streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Lösungen zum Fachkräftemangel – Ideenfeuerwerk & Link-Dossier

Ideenfeuerwerk Fachkräftemangel - Lösungen zur Fachkräftesicherung in Sachsen

Lösungen zum Fachkräftemangel – Ein Gespenst geht um, seit geraumer Zeit schon. Vom Fachkräftemangel ist die Rede, vor allem bei den kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMU) wird die Personalsituation mancherorts kritisch. In einigen Branchen, so zum Beispiel in der Alten-, Kranken- und Intensivpflege, ist die Situation schon heute katastrophal. Lösungen müssen her, jetzt, sofort und umfassend! Doch halt, das was die Unternehmen heute erleben ist nicht vom Himmel gefallen. Der Fachkräftemangel deutete sich schon vor Jahren an, jetzt wird er regional zur Bedrohung. Lösungen finden sich innerhalb und außerhalb der betroffenen Unternehmen.

Die sächsischen Fachkräfteallianzen tun ihr Bestes, um Lösungen, Ideen und Projekte auf den Weg zu bringen und beauftragen für die Umsetzung entsprechend leistungsfähige Projektträger, die übrigens dann mit ihren eigenen eingereichten Ideen an den Start gehen. Eines dieser Projekte startete letztes Jahr in nördlichsten Region in Sachsen. Landkreis Leipzig und Nordsachsen sowie die Stadt Leipzig brachten auch ein Projekt zur Sensibilisierung für Unternehmen und Führungskräfte im Umgang des Fachkräftemangels im Leistungsalltag auf den Weg. In der nordsächsischen Region fanden zahlreiche Workshops statt. Dieses Jahr fanden fünf Workshops zum LEBENSFREUNDLICHEN UNTERNEHMEN, als eine Maßnahme dem Fachkräftemangel zu begegnen, im Landkreis Meißen statt. Der Zuspruch der Teilnehmer entlang der Elbe war enorm.

Dieser Beitrag schafft nun einen Überblick über alle Veröffentlichungen zum Fachkräftemangel, der Fachkräftesicherung und dem „Lebensfreundlichen Unternehmen“ hier auf www.streuverluste.de. Erfahrungen zwischen schierer Begeisterung für die Themen des Workshops bis hin zur offenen Ablehnung von Ideen rund um Unternehmens- und Personalführung, der Mitarbeiterbindung oder verrückten Ideen zur Personalgewinnung, haben uns in den Workshops seither begleitet.

Workshop zum Thema Fachkräftemangel im Landkreis Meißen

Workshop zum Thema Fachkräftemangel im Landkreis Meißen

Workshop und Erkenntnisse im Landkreis Meißen

Doch zuerst zu der gerade im letzten Monat beendeten Workshopreihe entlang von Elbe und Mulde. Die alte Grundregel jeder Beratung oder jedes Coachings könnte man auch auf die Herausforderungen der Unternehmen in den Workshops zum Fachkräftemangel anwenden. Diejenigen, die sich, und zwar auch persönlich, als Teil der Lösung für Probleme in dem Bereich sehen, diese Menschen, Unternehmen und Führungskräfte haben den größten Nutzen mit der Auseinandersetzung mit Lösungen zur Fachkräftesicherung.

  • Fachkräftesicherung im Landkreis Meißen – Workshop in Coswig
    • Wie wichtig es ist, eine gute Mischung herzustellen zwischen dem Erkennen und Befördern einer lebenswerten Unternehmenskultur, dem Herausarbeiten der Potenziale der Region oder einer Stadt, und dem Verständnis darüber, dass dem Fachkräftemangel nur durch einen Standardprozess zur Fachkräftesicherung im Unternehmen dauerhaft begegnet werden kann, lesen Sie in diesem Beitrag.
  • Fachkräftesicherung im Landkreis Meißen – Workshop in Riesa
    • Sportstadt Riesa – man sollte meinen, diesen Slogan würde jeder kennen, leider ist das nicht der Fall. An Riesa scheiden sich im Landkreis Meißen ein wenig die Geister. Früher wie heute industriell geprägt, fehlt es an Ideen, warum denn nun die Fachkraft „X“ hier zukünftig leben sollte. Zu wenig Visionen, zu wenig Kreativität, hier gibt es noch viel zu tun für die Fachkräftesicherung.
  • Fachkräftesicherung im Landkreis Meißen – Workshop in Großenhain
    • Ich selbst war vor ca. 20 Jahren das letzte Mal in Großenhain. Vor dem Workshop habe ich mir die Zeit genommen einen kleinen Teil der Stadt anzuschauen – sehens-, besuchens- und liebenswert in jeden Fall. Die große Runde diskutierte intensiv über Erfahrungen, praktisch schon funktionierende Lösungen und Fehlschläge rund um den Fachkräftemangel.
  • Fachkräftesicherung im Landkreis Meißen – Workshop im Kloster Altzellea in Nossen
    • Trotz der kleinen Runde entspann sich ein reger Austausch zwischen ganz unterschiedlichen Branchenvertretern und Ideen zur Mitarbeiterbindung und -gewinnung.
  • Fachkräftesicherung im Landkreis Meißen – Workshop in Meißen
    • Wieder mit vollem Haus ging der Workshop in der herrlichen Stadt Meißen an den Start. Ebenso umfangreich wie fruchtbringend war der Erfahrungsaustausch und die Auseinandersetzung rund um das „hohe Gut Fachkraft und Mitarbeiter“.

Neben zahlreichen regionalen Initiativen, zu der der Workshop letztlich auch zählt, hatten wir auch die Gelegenheit bundesweite Initiativen, beispielsweise die Initiative neue Qualität in der Arbeit (INQA) und die Offensive Mittelstand vorzustellen. Auch das Personalentwicklungsprogramm unternehmensWert:Mensch oder die zahlreichen kostenfreien Veröffentlichungen waren von Interesse.

Eilenburg - Brücke über die Mulde, Workshop Lebensfreundliches Unternehmen zur Fachkräftesicherung

Eilenburg – Brücke über die Mulde, Workshop Lebensfreundliches Unternehmen zur Fachkräftesicherung

Workshop und Erkenntnisse im Landkreis Nordsachsen

Leipzig - auch im Landkreis, Fachkräftemangel und Kampf der Kulturen um Talente

Leipzig – auch im Landkreis, Fachkräftemangel und Kampf der Kulturen um Talente

Workshop und Erkenntnisse im Landkreis Leipzig

Leipzig im Zentrum - Workshop zum Fachkräftemangel, in der Gastronomie ein Dauerthema

Leipzig im Zentrum – Workshop zum Fachkräftemangel, in der Gastronomie ein Dauerthema!

Workshop und Erkenntnisse in Leipzig

Das Lebensfreundliche Unternehmen – Der nächste Schritt zur Fachkräftesicherung

Lebensfreundliches Unternehmen oder eine lebensfreundliche Unternehmenskultur bedeuteten nicht, das Sofa zum Fernsehen bei Chips und Wein im Unternehmen aufzustellen oder es sich in einer Hängematte gemütlich zu machen! Es bedeutet ein grundlegendes Bewusstsein dafür zu haben oder zu entwickeln, dass Menschen die Sinn(-zusammenhänge) erkennen, gern in einer Struktur oder einem Unternehmen leben und leisten!Sven Lehmann

Unternehmenskultur, Führung und Organisation als wirksames Mittel zur Fachkräftesicherung

Was Führung überhaupt ist, was man dazu täglich tun muss oder kann, darüber gehen die Meinungen und Sichtweisen weit auseinander. Dass Führung, ob nun die gelungene Unternehmensführung oder Personalführung, ein gewichtiger Faktor zur Gewinnung und Sicherung von Fachkräften ist, haben rund zwei Drittel aller Workshopteilnehmer massiv unterstützt und die Lösungen und Ideen in dem Bereich gern mitgenommen. Interessant bleibt weiterhin, dass ein Drittel das eben nicht so sah oder sich sogar vehement dagegen aussprach. Gelungene Organisation ist eine direkte Folge von guter Qualität in der Führung. Wer diesen Zusammenhang nicht erkennt, der wird wohl auch miese Prozesse digitalisieren und im Nachhinein auf diesen modernen Kram schimpfen, der nur noch mehr Ärger oder sogar das Aus des Unternehmens gebracht hat.

Sie wollen an der Fachkräftesicherung im Unternehmen mit Hilfe von Führung und Organisationsentwicklung arbeiten? Rufen Sie einfach an oder vereinbaren Sie einen Rückruf. Die erste Stunde unserer Beratung ist immer kostenfrei!

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben

©2005-2017 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung