf dem nun PIK Leipzig genannten Berg hinterlassen.

PIK Leipzig 2012 – Öffentlichkeitsarbeit für die Region

Neben der Erstbesteigung von PIK Leipzig 1989 war sozusagen das kartografische Marketing ein weiteres Ziel. Bis heute findet man den Namen des Berges noch nicht in den offiziellen Atlanten unserer Welt. Verwundert muss man darüber nicht sein, fällt doch diese Expedition in eine Zeit, in der halb Europa im ständigen Umbruch begriffen war. Man kann sich leicht vorstellen, dass da die Namensgebung eines Berges nicht vordergründiges Bedürfnis der notwendigen Institutionen war. Genau 23 Jahre später ist dies, neben einer Reihe weiterer Effekte, das erklärte Ziel.

Das eine oder andere Utensil fehlt noch

Jeder, der schon einmal eine Reise unternommen hat weiß, ohne Geld kommt man nicht weit. Es gibt eine offizielle Postkarte, die man sich aus dem Pamir-Gebirge schicken lassen kann, wenn vorher 10,00 Euro in die Expeditionskasse eingezahlt hat. Eine schöne Idee, wir werden hier über das Eintreffen unserer Karte auf jeden Fall berichten. Wer das auch für sich in Anspruch nehmen möchte, der nimmt bitte mit dem Expeditionsleiter Ralf Brummer von Alpin® Maler- und Werterhaltung GmbH in Leipzig Kontakt auf.

PIK Leipzig 2012 – auch ein mediales Ereignis

Es ist ganz wunderbar, hier an einem Rechner zu sitzen und diesen Artikel zu schreiben. Es ist angenehm von der Temperatur her, es ist trocken und hier im Büro gibt es alles, was man zum Kommunizieren braucht. Im Pamir-Gebirge schaut das sehr anders aus. Durch die Bereitstellung eines Satelliten-Telefons durch die Hochschule für Telekommunikation Leipzig ist dieser Luxus auch gegeben. So werden wir aktuell vom Stand der Expedition auch auf den Seiten der Stadt Leipzig erfahren können, so einfach kann es sein, der Welt Neues vom Berg zu berichten.

Weiterhin unterstützen diese Unternehmen und Institutionen bisher das Unterfangen:

Alles Vollendete wird angestaunt, alles Werdende unterschätzt. F. W. Nietzsche

Da es sich um eine rein privat organisierte Expedition handelt, das ist für Leipzig und die Region nicht ungewöhnlich, sind Unterstützer natürlich noch gern gesehen.
Das Neue (so auch das verrückt scheinende) braucht immer Förderer, so werden wir hier berichten und freuen uns schon jetzt auf eine Postkarte vom PIK Leipzig, die dann getrost als historisch zu bezeichnen ist!

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben
5 Kommentare zu “PIK Leipzig 2012 – Öffentlichkeitsarbeit für die Region vom Berg aus”
  1. Sven Lehmann Weblog schreibt

    Postkarte vom Schneegipfel

    Postkarte vom Schneegipfel – Eine außergewöhnliche Aktion, die auch gleichzeitig eine PR-Aktion für die Region ist, wird derzeit in Leipzig in den letzten Zügen vorbereitet. Vom 20. Juli bis zum 17. August 2012 findet die Expedition zum PIK Leipzig st…

  2. PraxenProfi® schreibt

    Seit 23 Jahren Leipzigs höchster Punkt – PIK Leipzig´12

    Das im „Wendejahr 89“ untergangenen Ereignisses der Erstbesteigung eines bis dato namenslosen Gipfels in Kirgisien soll sich nach 23 Jahren Erfolgreich und offiziell wiederholen. Von Mitte Juli bis Mitte August 2012 sind erneut vier Leipziger Alpiniste…

  3. ANZ-Verlag schreibt

    Aktion PAMIR`12 – PIK Leipzig

    Aktion PAMIR`12 – PIK Leipzig. Die Entwicklung von Regionen geht unmittelbar mit der Entwicklung von den hier wohnenden Menschen, deren Ideen, Visionen oder deren Ausdauer einher. In der heutigen „durchmedialisierten“ Welt ist es zunehmend eine gewisse…

  4. Sven Lehmann Weblog schreibt

    PIK Leipzig 2012 im Überblick – gesammelte Werke

    Ich habe über die erneute Besteigung des PIK Leipzig in 2012 sowohl hier im Blog als auch auf den Streuverlusten ausführlich berichtet. Andere haben das auch getan, und so bin ich froh, hier einen kleinen Überblick oder auch eine Zusammenfassung der b…

  5. Sven Lehmann Weblog schreibt

    Stille ertragen lernen

    Wenn du dich nicht mehr hörst, ist es höchste Zeit für die Stille. Für welche Stille? Für eben die Stille. Es gibt nur eine. Jedenfalls meine das Kurt Tucholsky. Hat er Recht? Es gibt Menschen, die Stille nicht ertragen könne und in stillen Räumen Ang…

Einen Kommentar schreiben

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert. *

*

nach oben

©2005-2016 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung