streuverluste.de - SL | Marketing & Management

Agiles Arbeiten mit Lern- und Experimentierräumen in KMU mit Hilfe von unternehmensWert:Mensch plus

Von der Schreibmaschine zu Computer und Smartphone - Digitale Transformation in KUM gestalten mit uWM plus

Agiles Arbeiten mit Lern- und Experimentierräumen in KMU mit Hilfe von unternehmensWert:Mensch plus ab sofort anwendbar! Nicht nur in der Berater- oder Softwarewelt tauchen seit einigen Jahren Begriffe und Methoden um das Thema agiles Arbeiten auf. Agiles Arbeiten ist vielmehr in den klein- und mittelständischen Unternehmen angekommen. Vielfach auch als „Neues Arbeiten“ (New Work) bezeichnet, sind ab sofort auch KMU in der Lage das agile Arbeiten via Lern- und Experimentierraum selbst im Unternehmen zu testen und dann auch dauerhaft einzuführen. Die Erweiterung des Programms unternehmensWert:Mensch macht das sowohl finanziell als auch methodisch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ab jetzt möglich.

Vielen kleinen Unternehmen fällt in mancher, wenn nicht in vielerlei, Hinsicht auf, so wie bisher geht es nicht weiter. Marktveränderungen, Fachkräftemangel und Innovationsdruck lassen auf der einen Seite manches Geschäftsmodell in die Binsen gehen, erhöhen den Kostendruck oder auch den Krankenstand. Welche Möglichkeiten gibt es, diesem Teufelskreislauf zu entkommen? Ist an den neuen und oft genug Innovationen erzeugenden Arbeitsweisen was dran oder schmeckt der alte Wein in neuen Schläuchen nur ein wenig anders?

unternehmensWert:Mensch plus – Schwerpunkt Digitale Transformation und ihre Auswirkungen auf Unternehmen und Personal

Das Programm unternehmensWert:Mensch plus vom BMAS ist eine Erweiterung des seit 2015 erfolgreich umgesetzten Programms unternehmensWert:Mensch. In sechs Gestaltungsfeldern lassen sich verschiedene Themen aus dem Blickwinkel der Digitalisierung auf das Unternehmen beleuchten und im Lern- und Experimentierraum testen oder weiterentwickeln.

Die sechs Gestaltungsfelder umfassen folgende Bereiche im Unternehmen:

  • Neue Geschäftsmodelle & Innovationsstrategien
  • Produktionsmodell & Arbeitsorganisation
  • Personalpolitik, Beschäftigung & Qualifizierung
  • Sozialbeziehungen & Kultur
  • Führung, berufliche Entwicklung & Karriere
  • Arbeitsplatz der Zukunft, Arbeitszeit- & Leistungspolitik.

unternehmensWert:Mensch plus unterscheidet sich in einigen Punkten von unternehmensWert:Mensch. Das betrifft sowohl die möglichen Inhalte, als auch die Arbeitsweisen. Gemeinsam ist den beiden Förderprogrammen für KMU der Einsatz der Prozessberatung und die hohe Beteiligung von Mitarbeitern des Unternehmens am Entwicklungsprozess.

Die Vorgehensweise zum Beginn des Programms ist wie folgt:

  • kostenfreie Erstberatung in der Erstberatungsstelle, Schwerpunkt ist es, die Förderfähigkeit festzustellen und eine kleine Einführung in die Thematik digitale Transformation und Methodik des Lern- und Experimentierraums zu bekommen
  • Prozessberatung – Die Durchführung des betrieblichen Lern- und Experimentierraums
  • kostenfreies Ergebnisgespräch in der Erstberatungsstelle.

Logische und zwingende Voraussetzung für einen gelungenen Prozess im Rahmen von unternehmensWert:Mensch plus ist der Zugang zu einem autorisierten Prozessberater, mit dem man eine Vertrauensbasis hat, um diesen Entwicklungsprozess zu gestalten und nutzbringend für alle im Unternehmen umzusetzen. Gern können wir in einem Erstgespräch klären, welchen Nutzen Sie und Ihr Unternehmen und auch Ihre Mitarbeiter von unternehmensWert:Mensch plus haben können. Die Autorisierung für dieses Programm liegt genauso vor, wie die Autorisierung für unternehmensWert:Mensch grundsätzlich.

Betriebliche Lern- und Experimentierräume sind ein strategisches (Innovations-)Instrument für die Bewältigung der digitalen Transformation in KMU. unternehmensWert:Mensch plus unterstützt hier methodisch, finanziell und somit auch personell (durch den Einsatz eines Prozessberaters über ein halbes Jahr) kleine und mittlere Unternehmen, die den Förderbedingungen genügen.

Einfach jetzt anrufen oder E-Mail senden und diesen strategischen Vorteil nutzen.

Erfahren Sie mehr zum Thema Agiles Arbeiten:

Hier schreibt der Unternehmensberater, Coach und Organisationsentwickler, mit viel Lust auf Marketing und Vertrieb. Ich bin auch Vortragsredner, Workshopleiter, Supervisor, Unternehmer seit 1991, Leipzig-, Eilenburg- und Berlin-Versteher sowie deutschsprachig weit unterwegs, von Herzen Nordsachse, Optimist in den meisten Fällen, Blogger, Fotograf, Trainer, auch Ausbilder für Autogenes Training – kurz: vielleicht auch dein Entwicklungsspezialist?
Start DialogTelefonXINGTwitter

nach oben

©2005-2017 streuverluste.de – SL | Marketing & Management - Unternehmen und Menschen entwickeln - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung