streuverluste.de - SL | Marketing & Management
Unternehmensführung

Führungsstarre ist keine Führungsstärke

20.10.2017, Rubrik: Artikel, Führung & Management, Mitarbeiter, Unternehmensführung

Herbst in der Stadt - Starke Führung oder Führungsstarre?

Führungsstarre ist bitte nicht mit Führungsstärke zu verwechseln. Ein Ergebnis der vielen Aktivitäten im letzten Jahr mit ganz unterschiedlichen Kunden ist der Aufruf: Starre Führung erstickt gute Prozesse! Der vermeintlich führungsstarke, dominante Unternehmenslenker ist ein Auslaufmodell der Führungsgeschichte. In Zeiten zunehmender Vernetzung, gegenseitiger Abhängigkeiten und hoher Komplexität sind Äxte im Dschungel der Unternehmens- und Personalführung nur umwelt- und kulturschädlich. Wer seinen Blick über die Welt im Jahr 2017 schweifen lässt, dem fallen diese vermeintlich tollen Führungspersonen sehr schnell auf. Der Sehnsucht nach der Führungsstärke folgt ganz schnell die Ernüchterung im Alltagschaos der Banalitäten, die solches Vorgehen zur Folge hat. weiterlesen »

Maßvolle Unternehmens- und Personalführung – angemessen angepasst oder individuell

7.07.2017, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

Maßvolle Unternehmens- und Personalführung - ist angemessen angepasst oder individuell?

Maßvolle Unternehmens- und Personalführung und ist angemessen angepasst gleichzusetzen oder doch besser individuell? Welche Geschwindigkeit ist beim Unternehmenswachstum gesund? Kann man diese Frage bezogen auf das Umsatzwachstum und auch auf das Wachstum der Mitarbeiteranzahl gleichermaßen beantworten? Könnte ich auch nach der Anzahl der entstehenden und zu lösenden Probleme beim schnellen oder langsamen Wachstum fragen? Ich denke ja! Wir alle kennen Beispiele in denen das rasante Wachstum eines Unternehmens im Chaos und oft auch im Untergang des Unternehmens endete. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Beleuchten möchte ich heute inwiefern der Unternehmer oder die Führungskraft bemerken kann, ob eine Entwicklung angemessen ist oder nicht. weiterlesen »

Neukieritzsch – 4. Workshop Lebensfreundliches Unternehmen & Fachkräftesicherung

13.10.2016, Rubrik: Fachkräfte, Mitarbeiter, Unternehmensführung

Workshop 4 Lebensfreundliches Unternehmen

Beim vierten Workshop zum Lebensfreundlichen Unternehmen im Landkreis Leipzig in Neukieritzsch ging es recht energetisch zu. Fünf Teilnehmer informierten und diskutierten im Kommunikationszentrum des Kraftwerkes Lippendorf rund um die Themen gute Führung und Organisation sowie Maßnahmen zum Ausgleich zwischen dem Leben auf Arbeit und dem privaten Leben zur Fachkräftesicherung. Der ausgezeichnete Raum wurde dem Projektträger freundlicherweise kostenfrei zur Verfügung gestellt, auch an dieser Stelle herzlichen Dank dafür. weiterlesen »

Kredit für Selbstständige – nicht nur eine Frage der Bonität

12.09.2016, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

ghjgghj

Ob Gründung oder Geschäftsausbau – für Investitionen sind regelmäßig Finanzierungen notwendigen. Allerdings haben Selbstständige deutlich höhere Hürden zu meistern, um Kredite genehmigt zu bekommen, als Menschen in einem sicheren Anstellungsverhältnis. Alternativen in Betracht zu ziehen, kann sich hier durchaus empfehlen. Allerdings muss man die Spreu vom Weizen trennen, nicht jedes toll ausschauende Angebot hilft einem Unternehmer auf Dauer weiter. weiterlesen »

Vorankündigung – Workshops zur Fachkräftesicherung im Landkreis Leipzig

6.09.2016, Rubrik: Artikel, Termine, Unternehmensführung

Orientierung zur Fachkräftesicherung Landkreis Leipzig

Vorankündigung – Workshops zum Fachkräftesicherung im Landkreis Leipzig. Derzeit sind die so genannten Fachkräfteallianzen in aller Munde. Verschiedene Projekte werden aktuell von verschiedenen Projektträgern und Institutionen im Rahmen der Förderung von Projekten zur Fachkräftesicherung in den jeweiligen Regionen vorbereitet und umgesetzt. Für den Landkreis Leipzig hat die Familienfreund KG einen Workshop im Angebot, der einen neuen Ansatz zur Fachkräftesicherung verfolgt. Das Thema Work-Life-Balance scheint definitiv nicht dazu angelegt, Fachkräfte in Größenordnungen zu sichern. Wäre das so, müssten wir nicht an dieser Stelle über Fachkräftesicherung nachdenken. weiterlesen »

Weiterbildung im Sommer – alternative Finanzierungsformen

25.08.2016, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

Crowdfunding Vortrag, Leipzig

Weiterbildung im Sommer: Thema alternative Finanzierungsformen. Auch wenn das Thema Crowdfunding von vielen bestehenden Unternehmen eher belächelt wird, für Gründer und Startups ist es eine echte alternative Finanzierungsform. Und nicht nur das, durch einen ersten Test der Geschäfts- oder Produktidee erhält man auch einen frühen Kreis von Multiplikatoren, den es bei anderen Finanzierungsformen nicht gibt. weiterlesen »

Industrie 4.0 – 2. Industriedialog Ost in Leipzig

1.07.2016, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

Industrie 4.0 – 2. Industriedialog Ost. Ein noch sehr junges Format, der Industriedialog Ost, fand am 30. Juno 2016 in Leipzig statt. Der zweite Kongress dieser Art wurde in der Zeit der RoboCup auf der Messe der Stadt veranstaltet – passender können die Themen kaum sein. Das Schlagwort Digitalisierung ist seit geraumer Zeit in den Medien und nervt auch schon viele, dass wir trotzdem nicht am digitalen Wandel vorbei kommen liegt deutlich auf der Hand. Welche Auswirkungen dieser Prozess hat, haben wird oder nicht haben wird, ist auf breiter Front NICHT klar! Was alles mit dem Wort digital etikettiert wird, muss nicht zwangsläufig auch etwas damit zu tun haben. Beim 2. Industriedialog Ost fanden die Referenten klare Worte, nicht nur zur digitalen Situation der Industrie.

weiterlesen »

Liquidität und Bonität – von unterschätzten Kennzahlen und deren Folgen

1.07.2016, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

Liquidität und Bonität – von unterschätzten Kennzahlen und deren Folgen. Man sagt Banken würden die Regenschirme, die sie fleißig verleihen, beim ersten Regentropfen gleich wieder einsammeln. Ungeachtet der Frage, ob das nun so ist oder nicht, stellen Sie sich selbst einfach die Frage: Woran genau würden Sie erkennen, ob Sie jemanden Geld leihen oder nicht? Am Gesicht oder dem guten Gefühl? Selbstverständlich ist die Antwort auf diese Frage eine schwere, aber zwei Kennzahlen im Alltag von Unternehmen sind nun mal die Liquidität und auch die Bonität. Sowohl diese im Blick zu haben, als auch damit das Unternehmen zu führen, das war Thema des letzten Unternehmerfrühstücks bei der Creditreform in Leipzig.

weiterlesen »

Faktoren zur Beurteilung von Unternehmen

9.05.2016, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

Wenn es um Kooperation von Unternehmen, die Zusammenarbeit auf der Ebene von Kunde zu Lieferant oder einen anderweitigen Grund zur Beurteilung von KMU geht, sind die Möglichkeiten eines Außenstehenden zur Einschätzung der Lage eher begrenzt. Ein Teil des tatsächlichen Bildes können Sie den Veröffentlichungen entnehmen, ein weiterer Teil lässt sich erfragen oder aus dem direkten Kontakt ableiten. Zur Beurteilung von Unternehmen reicht das aber meist nicht aus. Welche weiteren Möglichkeiten gibt es, sich einen genaueren Eindruck eines Unternehmens oder eines Unternehmers zu machen?

weiterlesen »

Nimm dir Zeit für den Plan B

4.01.2016, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

In vielen vermeintlichen Ratgebern für das Leben finden sich immer wieder Ratschläge zur genauen Zieldefinition. Man müsse nur genau wissen, wo man hin will, dann klappt das schon. Doch das ist nur die halbe Wahrheit alternativlos ist im Leben tatsächlich nur sehr wenig. Dasselbe gilt auch für Unternehmen oder neue Projekte im Unternehmen. Das Stichwort hier ist „Plan B“. Es ist eine tolle Tradition sich zum Neuen Jahr Dinge oder Veränderungen vorzunehmen, die man schon lange hätte tun müssen. Was daraus wird lehrt uns die Erfahrung. Eine wichtige Strategie ist der Plan B. Was tue ich, wenn ich nicht abgenommen habe, wenn ich nicht aufgehört habe zu rauchen, wenn ich nicht x oder y geschafft habe? Ich könnte mir bei meiner Planung Gedanken über meinen PLAN B machen. Nimm dir also Zeit für den Plan B!

weiterlesen »

BWA als wichtiges Instrument der Unternehmensführung

14.09.2015, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

Am heutigen Montag hatte die IHK zu Leipzig wieder zu einem Unternehmerfrühstück geladen. Bisher wusste ich nicht, dass es dieses Veranstaltungsformat erst seit ca. fünf Jahren gibt und es sich in der Zeit gut entwickelt hat, wenngleich heute leider viele Namensschilder ungenutzt blieben, das mag vielleicht am Wetter liegen. Auf jeden Fall kann es das Thema nicht gewesen sein, es ging um die BWA, ein Zahlenwerk und Instrument, dass für jeden Freiberufler und Unternehmer elementar ist. Allerdings ist es wie so oft im Alltag von Menschen, wir nutzen nicht immer alle Potenziale, auch nicht die Steuerungs- und Planungspotenziale unserer BWA. Um so wichtiger der heutige Vortrag, den ein Steuerexperte und ein Wissender eines großen Softwareanbieters für Buchhaltungssoftware mit fundiertem Wissen und umfangreicher praktischer Erfahrung bestritten haben.

weiterlesen »

Unternehmensentwicklung durch Personalentwicklung in KMU

30.06.2015, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

Eine der größten Ressourcen in jeder Größe von Unternehmen sind die Mitarbeiter. Es ist nicht all zulange her, dass man Mitarbeiter eher als einen der größten Kostenfaktoren gesehen hat. Es gibt auch heute noch genug Unternehmen, in denen eine solche Kultur vorherrscht, glücklicherweise vollzieht sich allerdings gerade ein Umdenken. Der Wert, den ein Mensch als Mitarbeiter im Unternehmen hat, lässt sich sicher betriebswirtschaftlich gut beziffern. Diese Sichtweise birgt allerdings die Gefahr, diesen Wert ausschließlich monetär zu sehen. Viele Unternehmen erkennen heute schon, gute Mitarbeiter stehen nicht am Betriebstor oder der Bürotür Schlange, im Gegenteil. Es „tobt“ schon lange ein Wettbewerb nicht nur um Talente, sondern auch um Standorte und die Wahl, was denn nun ein attraktives Unternehmen sei. Attraktivität kann ein Unternehmen für seine Mitarbeiter auch durch Personalentwicklung, Hinwendung und Beteiligung der Mitarbeiter am Prozess der Unternehmensentwicklung steigern. Gerade für klein- und mittelständische Unternehmen stecken hier noch große Potenziale, sowohl für die Entwicklung des Unternehmers, des Unternehmens und natürlich für die Mitarbeiterentwicklung.

weiterlesen »

Vision gemeinsames Marketing in Mittelzentren, auch in Eilenburg?

27.03.2015, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

GEMEINSCHAFT macht stark, so könnte man das Motto der Abendveranstaltung der IHK zu Leipzig am Donnerstagabend im Bürgerhaus zu Eilenburg zusammenfassen. Der Vortrag einer Unternehmensberatung aus Berlin beschäftige sich mit einem Konzept zur Innenstadtbelebung von Mittelzentren. Ein brennendes Thema gerade für Einzelhändler und Unternehmen, die von der Laufkundschaft in Zentrumsnähe einer Kleinstadt leben. Gleich nach der Stärke durch Gemeinschaft kommt eine einfache Regel: Impulse, Impulse, Impulse und nochmals regelmäßige Impulse, diese aber nicht wahllos sondern koordiniert setzen. Dabei ist es oft gar nicht nötig viele finanzielle Ressourcen zu binden, gute Ideen und ansprechende Umsetzung punkten mehr. Doch wenn das alles so einfach ist, warum erleben wir es in vielen Kleinstädten einfach anders? Was nicht selten fehlt ist ein Bewusstsein zur Entwicklung einer Vision für einen Standort, einer Stadt oder einer Region.

weiterlesen »

Bilder sind das reinste Marketing

25.03.2015, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

Von wegen Marketing und Werbung machen nur Unternehmen für sich, ihre Produkte oder ihre Dienstleistungen. Die heutige Flut von Bildermachern knipst diese doch auch nur, weil sie daran glauben, dass es irgendjemanden auf dieser Welt geben könnte, den diese Bilder begeistern. Bilder sind das reinste Marketing! Bilder binden Aufmerksamkeit, Bilder schockieren, informieren oder dokumentieren. Bilder und Fotos können verwirren oder Inhalte verdeutlichen. Man meint ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Der Umkehrschluss ist überlegenswert – ein Bild spart auch überflüssige Worte. In einem Spannungsfeld von Alltagsdraufhalten und Profifotografie finden sich Beispiele beider Gattungen oft genug im Wettbewerb der Aufmerksamkeit nebeneinander. Doch was bleibt hängen? Welches Bild bildet sich als Meinung über eine Sache, ein Produkt, eine Firma oder eine Region?

weiterlesen »

Beziehung, Vertrauen – Geschäft

26.02.2015, Rubrik: Artikel, Unternehmensführung

Prinzipien bestimmen unser Leben – der eine orientiert sich mehr an solchen grundlegenden Einstellungen, der andere weniger. Auch wenn es nicht gleich offensichtlich ist, Prinzipien haben wir alle. Wir handeln sehr oft unbewusst nach diesen generalisierten Grundsätzen, ob wir das wollen oder nicht. Eine wichtige Unterscheidung gilt es aber bei der Art und Weise von Prinzipien zu machen. Es gibt immer Grundsätze, die einen beflügeln, ja offen machen für neue Ideen, Gedanken befördern oder Lösungen erzeugen. Die zweite Kategorie von Prinzipien sind einengend, energiezehrend und sie stumpfen den Menschen ab. In der Unternehmensführung gibt es viele Grundsätze. Sofern es sich um Klein- und Mittelständische Unternehmen handelt, kann das Befolgen von Prinzipien überlebenswichtig sein. Sicher bestätigen auch immer die Ausnahmen die Regel, insofern sollten Prinzipien auch ein Verfallsdatum haben, von Zeit zu Zeit sich und seine Grundsätze zu hinterfragen, das ist nicht nur in der Unternehmensführung von „prinzipieller“ Bedeutung.

weiterlesen »

nach oben

©2005-2017 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung